Home MVP Rundspruch Jahr-2012

MVP-Rundspruch 03/2012

  • ****       ****   ***           *** ***********
  • *****   *****   ***         ***   ************
  • *** ** ** ***     ***       ***   ***             ***
  • *** **** ***     ***     ***     ************
  • ***   **   ***       ***   ***     ***********     > DL0MVP <
  • ***           ***       *** ***       ***                  QTH: Elmenhorst
  • ***           ***         ******       ***                   DOK: MVP

DARC - Vorstand des Distriktes Mecklenburg-Vorpommern

Vorsitzender: Franz Berndt, DL9GFB

Email : Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Mecklenburg-Vorpommern-Rundspruch März 2012

Hier ist DL0MVP mit dem Mecklenburg-Vorpommern-Rundspruch für den Monat März 2012. DL0MVP sendet den MVP-Rundspruch an jedem 3. Sonntag im Monat um 09:00 Uhr Ortszeit auf 3620 kHz. Dieser Rundspruch wurde zusammengestellt von der Rundspruchredaktion, am Mikrofon ist Günter, DL5CX. Der Rundspruch wird zeitgleich über Echolink in MVP übertragen und ist in der folgenden Woche nachzulesen:

  • Webseite des Distriktes unter:                     www.amateurfunk-mvp.de,
  • Webseite der Rundspruchredaktion unter:   www.afutec.de
  • Audio-File unter Ortsverbandes V07 unter: www.v07.de.vu

 

Der Rundspruch enthält folgende Beiträge:

1. Mitteilungen des Distrikvorstandes

- Jubiläen im Distrikt

- Distriktversammlung 2012

- Ehrennadel des Distriktes MVP für DJ8OT

- Termine

2. weitere Informationen aus dem Distrikt

- V23 besucht am Herrntag den OV Y36 Eberswalde-Finow

3. Mitteilung aus anderen Distrikten

- 15. YL-Frühjahrstreffen in Hamburg

- 31. Bergheimer Amateurfunk Flohmarkt des OV G20

4. Mitteilungen des DARC und anderer Organisationen

- Mehr Ausbildung, mehr Aktivität - etwas weniger Funkamateure 

- Hamvention-Award-Komitee ernennt DARC zum Club des Jahres

- IARU will Frequenzschutz stärken und kommerziellen Bedürfnissen

entgegenwirken

- neue Gebühren für das DXCC-Diplom

- Republik Südsudan erhält eigenen Präfix

 

5. Letzter Rundspruch aus den Räumen der Clubstation des OV-V07 Warnemünde-

Elmenhorst

Hier die Beiträge im Einzelnen:  

1. Mitteilungen des Distriktvorstandes

- Jubiläen 

Der Distriktvorstand und die Mitglieder unseres Distriktes gratulieren nachträglich folgenden OMs zu ihren „runden“ Geburtstagen:

Zum 85. Geburtstag:

  • OM Dietrich Meyenburg              DL9GLA

OM Dietrich ist der „dienstälteste“ Funkamateur im Ortsverband Bad Doberan. Er war bereits aktiv am Amateurfunk interessiert, als es in der damaligen DDR noch kein Amateurfunkgesetz gab. Sein Leben lang hat ihn das Experimentieren sowohl auf den kurzen Wellen als auch und besonders im UKW-Bereich interessiert. Sein Name ist seit Jahrzehnten mit dem Amateurfunk im Ostseebad Kühlungsborn bzw. im OV Bad Doberan verbunden.

Der OV und Distrikt wünschen ihm weiterhin Freude an unserem Hobby und Gesundheit für viele kommende, gute Jahre!

Zum 80. Geburtstag:

  • OM Wolfgang Bernhard              DM3ZB

Zum 75.Geburtstag:

  • OM Dietrich Oepke                     DG3SWA
  • OM Heinz Zerrer                         DH9SAB

Zum 65. Geburtstag:

  • OM Klaus Lilienthal                      DL1TKL

Zum 60. Geburtstag:

  • OM Ernst Rauland                       DL3CO
  • OM Wilfried Schwerin                 DK2CC

Zum 55. Geburtstag:

  • OM Christian Kobs                      DO5UAA
  • OM Bernd Neumann                   DH5NB

Zum 50. Geburtstag

  • OM Thomas Breu                       DL6KWU
  • OM Frank Lohrmann                   DL1JFI

Allen Jubilaren auf diesem Wege gute Wünsche zum neuen Lebensjahr, immer beste Gesundheit und viel Freude beim Kommunizieren und auf unserem Amateurfunkbändern!

