Home MVP Rundspruch

MVP-Rundspruch 12/2009



****        ****   ***            ***  ***********

*****    *****    ***          ***   ************

*** **  ** ***     ***        ***    ***             ***

***  ****  ***      ***      ***     ************

***    **    ***       ***    ***      ***********       > DL0MVP <

***            ***        ***  ***       ***              QTH: Elmenhorst

***            ***         ******        ***              DOK: MVP

 

DARC - Vorstand des Distriktes Mecklenburg-Vorpommern

Vorsitzender: Steffen Becker, DC1TBS

Email : Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

 

 

Mecklenburg-Vorpommern-Rundspruch Dezember 2009

 

Hier ist DL0MVP mit dem Mecklenburg-Vorpommern-Rundspruch für den Monat

Dezember 2009. DL0MVP sendet den MVP-Rundspruch an jedem 3. Sonntag im Monat um 09:00 Uhr Ortszeit auf 3620 kHz. Dieser Rundspruch wurde zusammengestellt von der Rundspruchredaktion, am Mikrofon ist Günter DL5CX.

Der Rundspruch wird zeitgleich über das FM-Relais DB0HRO sowie die Echolink Gateways DD5ZT-L, DL0HST-L, DB0NBB-R, DB0GWD-R und DB0KUE-Rübertragen und ist in der folgenden Woche zu finden

 

im Internet auf der MVP Distrikthomepage unter               www.amateurfunk-mvp.de

auf der Homepage der Rundspruchredaktion unter             www.afutec.de

sowie als Audio File auf der Homepage des OV V07         www.v07.de.vu

 

 

Der Rundspruch enthält heute folgende Beiträge:

 

1. DV Distrikt V – Weihnachtsgrüße

2. SSTV Aktivitäten zwischen den Feiertagen.

3. Kurzbericht DARC Rechnungsprüfung

4. TKG- und EMVG - Beiträge durch BMWi festgelegt

5. Ab sofort 750 Watt im Bereich 7100-7200 kHz zulässig

6. WSPR - Software 2.0 veröffentlicht

7. legendäre Tastenschmiede VIBROPLEX wechselt Besitzer

8. Kids Day am 3. Januar

9. Sonderstationen zu Weihnachten QRV

 

Nun die Beiträge im Einzelnen:

 

 

 

 


1. DV Distrikt V – Weihnachtsgrüße

 

Liebe DARC - Mitglieder, liebe Funkfreunde,

 

das Jahr 2009 geht zu Ende und so ist es wieder an der Zeit, auf das vergangene Jahr zurück zu blicken.

Da war doch die Vorstandswahl im Frühjahr, bei der ein neuer Vorsitzender gewählt wurde.

Es wurde auch fusioniert, der ausrichtende OV-Verband der Frühjahrsversammlung, V24 und der Nachbar OV-Verband V23 haben sich zusammengeschlossen.

Natürlich gab es auch größere und kleinere Fielddays und einen Tag der offenen Tür im DAZ,

Wir haben unseren Distrikt auch auf Europas größter Amateurfunkmesse, der Ham-Radio, in Friedrichshafen vertreten.

Im Oktober war dann noch das Rügentreffen, auf dem uns Hardy, DL3KWF, mit seinen heiteren Geschichten über 50 Jahre Amateurfunk erfreute, Bodo, DL4CU, hat uns den Amateurfunksport ARDF in einem sehr interessanten Vortrag näher gebracht, und Jürgen, DF7TT, präsentierte zum Thema QRP und Selbstbau viel Wissenswertes zu diesem Thema. Den Abschluss bildete wie immer Franz, DL9GFB, mit einem Vortrag über seine letzte

DX-pedition.

Ende Oktober fand dann noch die Mitgliederversammlung in Bad Lippspringe statt.

Auf dieser Versammlung wurde ein neuer Vorstand gewählt. Alle weiteren Themen findet Ihr auf der Homepage unseres DARC e.V.

Dieses Jahr wurde auch seit langem mal wieder eine Gebührenanpassung durchgeführt, was wohl dem ein oder anderen vielleicht nicht so gefallen hat. Bitte überlegt, ob man wirklich deswegen austreten muss. Für alle, die finanziell nicht so gut da stehen, gibt es entsprechende Anträge zur Ermäßigung beim OVV oder bei der Geschäftsstelle, die entsprechend auch die Beratung dazu bietet. Für das folgende Jahr würden wir uns freuen, Euch alle weiterhin als Mitglied des DARC zu behalten.

