Home MVP Rundspruch

MVP-Rundspruch 02/2011

  • ****       ****   ***           *** ***********
  • *****   *****   ***         ***   ************
  • *** ** ** ***     ***       ***   ***             ***
  • *** **** ***     ***     ***     ************
  • ***   **   ***       ***   ***     ***********       > DL0MVP <
  • ***           ***       *** ***       ***             QTH: Elmenhorst
  • ***           ***         ******       ***             DOK: MVP

DARC - Vorstand des Distriktes Mecklenburg-Vorpommern

Vorsitzender: Franz Berndt, DL9GFB

Email : Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Mecklenburg-Vorpommern-Rundspruch Februar 2011

Hier ist DL0MVP mit dem Mecklenburg-Vorpommern-Rundspruch für den Monat Februar 2011. DL0MVP sendet den MVP-Rundspruch an jedem 3. Sonntag im Monat um 09:00 Uhr Ortszeit auf 3620 kHz. Dieser Rundspruch wurde zusammengestellt von der Rundspruchredaktion, am Mikrofon ist Günter, DL5CX. Der Rundspruch wird, soweit die Linkstrecken funktionieren, zeitgleich über die Echolink Gateways DD5ZT-L, DL0HST-L, DB0NBB-R, DB0KUE-R, DO0MAL-R und DB0GWD-R übertragen und ist in der folgenden Woche zu finden: 

  • im Internet auf der MVP Distrikthomepage unter               www.amateurfunk-mvp.de
  • auf der Homepage der Rundspruchredaktion unter           www.afutec.de
  • sowie als Audio File auf der Homepage des OV V07         www.v07.de.vu

Der Rundspruch enthält folgende Beiträge: 

  1. Informationen aus den Distrikten
  2. Distriktvorstand ruft YL’s zur Teilnahme am Diplom YL-WM 2011 auf
  3. MVP-Diplom im DARC Contest Logbook verfügbar
  4. Ergänzung zu „Radiocaching": Fuchsjagd kombiniert mit GPS-Suche
  5. Amtliches
  6. TV-Bericht des MDR über Morsetelegrafie 
  7. Funktionen von UCX-Log erweitert

Nun die Beiträge im Einzelnen:

 1.       Mitteilungen aus den Ortsverbänden

1. 1   Homepage des OV V11 in Greifswald neu gestaltet

Die Homepage des OV V 11 in Greifswald mit der URL www.dl0hgw.de präsentiert sich im neuen Outfit. Die Homepage läuft nun als Content Management System unter Joomla 1.5. Der auf der Homepage registrierte Funkamateur hat die Möglichkeit, sich u.a. über DX News zu informieren. Weiterhin sind ein Chat und ein WEB-DX-Cluster integriert.

Wir freuen uns über zahlreiche Besucher der Homepage.
-73 es tnx de Andreas DL5CG-

1. 2   Jugendfeldtag im Ferienpark „Plauer See“ auch für 2011 in Planung

Nach erfolgreicher Durchführung des Jugendfeldtages 2010 im Ferienpark „Plauer See“ ist für den Sommer 2011 eine Neuauflage in Vorbereitung. Der Termin ist vom 23.07. bis zum 30.07. Auf Grund des positiven Echos der Teilnehmer aus den Bundesländern Hamburg, Schleswig- Holstein, Thüringen und Mecklenburg- Vorpommern haben wir dieses distriktübergreifende Projekt für diesen Feriensommer geplant. Die Leitung liegt in den Händen von Hans-Joachim Röhl, DK3UM aus dem Distrikt E. Es sind bereits Voranmeldungen bei Hans-Joachim eingegangen.

Die Kostenbeteiligung (oder auch Teilnehmergebühr genannt) liegt nach bisheriger Planung bei 130,00 € je Teilnehmer. Bei einer finanziellen Unterstützung der delegierenden Ortsverbände und Distrikte wäre es möglich, die Kosten für die Teilnehmer zu verringern. Eine weitere Möglichkeit wäre die Beantragung von Förderungen bei den jeweiligen Landkreisen. Hier sind Förderungen unter der Rubrik „Fahrten und Lager“ möglich. Sicher würden sich die interessierten Jugendlichen auch über eine Förderung durch unseren Distrikt freuen.