Franz Berndt

DL9GFB für den Distriktvorstand

- Distriktversammlung 2012

Am 12. Mai 2012, 10 Uhr findet unsere nächste Distriktversammlung statt; hierzu sind alle Ortsverbandsvorsitzenden und Mitglieder unseres Distriktes herzlich eingeladen.

Tagungsort wird der Ferienpark Plauer See in 17214 Alt Schwerin sein, unweit der Autobahn A19 gut erreichbar.

Die Tagesordnung wird allen OV-Vorsitzenden zur Weiterleitung an die Mitglieder zugesandt.

Dieses Jahr ist ebenfalls Wahljahr für den Distriktvorstand. Dazu wird in Kürze ein Wahlvorstand einberufen, der für die Wahl verantwortlich zeichnet. Dem Wahlvorstand sind Vorschläge für die Besetzung der Ämter

  • Distriktvorsitzender
  • 1.Stellvertreter
  • Verbindungsbeauftragter

durch die Ortsverbandsvorsitzenden einzureichen.

Dazu erhalten die Ortsverbandsvorsitzenden in Kürze eine entsprechende Information zur Weitergabe an unsere Mitglieder.

- Ehrennadel des Distriktes MVP für DJ8OT

Eine besondere Überraschung während der Feier am 25.02.2012 zum 50-jährigen Jubiläum des Distriktes Nordrhein (R) und OV Neandertal (R09) war die Auszeichnung für Eberhard Warnecke, DJ8OT. Der DV von Mecklenburg-Vorpommern Franz Berndt, DL9GFB, nutzte die Veranstaltung in Hochdahl dazu, das DARC-Ehrenmitglied für seine Leistungen, u.a. bei der Gründung und dem Aufbau der Diplom Interessengruppe (DIG), mit der Distriktsehrennadel zu würdigen.

-Info von DM4HA-

- Termine

 

2.   weitere Informationen aus dem Distrikt

- V23 besucht am Herrntag den OV Y36 Eberswalde-Finow

Beginn: 17.05.2012

Ende: 20.05.2012

Der Ortsverband V-23 wird vom 17. bis 20. Mai anlässlich des Feldtages des Ortsverbandes Y36 im Nachbar Distrikt (Y) in Brandenburg sein. Beim Ortsverband Y36 Eberswalde-Finow wird das Feldtagsgelände (alter NVA-Bunker) fertiggestellt. Ein Besuch beim Schiffshebewerk Niederfinow ist auch vorgesehen. Einladung mit Bildern gibt es über einen Link auf der Webseite von V23: http://www.darc.de/distrikte/v/23, dort unter „Navigation“ den Eintrag „Feldtage-Funktreffen-Termine“ anklicken und man gelangt zur Webseite dieser Veranstaltung. Interessierte Teilnehmer bitte melden beim Ortsverband V23via OM Clemens, DO9MCM, email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

3. Informationen aus anderen Distrikten

- 15. YL-Frühjahrstreffen in Hamburg (Distrikt E)

Liebe YLs,

zu unserm Frühjahrs-YL-Treffen in der Seemannsmission Duckdalben in der Zellmannstrasse 16 in Hamburg-Waltershof lade ich euch recht herzlich ein. Wir treffen uns am Sonntag, den 1.April 2012 um 15 Uhr in der Seemannsmission. Da die Crew im Duckdalben immer einiges für uns vorbereitet, bitte ich euch, euch bis zum 25.März bei mir anzumelden. Kuchenspenden nehmen wir gerne entgegen. Ich freue mich schon, euch bei hoffentlich schönem Frühlingswetter wieder zu sehen. Vy 33 Felicitas P.S.

Ihr erreicht mich telefonisch (am besten abends) unter 040-60873033 oder per Email Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

- 31. Bergheimer Amateurfunk Flohmarkt des OV G20

Am: Samstag, den 24. März 2012
Um: 09:00 – 14:00 Uhr
Wo: Im Bürgerhaus, 50127 Bergheim
Auf 2200 qm ebenerdiger Fläche ist es der größte Funkflohmarkt im Raum Köln -Düsseldorf - Aachen
Eintritt 3,oo Euro
Online-Tickets haben eine Reihe von Vorteilen :
Weitere Infos sowie Online Eintrittskarten finden Sie unter
http://flohmarkt.ov-g20.de
Tickets auch Direkt auf https://onlinepayment.ov-g20.de
Vy73
Euer Flohmarkt Team vom G20 