Der Distrikt-Vorstand möchte sich bei allen bedanken, die auch in diesem Jahr wieder ihre Freizeit für den DARC zur Verfügung stellten und u.a. Veranstaltungen, Fielddays und Vereinstreffen organisierten.

Besonderer Dank auch an die OVV´s, die uns im Frühjahr ihr Vertrauen bei der Wahl des Vorstandes gegeben haben, Danke auch an die Crew des DAZ, welche nicht immer unter den besten Vorraussetzungen höchsten Einsatz zeigten.

Vielen Dank an den ehemaligen OV V24 für die Ausrichtung der Frühjahrsversammlung.

Vielen Dank auch an den OV V08 für die Ausrichtung des Rügentreffens.

Allen Geburtstagskindern im Monat Dezember wünschen wir alles Gute und viel Gesundheit.

Stellvertretend sollen hier DL1SYL, Traudel, DL9GFB, Franz und DH6IT, Inge, als Geburtstagskinder genannt werden.

Im kommenden Jahr wird es wieder zahlreiche Aufgaben und Veranstaltungen geben, die wir als Vorstand nicht alle alleine bewältigen können, wir brauchen Eure Unterstützung, denn ohne Indianer ist selbst der beste Häuptling nicht zu gebrauchen.

Wir wünschen Euch allen ein schönes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch und dass

wir alle gesund in 2010 gemeinsam anstehende Probleme bewältigen können.

 

73! Es awdh de DC1TBS, DL9GFB, DF7TT und DL5KVV

 


P.S. Weitere Informationen des Vorstandes:

 

1.      Die Distriktsversammlung findet nächstes Jahr am 17. April in Kuhstorf b. Hagenow statt, Beginn ist 10:00 Uhr. Weitere Informationen dann im Januar-RS

2.      Die nächste Vorstands-Sitzung findet am 08.01.2010 statt, wir bitten Anträge an den Vorstand, uns bis dahin zu zusenden, per Brief oder per Mail,

3.      Anträge und Beiträge für die Distriktsversammlung bitte bis 01.03.2010
per Mail oder Brief , damit diese in das Programm und den Ablauf
eingeplant werden können und allen OVV das Programm vollständig zugesendet werden kann.

(Hinweis vom DV) Ich bitte alle OVV´s mir ihre gültige Email-Adresse zukommen zu lassen. Ich bin unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. sowie telefonisch unter 0160 9796 1774 erreichbar.

 

Meine Post-Adresse ist  Steffen Becker, Rohrbruch 1, 17192 Lansen-Schönau

 

73! Steffen, DC1TBS

 

2. SSTV Aktivitäten zwischen den Feiertagen

 