Auf dem Programm stehen Amateurfunkbetrieb, Bastelspaß, Amateurfunkpeilen und Geocaching, aber auch kleinere Ausflüge mit der Draisine oder dem Kanu in die nähere Umgebung sind möglich. Das Programm kann sich jeder Interessierte von Hajo, DK3UM zuschicken lassen. Die Teilnehmer aus M–V können sich auch bei YL Traudel, DL1SYL, melden. Für den Herbst dieses Jahres möchten wir wieder ein Bastelwochenende für unseren Nachwuchs im DARC organisieren. Ohne die Zusicherung finanzieller Unterstützung durch unseren Distrikt, können wir dazu im Moment noch keine konkrete Aussage machen. Gleiches trifft zu für ein Folgeseminar zum Thema Mikrokontroler. Noch einen Hinweis: Die Beantragung von Foerdermitteln bei den Landkreisen ist in den meisten Fällen nur bis Ende Februar möglich. Hans-Joachim Röhl ist unter folgender Adresse zu erreichen: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

2.     Distriktvorstand ruft YL’s zur Teilnahme am Diplom YL-WM 2011 auf

Anlässlich der Frauen-Fußballweltmeisterschaft 2011 in Deutschland gibt der Deutsche Amateur-Radio Club e.V. (DARC) dieses offizielle Diplom heraus, das von Funkamateuren und SWL‘s beantragt werden kann.
In der Zeit vom 01.06.2011 bis 31.07.2011 sind die Sonderstation DL0YLWM als auch die YL-Clubstationen der Distrikte (z.B. DL0YL + Buchstabe des Distriktes oder DR11YL + Buchstabe des Distriktes) mit dem Sonder-DOK "YLWM“ + Buchstabe des Distriktes (z.B. "YLWMV" für Mecklenburg-Vorpommern) QRV. Je nach Diplomstufe (Bronze, Silber, Gold, Platin) müssen in der Zeit vom 01.06.2011 bis 31.07.2011 eine entsprechende Anzahl von deutschen Stationen geloggt werden. Es gibt keine Bandbeschränkung. Alle Betriebsarten außer Packet Radio und Echo Link können benutzt werden. Sogenannte Runden-QSOs zählen nicht, Verbindungen zu den üblichen YL-Rundenzeiten werden somit nicht gewertet. Diplomziel ist es die Aktivität der YL‘s spürbar zu erhöhen. Die wertbaren Rufzeichen können ausschließlich durch YL’s aktiviert werden. Die SDOK‘s sind bereits reserviert und gelten im Juni und Juli.  Die YL-Clubstation des Distriktes Mecklenburg-Vorpommern hat das Call DL0YLV mit dem S DOK „YLWMV“, Rufzeichenkoordi-natorin dieses Calls ist Rosel, DL3KWR. Weitere Infos stehen im Internet auf der DARC-Seite.

3.   MVP-Diplom im DARC Contest Logbook verfügbar

Seit einigen Tagen kann das neu gestaltete Mecklenburg-Vorpommern Diplom mit dem DARC Contest Logbook (http://www.dxhf.darc.de/~dcl) beantragt werden. Das attraktive Diplom wurde von Sabine Zschaeckel, DL3KWS, professionell gestaltet. Zu arbeiten sind Stationen aus Mecklenburg-Vorpommern, wobei neben den Stationen aus dem Distrikt V auch solche aus den VFDB-DOKs Z87 und Z89 zählen. Das Diplom kann in vier Stufen erworben werden. Auch Sonder-DOKs zählen - sie werden doppelt gewertet. Das Diplom gibt es kostenlos als PDF-Datei bzw. gegen Gebühr ausgedruckt oder als Plakette. Nach wenigen Tagen sind durch den Diplom-Manager Georg Tretow, DL4SVA, bereits 15 Diplome ausgegeben worden.

