Home MVP Rundspruch

MVP-Rundspruch 12/2011

  • ****       ****   ***           *** ***********
  • *****   *****   ***         ***   ************
  • *** ** ** ***     ***       ***   ***             ***
  • *** **** ***     ***     ***     ************
  • ***   **   ***       ***   ***     ***********     > DL0MVP <
  • ***           ***       *** ***       ***                  QTH: Elmenhorst
  • ***           ***         ******       ***                   DOK: MVP

DARC - Vorstand des Distriktes Mecklenburg-Vorpommern

Vorsitzender: Franz Berndt, DL9GFB

Email : Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Mecklenburg-Vorpommern-Rundspruch Dezember 2011

Hier ist DL0MVP mit dem Mecklenburg-Vorpommern-Rundspruch für den Monat Dezember 2011. DL0MVP sendet den MVP-Rundspruch an jedem 3. Sonntag im Monat um 09:00 Uhr Ortszeit auf 3620 kHz. Dieser Rundspruch wurde zusammengestellt von der Rundspruchredaktion, am Mikrofon ist Günter, DL5CX. Der Rundspruch wird zeitgleich über die Echolink Gateways in Mecklenburg Vorpommern übertragen und ist in der folgenden Woche nachzulesen im Internet

  • auf der Webseite des Distriktes unter:                     www.amateurfunk-mvp.de
  • auf der Webseite der Rundspruchredaktion unter:   www.afutec.de
  • sowie nachzuhören als Audio-File auf der Webseite des Ortsverbandes V07 unter: www.v07.de.vu

Der Rundspruch enthält folgende Beiträge:

 

1. Mitteilungen des DARC

- CQ DL-Bericht von der Mitgliederversammlung online

- Änderung DARC-Satzung – Anregungen erwünscht

- DARC-Vorstand gibt zukünftige Aufgabenverteilung bekannt

- personeller Wechsel der DARC-Vertretung im Runden Tisch Amateurfunk (RTA)

- DARC will Rechtsschutz-Fond einrichten

- Kalibrierung von Feldstärkemessern in Baunatal erstmalig möglich

 

2. Mitteilung aus unserem Distrikt

 

3. Informationen aus den Nachbardistrikten

- 30. INTERRADIO – Abschlusspressemitteilung

- Bungsberg-Relais DB0PC

- Änderung des BEMV-Gesetzes in Planung

4.  Alles wird teurer: Bundesregierung plant neuen "FTEG-Beitrag"

5. Alternative zu QRZ.com ist online

6. Mars-Rover "Curiosity" im All - Funkamateure empfangen Signale

7. Weihnachtsgruß der Rundspruchredaktion

 

Hier die Beiträge im Einzelnen:

1. Mitteilungen des DARC

- CQ DL-Bericht von der Mitgliederversammlung online

Der CQ DL-Bericht von der Mitgliederversammlung ist online als PDF-Datei verfügbar [3]. Die Mitgliederversammlung lag terminlich genau eine Woche nach dem Drucktermin der CQ DL 12/2011. Da es bis zum Erscheinen der Januarausgabe noch über drei Wochen sind, erscheint der Bericht vorab online. Das offizielle Protokoll der Mitgliederversammlung wird noch erstellt. Sobald es verfügbar ist, werden wir ebenfalls berichten.

- Änderung DARC-Satzung – Anregungen erwünscht

Derzeit arbeitet der Satzungsausschuss unter der Leitung von Eugen Düpre, DK8VR, an der Neufassung der DARC-Satzung und den DARC-Vereinsordnungen. Auf der DARC-Webseite können Mitglieder den aktuellen Stand unter

„www.darc.de/mitglieder/darc-info/mitgliederversammlung/ausschuesse-und-projekte/

neufassung-darc-satzung-und-vereinsordnungen“ herunterladen.