Wie in fast jedem Jahr versuche ich, Funkamateure aus den benachbarten Ortverbänden von V29 (Parchim) zu SSTV Aktivitäten zu bewegen. Das hatte bisher nur im kleinen Kreis stattgefunden aber allen viel Spaß gemacht. In diesem Jahr habe ich mir etwas Besonderes einfallen lassen. Da es SSTV Gateways gibt, die via Internet miteinander weltweit verbunden sind, habe ich mich zum Testbetrieb in diesem Gatewaynetz angemeldet. Das bedeutet, dass die empfangenen Bilder der einzelnen Gateways bzw. Multimode Relais an einen zentralen Server weitergeleitet werden und von diesem dann an alle angeschlossenen Gateways oder Multimode Relais verteilt werden und von diesen dann wieder via HF ausgesendet werden. Somit besteht die Möglichkeit, einmal mit Funkfreunden im lokalen Bereich, als auch darüber hinaus mit Funkfreunden in der Schweiz, Österreich, Australien, Holland und deutschlandweit  SSTV Kontakte zu knüpfen. Nun mag es wieder Verfechter geben, die an dieser Betriebstechnik etwas auszusetzen haben, weil die Relais mittels Internet miteinander verlinkt sind und keine reinen HF Links besitzen. Okay, diese Meinung akzeptiere ich, aber ist diese Meinung noch zeitgemäß? Gerade in der heutigen Zeit, wo uns Funkamateuren immer neue Steine in den Weg gelegt werden, immer wieder Relaisfunkstellen und Linkstrecken abgebaut werden müssen und somit die Arbeit und das Engagement vieler Funkfreunde einfach so abgetan werden, ist es an der Zeit, neue Verbindungsmöglichkeiten zu nutzen. Das Internet bietet dazu eine gute Grundlage. Da erst kürzlich das 70cm Relais DB0LWL abgebaut werden musste und somit nun kein lokales Relais mehr existiert, gehen meine Überlegungen dahin, eventuell ein Multimode Relais im Raum Parchim aufzubauen. Hier soll dann FM Sprechfunkbetrieb sowie SSTV Betrieb möglich sein. Ich werde anhand meines geplanten Testbetriebes einmal analysieren, welches Interesse an diesem Projekt besteht und wie sich die Beteiligung entwickelt. Es sollte möglich sein, momentan einen Umkreis von ca. 30 bis 40 Km abzudecken. Somit könnten Funkfreunde aus Parchim, Lübz, Goldberg, Plau, Ludwigslust, Schwerin und alles, was sich in diesem Bereich befindet, SSTV Signale zu mir zu senden und von mir zu empfangen. Der Testbetrieb erfolgt ab sofort in der Zeit zwischen 08:00 Uhr und 22:00 Uhr auf 144.500 MHz FM. Meinungen und Empfangsberichte sind erwünscht. E-Mail diesbezüglich an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Vy 73 es 55 sowie ein friedliches Weihnachtsfest wünsche ich allen Zuhörern des MVP Rundspruches. Harry, DH3SUP

3. Kurzbericht DARC Rechnungsprüfung (Auszug Distriktrundschreiben Nr.4 Distrikt E (HH))

 

Vom 21.-24. September haben Erhard, DF3XZ, Distriktsvorsitzender Distrikt E (Hamburg) und Thomas, DB6OE, Distriktsvorsitzender Distrikt H (Niedersachsen) in den Räumen der DARC - Geschäftsstelle in Baunatal eine Rechnungsprüfung gemäß DARC Haushalts- und Finanzordnung §8 durchgeführt. Die Überprüfung von Kasse und Bankkonten ergab keinen Grund zur Beanstandung. Der Haushalt wurde entsprechend der Planung eingehalten. Die geringfügig höheren Ausgaben wurden durch höhere Einnahmen kompensiert, sodaß gegenüber Plan ein positives Ergebnis erzielt wurde. Es gab sowohl Über- als auch Unterschreitungen.

Die Gewinn- und Verlustrechnung sieht allerdings eher düster aus:

-          Die Mitgliedsbeiträge sind im Vorjahresvergleich mit 2.658.736, 58 € um fast 71 Tausend Euro geringer.

-          Das ordentliche Betriebsergebnis zeigt eine deutlich negative Trendlinie von Minus 155.972 € im Jahr 2007 auf Minus 414.721 € im Jahr 2008.

-          2007 wurde der Jahresfehlbetrag von 292.499,36 € durch Auflösung von Rücklagen ausgeglichen. Für 2008 liegt der Jahresfehlbetrag schon bei 304.792,80 €, der ebenfalls durch Auflösung von Rücklagen ausgeglichen werden mußte. Das kann sich der DARC nicht mehr lange leisten! Die Analyse zeigt, daß sich der DARC derzeit nicht durch Mitgliedsbeiträge und Spenden finanziell trägt, sondern von seinen finanziellen Reserven zehrt. Mitgliederverlust und jährlich erhöhte Aufwendungen lassen  trotz Beitragserhöh-ung die Schere zwischen Ein- und Ausgaben immer weiter auseinanderklaffen!