4. Informationen des DARC und anderer Amateurfunkorganisationen

- Mehr Ausbildung, mehr Aktivität - etwas weniger Funkamateure
Mehr Funkamateure als je zuvor engagieren sich für die Ausbildung im Amateurfunk. Darauf deutet die starke Zunahme von Ausbildungsrufzeichen hin. Das offensichtlich wachsende Engagement zeigt sich derzeit noch nicht in einer Zunahme der Mitglieder des DARC e.V. bzw. in einer positiven Entwicklung im Amateurfunk insgesamt. Diese Trends sind den jüngst veröffentlichten Zahlen der Bundesnetzagentur zu entnehmen. So lag die Anzahl der Amateurfunkzulassungen zum 31. Dezember 2011 bei 71 659, im Vorjahr waren es 634 mehr. Zum 1. Januar 2012 hatten 39 695 Funkamateure eine Mitgliedschaft im DARC. Erfreulich ist die Zunahme von Ausbildungsrufzeichen: von 2010 bis 2011 um 10 %. Verglichen mit dem Jahr 2006 liegt der Anstieg sogar bei über 80 %. Den Großteil der Ausbildungsbemühungen in Deutschland trägt der DARC: Fast 75 % der Funkamateure mit Ausbildungsrufzeichen sind Mitglied im DARC e.V. Ein Lichtblick ist in diesem Zusammenhang auch die Erholung bei der Zahl von Erstprüfungen. Im vergangenen Jahr haben 620 Personen an einer Amateurfunkprüfung zur Klasse A oder E teilgenommen. Das entspricht einer Steigerung von über 30 %, verglichen mit dem Negativrekord 2010, und ist der höchste Wert seit vier Jahren.

-Info von DM4HA-

- Hamvention-Award-Komitee ernennt DARC zum Club des Jahres

Die amerikanische Dayton Amateur Radio Association (DARA) hat den DARC e.V. zum Amateurfunkverband des Jahres 2012 erklärt. Dies hat Michael Kalter, W8CI, General Chairman der Messe mitgeteilt. In einer Pressemitteilung heißt es: "Der DARC kann mit der ARRL in den Vereinigten Staaten verglichen werden. Er leistet technische und weiterbildende Unterstützung für Funkamateure und Kurzwellenhörer. Der DARC arbeitet an gesetzlichen Regelungen für Frequenzen und zulässigen Leistungen mit. Weiterhin spielt der DARC eine große Rolle in der Ausbildung von Funkamateuren und ist in der Europäischen Union anerkannt." Für den DARC e.V. nimmt unter anderem das Vorstandsmitglied Christian Entsfellner, DL3MBG, an der Hamvention teil. Diese findet vom 18. bis 20. Mai in Dayton, im US-Bundesstaat Ohio, statt.

 - IARU will Frequenzschutz stärken und kommerziellen Bedürfnissen entgegenwirken


Die IARU-Region 1 will sich verstärkt den Themen Schutz der Frequenzen vor elektromagnetischen Störungen und zunehmenden Bedürfnissen kommerzieller Frequenznutzer widmen. Das wurde bei einem Treffen des Executive Committees der Region 1 deutlich. Am 10. und 11. März kamen dazu die EC-Mitglieder in der DARC-Geschäftsstelle in Baunatal zusammen. Direkt nach der Weltfunkkonferenz WRC-12 in der Schweiz und nach der IARU-Region 1-Konferenz Südafrika verständigte man sich auf die wichtigsten Aufgabenbereiche und erarbeitet dazu nun Maßnahmen, um diese mit Leben zu füllen. Der Präsident der IARU-Region 1, Hans Blondeel Timmerman, PB2T, sagte dazu am Rande des Meetings: "Leider wird es immer mehr um den Schutz der Frequenzen gehen. Ich denke, es ist schwieriger neue Amateurfunkbänder zu bekommen. Bei den Mikrowellenbändern, da könnten wir Spektrum verlieren. Besonders dann, wenn nur wenig Betrieb dort stattfindet." Von Seiten des DARC e.V. nahmen Ulrich Müller, DK4VW, Vorsitzender des HF Committee (C4) sowie Thilo Kootz, DL9KCE, Vorsitzender des Political Relations Committee, an dem Treffen teil.

 - Neue Gebühren für das DXCC-Diplom

 Beginnend mit dem 02. April 2012 hat der amerikanische Amateurfunkverband ARRL die Gebühren für das weltbekannte DXCC verändert.

Ab diesem Datum gelten folgende Gebühren für Nicht-ARRL-Mitglieder:

Antrag für das DXCC mit nachgewiesen QSL-Karten:                         25 $

mit bis zu 101 QSO’s,

für weitere QSO’s werden 0,15 $ bzw. 15 cent je QSO berechnet.