Bis 31. Januar 2012 besteht die Möglichkeit, Anregungen, Ergänzungen und Änderungs-wünsche zur Neufassung der DARC-Satzung und der DARC-Jugendordnung abzugeben. Dazu ist es notwendig, dass sich die Mitglieder vorher auf der DARC-Webseite anmelden. An der Neufassung der übrigen DARC-Vereinsordnungen wird noch gearbeitet. Diese sollen nach Besprechung durch den Satzungsausschuss ebenfalls im Volltext den DARC-Mitgliedern zur Abgabe von Anregungen, Ergänzungen und Änderungswünschen bekannt gegeben werden.

- DARC-Vorstand gibt zukünftige Aufgabenverteilung bekannt

Der Vorstand des DARC e.V. hat in der vergangenen Woche seine Aufgabenverteilung im Bundesverband bekannt gegeben. Der Vorsitzende Steffen Schöppe, DL7ATE, behält demnach die Richtlinienkompetenz und die Repräsentation des Clubs sowie die Aufgabenfelder Clubentwicklung, Grundsatzfragen, Strategie, Geschäftsstelle und Öffentlichkeitsarbeit. Annette Coenen, DL6SAK, betreut die Bereiche Service und Finanzen, Funk, Clubentwicklung, Aus- und Weiterbildung. Zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit, Clubentwicklung und Jugendarbeit ist Martin Köhler, DL1DCT. Das neue Mitglied im DARC-Vorstand Christian Entsfellner, DL3MBG, ist verantwortlich für die Interessenvertretung, Funk und Technik. Zudem hat der neue Vorstand einige Stäbe in Referate umgewandelt und die Jugendarbeit aus dem Bereich Aus- und Weiterbildung, ehemals AJW, heraus gelöst. Das vollständige Organigramm als PDF-Datei finden Mitglieder auf der DARC-Webseite.

- personeller Wechsel der DARC-Vertretung im Runden Tisch Amateurfunk (RTA)

Dr. Walter Schlink, DL3OAP, übernimmt mit sofortiger Wirkung zusammen mit dem Vorstandsmitglied Christian Entsfellner, DL3MBG, die Vertretung des DARC e.V. im Runden Tisch Amateurfunk. Zuvor hatte Peter Raichle, DJ6XV, den DARC-Vorsitzenden Steffen Schöppe, DL7ATE, darum gebeten, ihn von seiner Aufgabe als Vertreter des DARC im RTA zu entbinden.

- DARC will Rechtsschutz-Fond einrichten

Der Deutsche Amateur-Radio-Club (DARC) will für seine Mitglieder einen Rechtsschutz-Fond in Höhe von ca. 40.000 Euro einrichten. Ein entsprechender Antrag des Vorstands wurde auf der Mitgliederversammlung des Vereins Mitte November 2011 mehrheitlich angenommen. Dem Antrag zufolge soll der Fond dazu dienen, "Anwalts- und Gerichtskosten von Mitgliedern zu decken, die im Rahmen ihrer Tätigkeit als Funkamateur Rechtsschutz benötigen". Die Vergabe der Mittel wird in einer sog. "Vergaberichtlinie" geregelt.

Aus der Vergaberichtlinie geht auch hervor, dass die Mitglieder keinen Rechtsanspruch auf Unterstützung haben. Bei der "Gewährung von Unterstützung" - so heißt es dort - handele es sich "um eine freiwillige und im freien Ermessen des Vorstands oder der beauftragten Stelle stehende Entscheidung".

Der Rechtsfall muss "hinreichende Aussicht auf Erfolg" bieten und darf "nicht mutwillig" erscheinen. Funkamateure, bei denen eine Übernahme der Kosten durch eine Rechtsschutzversicherung möglich ist, erhalten grundsätzlich keine Unterstützung. Um Unterstützung zu erhalten, muss sich der betroffene Funkamateur verpflichten, "den beauftragten Rechtsanwalt von seiner Schweigepflicht gegenüber dem DARC e.V., seinen Vorständen, der Geschäftsführung, den Mitarbeitern der Geschäftsstelle sowie den Referenten zu entbinden". Zur Finanzierung des Fonds soll aus den jährlichen Zuweisungen, die die DARC-Ortsverbände von der Geschäftsstelle erhalten, pro Mitglied 1 Euro einbehalten werden. Diese Regelung soll zunächst für ein Jahr gelten; im Jahre 2012 soll darüber erneut diskutiert und ggf. beschlossen werden.