 

 

4. TKG- und EMVG-Beiträge durch BMWi festgelegt

 

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) hat mit Wirkung vom 20. November die Gebühren für den Amateurfunk (TKG- und EMVG-Beiträge) für die Jahre 2005, 2006 und 2007 festgelegt. Für das Jahr 2005 hatte das Ministerium bereits im Mai des Jahres 2005 Gebührensätze veröffentlicht und bei den Funkamateuren auch schon eingezogen. Für die Jahre 2006 und 2007 wurden die Beiträge neu festgelegt. Sie betragen für das Jahr 2006 20,81 Euro. Im Hinblick auf die jetzt anstehende Forderung der Bundesnetzagentur bei den Funkamateuren ergibt sich also ein Gesamtbetrag von 43,52 Euro. Grundlage für diese Beitragssätze ist die „Dritte Verordnung zur Änderung der Frequenzschutzbeitragsverord-nung“, die am 19. November im Bundesgesetzblatt veröffentlicht wurde. Die Höhe der Frequenznutzungs- und der EMVG-Beiträge muss vom BMWi für jedes Jahr neu ermittelt und in der Frequenzschutzbeitragsverordnung festgelegt werden. Verwaltungsgerichte hatten in der Vergangenheit mehrfach Beitragsbescheide aufgehoben, weil die Bemessung der Beitragshöhe in der zugrunde liegenden Beitragsverordnung fehlerhaft war. Der DARC weist darauf hin, dass die Funkamateure erst bezahlen müssen, nachdem die Beitragsbescheide von der Bundesnetzagentur zugestellt worden sind. Der Runde Tisch Amateurfunk (RTA) hat inzwischen das Ministerium um Aufklärung über Kalkulation, Bemessungsgrundlagen und Zusammensetzung der Beiträge gebeten.

5. Ab sofort 750 Watt im Bereich 7100-7200 kHz zulässig

 

Inhaber der Amateurfunk-Zeugnisklasse A dürfen den Frequenzbereich 7100 bis 7200 kHz ab sofort mit einer max. Sendeleistung von 750 Watt (PEP) nutzen. Das geht aus einer Mitteilung der Bundesnetzagentur hervor, die am 16. Dezember 2009 im Amtsblatt der Behörde veröffentlicht wurde. Bisher war in diesem Teilbereich des 40-Meter-Amateurfunk-

bandes nur eine max. Sendeleistung von 250 Watt (PEP) zulässig. Damit ergibt sich die Möglichkeit, auch die im Amateurfunkdienst vorgesehene maximale Sendeleistung auszuschöpfen, sofern dies im Sinne des Experimentiercharakters des Amateurfunkdienstes erforderlich ist. Es wird darauf hingewiesen, diese Regelung sensibel anzuwenden, Störungen zu vermeiden und die maximale Leistung nur dann auszuschöpfen, wenn es zur Aufrechterhaltung einer Funkverbindung oder für experimentelle Zwecke als zwingend notwendig erachtet wird. Für Inhaber der Zeugnisklasse E gibt es keine Änderungen. Sie dürfen das 40-Meter-Band nach wie vor nicht nutzen.

 

6.WSPR-Software 2.0 veröffentlicht

 

Programmautor Joe Taylor, K1JT, hat seine WSPR-Software – das steht abgekürzt für „Weak Signal Propagation Reporter“ – in der Version 2.0 veröffentlicht. Zweck des Programms ist das Senden und Empfangen von Aussendungen mit geringster HF-Leistung zur Erforschung von aktuellen Ausbreitungsbedingungen auf Kurz- und auch Mittelwelle. Nutzer mit Zugriff auf das Internet können die so gewonnenen Daten im WSPRnet beobachten [1]. WSPR 2.0 bringt einige Verbesserungen, beispielsweise einen optimierten Installationsdialog und eine einfache Auswahl zur Verfügung stehender PC-Audiogeräte und Transceiversteuerungen. In einem neuen Setup-Bildschirm kann man optional eine CW-Identifikation einstellen und findet hier auch Tools zur Frequenzkalibrierung. WSPR 2.0 kann aus dem Internet herunter geladen werden. Einen Erfahrungsbericht zu WSPR findet Ihr in der Dezemberausgabe der CQ DL.

 

7. Traditions-Tastenschmiede VIBROPLEX wechselt Besitzer

 

VIBROPLEX wird ab dem 21. Dezember 2009 einen neuen Besitzer erhalten. Scott Robinson, W4PA, aus Knoxville-Tennessee, hat sich bereit erklärt, den ältesten Hersteller von Morsetasten für den Amateurfunk vom derzeitigen Eigner Mitch Mitchel aus Mobile-Alabama zu übernehmen. Robbins teilte mit, dass er seinen Posten als „Amateur Radio Product Manager“ bei TenTec Mitte Dezember aufgeben wird und VIBROPLEX übernimmt.