4.         Ergänzung zu „Radiocaching": Fuchsjagd kombiniert mit GPS-Suche

Im Januar-Rundspruch wurde über eine „neue“ Funksportart „Radiocaching“ berichtet, die Bestandteile von Fuchsjagd und Geocaching verknüpft. Mittlerweile hat sich aber erwiesen, dass die Idee, Foxoring mit Geocaching zu kombinieren, nicht neu ist!! Schon vor über fünf Jahren wurde diese Abwandlung GEOfoxing genannt, welche von Michael, DK7EO in einem Vortrag auf der HAMRADIO vorgestellt wurde.. Gibt man das Suchwort "geofoxing" in eine Suchmaschine ein, so werden über 1.ooo Treffer angezeigt, auch Eventcaches mit Geofoxing wurden gefunden

5.      Amtliches

5.1     Bundesregierung bestätigt Wirksamkeit geltender Grenzwerte

Die Bevölkerung ist nach Ansicht der Bundesregierung durch die geltenden Grenzwerte des 26. Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchV) ausreichend vor gesundheitlichen Auswirkungen hochfrequenter elektromagnetischer Felder geschützt. Das geht aus einer Unterrichtung der Bundesregierung, der Drucksache 17/4408 von Mitte Januar, hervor. Sie kündigt aber an, dass weiterhin gezielt Forschung vor allem bezüglich eventueller Langzeitwirkungen und Wirkungen auf Kinder durch den Mobilfunk betrieben werde. Das Dokument kann man im Internet als PDF-Datei nachlesen. Die Adresse dazu ist: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/044/1704408.pdf.

5.2   Diskussion über die Zukunftschancen des DARC e.V.


Am 12. und 13. Februar kamen in Bielefeld-Sennestadt der Vorstand und die Distriktsvorsitzenden zusammen, um die Zukunftschancen des DARC e.V. auszuloten. Auf einer solchen internen Sitzung können keine Beschlüsse gefasst werden, man war sich aber einig, an den durch Meinungsbilder ermittelten Ergebnissen festzuhalten. Weiterhin war sich der Amateurrat mit großer Mehrheit einig, alle Abstimmungen auf Mitgliederversammlungen zukünftig namentlich zu erfassen und im Protokoll zu veröffentlichen. Hierdurch soll eine deutlich höhere Transparenz der Entscheidungsprozesse für die Mitglieder erreicht werden. Die zuvor genannten Punkte geben konzeptionelle Ansätze wieder, die bis zur Mitgliederversammlung im Mai 2011 weiter ausgearbeitet werden oder bis dahin in einem Antrag zur Versammlung münden. Die Projektgruppe "Mitgliederpflege und -gewinnung" hat in den vergangenen Wochen die von Mitgliedern eingebrachten Vorschläge, Konzepte und Ideen zum Thema Zukunft des DARC zusammengeführt und der Versammlung vorgestellt. Der Amateurrat gab ein einstimmiges Votum ab, dass die Projektgruppe daran weiterarbeiten soll.

5.3   Vorstandsinformationen zur Novellierung der AfuV und BEMFV-Software

Auf der DARC-Webseite sind zwei neue Vorstandsinformationen erschienen. In der Ersten geht es um die Überarbeitung der Amateurfunk-Rechtsvorschriften unter dem Aspekt der Reduzierung von Verwaltungskosten. Die Überarbeitung bietet weiterhin die Möglichkeit, eine neue Amateurfunk-Einsteigerklasse einzuführen. Weiterhin wurde im Detail über die Amateurfunkverordnung gesprochen. Hinsichtlich der Gebühren bei Prüfungen und für das Ausstellen von Rufzeichenzuteilungen haben die Behördenvertreter eine deutliche Entlastung zugesagt. Die Gebühren werden auf dem tatsächlichen Arbeitsaufwand für einzelne Amtshandlungen basieren.
Die zweite Vorstandsinformation gibt Gesprächsinhalte zum Thema einer möglichen neuen BEMFV-Software, genannt Wattwächter, wieder. Dazu folgten der Runde Tisch Amateurfunk und andere Verbände einer Einladung von Prof. Wiesbeck. Das Programm ist noch nicht öffentlich verfügbar, soll aber demnächst publiziert werden. Eine Änderung hat es im Fokus gegeben. Zunächst sollte es ein Werkzeug werden, um die Anzeige auf elektronischem Wege vornehmen zu können. Die Entwicklung geht in der Zwischenzeit aber eher zu einer weiteren Software, um dem Funkamateur Hilfe bei der Berechnung seiner Anzeige zu geben.