Quelle: FM-Funkmagazin –wolf-

- Kalibrierung von Feldstärkemessern

Bereits seit Anfang Dezember bietet das Kalibrierteam des EMV-Referates die Kalibrierung von Feldstärkemessgeräten in der Geschäftsstelle in Baunatal an. Um präzise Messungen im Rahmen der BEMFV-Anzeige machen zu können, wird ein Kalibrierintervall von zwei Jahren vorgeschlagen. Geräte von Distrikten, Ortsverbänden und ggf. auch von einzelnen Mitgliedern sind willkommen. Wer eine Teilnahme seines Gerätes wünscht, meldet sich bitte bei Thilo Kootz, DL9KCE. Die Kosten für die Kalibrierung liegen bei 20,00 €/Gerät, die bei Zusendung des Gerätes bitte im Gerätekoffer deponiert werden sollen. Es können

Wandel & Goltermann, Sat-Schneider und Nachbauten des Vorschlags von DL7AV kalibriert werden. Bei anderen Geräten bitten wir um vorherige Kontaktaufnahme. Interessenten melden sich bitte schnellstmöglich per E-Mail bei Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder telefonisch unter 0561 94988-40.

 

2. Informationen aus unserem Distrikt

Die QSL-SWL-Sammlung „Anton“ Band I/Teil1 ist fertiggestellt. Die Sammlung erfasst die Privatstationen und SWL des früheren Bezirkes Rostock. Interessenten melden sich bitte bei:

Karl-Ulrich Freiheit, DM2AOC

August-Bebel-Platz 2

17088 Friedland/Mecklenburg

oder via Telefon 039601/23800

3. Informationen aus den Nachbardistrikten

- 30. INTERRADIO - Abschlusspressemitteilung

Nach Toresschluss der 30. INTERRADIO am 05.11.2011 auf dem Hannover Messegelände zog der Ausrichter ATN e.V. ein geteiltes Fazit. Mit etwas mehr als 2.500 Besuchern kamen in diesem Jahr etwas weniger Interessenten nach Hannover. Zur Eröffnung der Jubiläums-messe waren rund 25 Gäste aus angrenzenden Distrikten, dem DARC-Vorstand und des dänischen Amateurfunkverband EDR geladen. Innerhalb der Eröffnung wurden um den Amateurfunk in DL verdiente OM’s mit der goldenen Ehrennadel des DARC überrascht.

Im kommerziellen Bereich zeigten in diesem Jahr mehr kleinere Händler als in den Vorjahren Waren aus dem Funk- und Computerbereich. Auch einige Erstaussteller fanden ihren Weg nach Hannover. Die Präsentationen der Firmen Hilberling, ICOM, Kenwood, Difona und Importschlager aus China der Firma Grenz erwiesen sich als Publikumsmagnet. Das Flohmarkttischangebot konnte auch in diesem Jahr der wieder sehr lebhaften Nachfrage gerade noch gerecht werden. Bereits wenige Tage zuvor waren die 300 zur Verfügung stehenden Tische vergeben. Insgesamt verblüffte der allgemeine stärkere Konsum zum Vorjahr, obwohl weniger Besucher kamen. In diesem Jahr standen die Treffen vor den Vorträgen im Fokus. Die EUDXF, der VFDB und die AGCW zogen die Teilnehmer an. Zur

Unterstützung interessierter Newcomer bot die Messeleitung in Kooperation mit der BNetzA aus Bremen und Hannover die Möglichkeit des Ablegens der Amateurfunkprüfung an. Von den 28 Kandidaten konnten 26 eine Amateurfunkgenehmigung erhalten oder ihre Klasse erweitern. Auch die amerikanische Prüfung nach ARRL-Standard wurde gut angenommen. Geplant ist, dieses Angebot auch im kommenden Jahr zu wiederholen. Ein Filmteam der ATV-Gruppe Hannover, deren letztjähriger Beitrag bei Dr. Dish über den ASTRA-Satelliten gesendet wurde, begleitete das Programm auf der INTERRADIO 2011. Die Messeleitung des ATN e.V. lädt abschließend alle Funk- Elektronik- und Computerinteressierte zur 31. INTERRADIO im kommenden Jahr nach Hannover ein. Der Termin ist der 27.10.2012.