VIBROPLEX wird noch in diesem Jahr nach Knoxville umziehen. Produktion und Vertrieb werden dann ab 5. Januar 2010 am neuen Standort aufgenommen. WIBROPLEX ist seit 1904 international als Hersteller von halbautomatischen Morsetasten für professionelle Telegrafisten und Funkamateure bekannt. Robbins will die klassische Produktlinie weiter pflegen und ab 2010 zusätzlich neue Produkte anbieten.

 

8. Kids Day am 3. Januar

 

Am 3. Januar 2010 ist Kids Day. Nutzen Sie die Gelegenheit, an dieser internationalen Aktion Kindern und Jugendlichen das nahe zu bringen, was Sie selbst begeistert – den Amateurfunk. Der Kids Day, der vom US-amerikanischen Amateurfunkverband ARRL und dem Boring Amateur Radio Club zwei Mal jährlich veranstaltet wird, findet jeweils zu Beginn eines Halbjahres statt. Der empfohlene Anruf an diesem Tag lautet: „CQ Kids Day“, ausgetauscht werden Name, Alter, Ort und Lieblingsfarbe des Kindes. Die Vorzugsfrequenzen sind: 28 350 bis 28 400 kHz, 21 380 bis 21 400 kHz und 14 270 bis 14 300 kHz, zusätzlich die 2-m-Relais-Frequenzen.

 

9. Sonderstationen zur Weihnachtszeit QRV

 

Längstwellensender SAQ sendet Weihnachtsgruß

 

Der schwedische Längstwellensender SAQ in Grimeton an der Westküste Schwedens ist am Heiligabend, dem 24. Dezember, wieder QRV. Auf der Frequenz 17,2 kHz soll vormittags eine Grußbotschaft übermittelt werden.

 

Sonderrufzeichen:OH9SCL

 

Auch in diesem Jahr ist im Monat Dezember wieder OH9SCL (SCL steht für "Santa Claus Land") aktiv. Die Station befindet sich am Nördlichen Wendekreis und kann von 160 bis 10 m in CW, SSB und digitalen Betriebsarten gearbeitet werden. Es sind mehrere OP in der Luft. QSL via OH9UV: Santa Claus Land,

 

20 Jahre Amateurfunkstation DL0DM im Deutschen Museum

 

Vor 20 Jahren wurde im Turm des Planetariums, im 4 Obergeschoss des Deutschen Museums in München, eine Ausstellung von historischen Funkgeräten und die Amateurfunkstelle DL0DM errichtet. Seit dieser Zeit ist diese Station täglich zwischen 11:00 und 12:00 Uhr von einem Funkamateur besetzt, und die Besucher werden über den gesamten Bereich des Amateurfunks informiert.

 

 

Das war der Mecklenburg-Vorpommern-Rundspruch für den Dezember  2009.

Die Redaktion besorgten diesmal Thomas, DD5ZT und Günter, DL5CX.

Sprecher war Günter, DL5CX.

Karsten, DG0KA, spielt den Rundspruch auf unserer Internet-Seite

www.amateurfunk-mvp.de ein.

 

Für diesen Rundspruch kam Zuarbeiten von folgenden Einsendern:

DC1TBS, DH3SUP. Des Weiteren enthielt er Informationen aus der CQ-DL,

dem Internet und dem Deutschlandrundspruch.

Zuarbeiten zum nächsten Rundspruch an Thomas, DD5ZT, via E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Wir melden uns wieder am 17.01.2010 um 09:00 Uhr Ortszeit auf 3620 kHz

und über die angeschlossenen FM Relais.

 

Wir wünschen allen OM´s, YL´s und deren Familien ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in neue Jahr 2010. Danke an alle die uns bei der Arbeit und Zusammenstellung des MVP Rundspruch in diesem Jahr so zahlreich unterstützt habe. Wir hoffen natürlich auch im neuen Jahr durch eure Beiträge einen aktuellen und informativen MVP Rundspruch anbieten zu können.

 

73 de MVP Rundspruchredaktion

 

 
<< Start < Zurück 51 52 53 54 55 56 57 58 Weiter > Ende >>
Seite 51 von 58