5.4   Neue Version des BEMFV-Programms Watt32 erschienen


Die neue Version 3.50.0 des BEMFV-Programms Watt32 ist ab sofort kostenlos zum Download auf der DARC-Webseite verfügbar [1]. Neu hinzugekommen sind ein Startmenü und Daten von Anjo-Antennen. Diese Version gibt es auch zum Selbstkostenpreis auf CD und kann beim Programmautor Ehrhart Siedowski, DF3XZ, oder in der DARC-Geschäftsstelle angefordert werden [2]. Die CD-Version enthält zusätzlich eine PDF-Datei mit ca. 190 DIN-A4-Seiten aller für den amateurfunk-relevanten Gesetzestexte und Verordnungen, inklusive der Verordnung über das Nachweisverfahren zur Begrenzung elektromagnetischer Felder (BEMFV), der Begründung zur BEMFV und der Anleitung zur Anzeige ortsfester Amateurfunkanlagen. Außerdem die Kurzfassung der Wiesbeck-Studie, das EMVG und weitere Infos, z.B. EMVU-Unterlagen, Vorgehensweise zur Selbsterklärung und Bandpläne sowie das Watt32-Handbuch als PDF-Datei.

5.5   Verwendung von urheberrechtlich geschütztem Material rechtlich absichern

Aus gegebenem Anlass wird erneut darauf hingewiesen, dass die Verwendung von urheberrechtlich geschütztem Material auf Internetseiten von Ortsverbänden sowohl für den DARC e.V. als auch für Mitglieder sehr problematisch sein und sowohl für den DARC e.V. als auch für die handelnden Personen persönlich zu einer Inanspruchnahme führen kann.

Bitte beachten, dass ohne Einräumung entsprechender Nutzungsrechte kein urheberrechtlich geschütztes Material, wie z.b. fremde Bilder, Texte und Kartendarstellungen auf den OV-Webseiten eingestellt werden dürfen. Soweit doch fremdes Material verwendet werden soll, sollte vorab jedenfalls vertraglich ein Nutzungsrecht mit dem Urheber vereinbart werden. Der im Januar-Rundspruch erwähnte TV-Bericht über Morsetelegrafie ist auf der Internet-Videoplattform YouTube unter der Webadresse „http://www.youtube.com/watch?v=n5qf7LprIvIveröffentlicht. Der MDR-Beitrag aus der Sendereihe "Außenseiter-Spitzenreiter" entstand am 3. Januar im Clubheim des OV Wolfsburg (H24).

7.     Funktionen von UCX-Log erweitert

Bernd Bruhn, DL7UCX, hat das kostenlose Logbuchprogramm „UCX-LOG“ in der neuesten Version um eine spezielle Funktion zum gezielten Export von QSO’s in das DARC-Contest-Logbuch DCL (www.dxhf.darc.de/~dcl) erweitert. Benutzer können in ihrem Log gezielt einzelne QSO’s auswählen, die für einen Diplomantrag im DCL genutzt werden sollen. Diese Verbindungen werden im ADIF-Format gespeichert und können anschließend in das DCL eingespielt werden. Eine Dokumentation der neuen Funktion hat Jan-Henrik Schulz, DG8HJ, zeitnah im DARC-wiki (wiki.darc.de/index.php/UCL_und_DCL) erstellt. Mit Hilfe von Screenshots werden die notwendigen Schritte erläutert.


Das war der Mecklenburg-Vorpommern-Rundspruch für den Februar 2011. Die Redaktion besorgten diesmal Thomas, DD5ZT und Günter, DL5CX. (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ). Sprecher war Günter, DL5CX. Karsten, DG0KA, spielt den Rundspruch auf unserer Internet-Seite www.amateurfunk-mvp.de ein. Für diesen Rundspruch kam Zuarbeiten von folgenden Einsendern: DL1SYL, DL5CG, DL9GFB, DL7RAY Des Weiteren enthielt er Informationen aus der CQ-DL, dem Internet und dem Deutschlandrundspruch. Zuarbeiten zum nächsten Rundspruch an Thomas, DD5ZT, via E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . melden uns wieder am Sonntag, den 20.03.2010, um 09:00 Uhr Ortszeit auf 3620 kHz und über die angeschlossenen FM-Relais und Echolink-Gateways. Wir

 

 

 

 

 
<< Start < Zurück 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 Weiter > Ende >>
Seite 37 von 58