Quelle: Oliver, DH8OH

- Bungsberg-Relais DB0PC

Am 07. Dezember wurde das 70-cm-Relais DB0PC auf dem NDR-Standort am Bungsberg gegen neue Funk-Technik ausgetauscht. Dieses war notwendig, um die Ursache der gelegentlichen Störungen einzugrenzen. Leider zeigten sich schon erneut am nächsten Tag die Störgeräusche. Weitere Maßnahmen können jedoch wegen der Witterung erst nach Ende des Winters erfolgen, also voraussichtlich ab April 2012.

Dann wird die Antenne in 230 m Höhe erneuert.

Die von Norbert, DK6XU, neu erstellte Relaisfunkstelle hat deutlich mehr Sendeleistung erhalten. Dadurch konnte die Reichweite spürbar verbessert werden. Die Strahlungsleistung wurde um ca. 10 dB vergrößert, das entspricht fast 2 S-Stufen.

vy 73! Dieter, DC5BT, UKW-Referent Distrikt M

- Änderung des BEMV-Gesetzes in Planung

Der RTA-Referent des Marinefunker e.V., Detlef, DL7NDF, hat darauf hingewiesen, dass der Bundesrat vorhat, das BEMV-Gesetz hinsichtlich der Gebührenerhebung bei Ordnungswidrigkeiten derart zu verändern, dass auch auf Funkamateure im Einzelfall hohe Kosten zukommen können. Da der Termin für Einsprüche beim RTA sehr eng gesetzt war, wurde Detlef gebeten, im Namen der MF-Runde die Gesetzesänderung abzulehnen und den RTA aufzufordern, ggf. eine Klage gegen den Bundesrat vor einem

EU-Gericht zu erheben.

Quelle: SH-RS 2011-12-05

4. Bundesregierung plant neuen "FTEG-Beitrag"

 

Die Bundesregierung plant, von Frequenznutzern künftig auch einen Beitrag nach dem "Gesetz über Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen" (FTEG) zu erheben.

Dies geht aus einem Gesetzentwurf hervor, den die Bundesregierung am 4. November 2011 dem Bundesrat vorgelegt hat. Der Entwurf sieht Änderungen des FTEG, des EMVG sowie des Luftverkehr Gesetzes vor.

Mit dem geplanten FTEG-Beitrag sollen die "Kosten für Maßnahmen im Rahmen der Marktaufsicht" abgegolten werden. Beitragspflichtig sollen alle Senderbetreiber sein, denen Frequenzen zugeteilt sind. (Anmerkung: Dies gilt nicht für allgemeingenehmigte Funkanwendungen wie z.B. den CB-Funk.) Die "Kalkulation, Erhebung und Verteilung" des geplanten FTEG-Beitrags soll nach denselben Vorgaben wie beim EMVG-Beitrag erfolgen.

Außerdem soll die Berechnung von Gebühren aus FTEG und EMVG künftig auf "Vollkostenbasis" erfolgen. Für die "Ermittlung der Verwaltungskosten" - so heißt es im Gesetzententwurf - sollen "alle Kosten herangezogen werden, die nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen zurechenbar und ansatzfähig sein können". Widersprüche und Klagen gegen Entscheidungen der Behörde nach dem FTEG sollen künftig keine aufschiebende Wirkung mehr haben.

Der Gesetzentwurf sieht auch vor, dass bestimmte Verstöße gegen die "Verordnung über das Nachweisverfahren zur Begrenzung elektromagnetischer Felder" (BEMFV) künftig als Ordnungswidrigkeit mit Bußgeldern geahndet werden können. Dies hatte der Bundesrat bereits im Jahre 2002 gefordert. In der BEMFV sind u.a. die Regelungen zur Standortbescheinigung und zum Anzeigeverfahren für Amateurfunkanlagen enthalten. Bisher konnten Verstöße gegen die BEMFV mangels gesetzlicher Grundlage nicht als Ordnungswidrigkeit verfolgt werden.

Der vollständige Wortlaut des Gesetzentwurfs kann als Bundesrats-Drucksache 700/11 im Internet unter http://tinyurl.com/bundesrat-700-11 heruntergeladen werden.

-Webseite V28- - wolf -

Quelle: FM-FUNKMAGAZIN

5. Alternative zu QRZ.com ist online

Wie im Oktober-Rundspruch bereits berichtet, stellt OM Petr Hlozek, OK2CQR, mit „HamQTC“ (www.hamqtc.com) eine frei nutzbare internationale Rufzeichenliste zur Verfügung. Gegenüber den bekannten Listen bei QRZ.com und Buckmaster sind alle vom jeweiligen Funkamateur eingebenden/freigegebenen Informationen auch ohne vorherige Registrierung sichtbar. Was letztlich für jeden interessierten oder und für registrierte Nutzer angezeigt wird, entscheidet jeder Funkamateur selbst. Das kann nur Name und QTH, aber auch Post-, Web,- oder E-Mail-Adresse etc. umfassen. Auch Bilder und Biografien lassen sich veröffentlichen. Wer gar nicht aufgeführt sein möchte, sendet dem Betreiber einfach eine E-Mail. Für Entwickler von online-Logbüchern oder anderen Online-Anwendungen stehen die zum Einbinden der Datenbank erforderlichen XMÖ-Zeilen frei zur Verfügung. Und auch wer alle Möglichkeiten nutzt, muss keine Gebühren entrichten,

Spenden werden aber gerne angenommen,

Quelle: Webseite des „Funkamateur.de“

6. Mars-Rover "Curiosity" im All - Funkamateure empfangen Signale

Am 26. November hat die NASA ihre Mission "Mars Science Laboratory" (MSL) erfolgreich in den Weltraum gebracht. An Bord befindet sich der 900 kg schwere Rover "Curiosity", der den Planeten Mars noch genauer untersuchen soll. Sieben Stunden nach dem Start, gegen 21:45 UTC, haben Funkamateure in Bochum die Signale von MSL empfangen. Weitere Informationen dazu findet man auf der Webseite der AMSAT-DL [4]. Vermutlich waren die Funkamateure in Bochum die ersten, außerhalb der NASA, die die Signale empfangen haben. Nach Informationen der AMSAT-DL betrug die Entfernung bereits 112.000 km. Die Raumsonde soll nach etwa neun Monaten Flug im August 2012 den Mars erreichen.

7. Weihnachtsgrüße der Rundspruchredaktion

Die Rundspruchredaktion bedankt sich bei allen Zuhörern für die Aufmerksamkeit und insbesondere außerordentlich bei denjenigen YL’S/OM’s, die sich tatkräftig mit Beiträgen immer wieder an der Gestaltung des Rundspruchs beteiligt haben. Wir wünschen allen Zuhörern an den Lautsprechern ein frohes, besinnliches und friedliches Weihnachtsfest sowie einen fröhlichen Übergang in das neue Jahr 2012. Wir hoffen, alle Zuhörer gesund und wohlauf im neuen Jahr wieder begrüßen zu dürfen.

Das war der Mecklenburg-Vorpommern-Rundspruch für den Dezember 2011.

Die Redaktion besorgten diesmal Thomas, DD5ZT und Günter, DL5CX. (E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ).

Sprecher war Günter, DL5CX. Karsten, DG0KA, spielt den Rundspruch auf unserer Internet-Seite www.amateurfunk-mvp.de ein.

Für diesen Rundspruch kam Zuarbeiten von folgenden Einsendern:

DM2AOC, DL5CX

Des Weiteren enthielt er Informationen aus der cq-DL, dem Internet und dem Deutschlandrundspruch.

Zuarbeiten zum nächsten Rundspruch an Thomas, DD5ZT, via E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Wir melden uns wieder am 15.01.2012 um 09:00 Uhr Ortszeit auf 3620 kHz

und über die angeschlossenen FM Relais.

 
<< Start < Zurück 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 Weiter > Ende >>
Seite 27 von 58