Antrag für das DXCC via LOTW:     je QSO im LOTW 0,12 $/QSO

vormals 0,15 $/QSO

Online-Antrag mit nachgewiesenen QSO’s:                        12,50$

mit bis zu 101 QSOs ;

ergänzende QSOs: 0,08 $ pro QSO

zu diesem Antrag sind die QSLs zur Prüfung an die ARRL zu senden.

Das DXCC bleibt also auch weiterhin einer der aufwendigen Diplome der Gegenwart!!

 

- Republik Südsudan erhält eigenen Präfix


Die Republik Südsudan hat von der Internationalen Telekommunikations- Union ITU den Präfix Z8 zugewiesen bekommen. Dies ist einer Meldung des amerikanischen Amateurfunkverbandes ARRL unter Berufung auf The Daily DX zu entnehmen. Der Südsudan hatte bereits von der ARRL den Status einer eigenen DXCC-Entität erhalten. Die Voraussetzung dafür wurde am 14. Juli 2011 erfüllt, als das jüngste Land Afrikas von der UN-Vollversammlung als 193. Mitglied aufgenommen wurde. Unter dem Rufzeichen ST0R machte eine größere DXpedition bereits Ende Juli bis Anfang August vergangenen Jahres über 121 000 Verbindungen.

5. Letzter Rundspruch aus den Räumen des OV-V07 Warnemünde-Elmenhorst

Der heutige Rundspruch ist der vorläufig letzte aus den Räumen der Clubstation des OV-V07

Warnemünde/Elmenhorst. Bedauerlicherweise hat die Gemeinde den bestehenden Mietvertrag gekündigt, da die bisherigen Liegenschaften verkauft werden sollen.

Aus diesem Grunde war durch den Distriktvorstand die Anfrage an alle Ortsverbände ergangen, zu überprüfen, welcher Ortsverband die technischen Möglichkeiten für die Übernahme der Rundspruchabstrahlung in seinem OV-Bereich übernehmen kann. Leider haben wir bisher dazu keine Rückmeldungen erhalten!

Für die kommenden Abstrahlungen wird es eine Übergangsregelung geben, jedoch möchten wir an dieser Stelle nochmals an alle Ortsverbände appellieren, ihre Möglichkeiten zur Übernahme der Rundspruchabstrahlung zu prüfen und gegebenenfalls eine positive Variante an den Distriktvor-stand weiterzuleiten.

Wir möchten an dieser Stelle allen an der technischen Sicherstellung der jahrelangen Abstrahlung und Weiterleitung des Rundspruches beteiligten OMs für ihr Engagement danken und wir hoffen, trotz des damit verbundenen Aufwandes eine neue Möglichkeit für diese Aufgabe zu finden. In diesen Dank eingeschlossen ist die Arbeit des Redaktionsteams DL5CX und DD5ZT, welches die Informationen ständig zusammenstellte und für eine Abstrahlung aufbereitete.

 

Das war der Mecklenburg-Vorpommern-Rundspruch für den März 2012.

Die Redaktion besorgten diesmal Thomas, DD5ZT und Günter, DL5CX.

Sprecher war Günter, DL5CX. Karsten, DG0KA, spielt den Rundspruch auf unserer Internet-Seite WWW.AMATEURFUNK-MVP.DE ein.

Für diesen Rundspruch kam Zuarbeiten von folgenden Einsendern:

DL9GFB, DL9XBB.

Des Weiteren enthielt er Informationen aus der cq-DL, dem Internet und dem Deutschlandrundspruch.

 

MVP-Rundspruch 02/2012

  • ****       ****   ***           *** ***********
  • *****   *****   ***         ***   ************
  • *** ** ** ***     ***       ***   ***             ***
  • *** **** ***     ***     ***     ************
  • ***   **   ***       ***   ***     ***********     > DL0MVP <
  • ***           ***       *** ***       ***                  QTH: Elmenhorst
  • ***           ***         ******       ***                   DOK: MVP

DARC - Vorstand des Distriktes Mecklenburg-Vorpommern

Vorsitzender: Franz Berndt, DL9GFB

Email : Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Mecklenburg-Vorpommern-Rundspruch Februar 2012

Hier ist DL0MVP mit dem Mecklenburg-Vorpommern-Rundspruch für den Monat Februar 2012. DL0MVP sendet den MVP-Rundspruch an jedem 3. Sonntag im Monat um 09:00 Uhr Ortszeit auf 3620 kHz. Dieser Rundspruch wurde zusammengestellt von der Rundspruchredaktion , am Mikrofon ist Günter, DL5CX. Der Rundspruch wird zeitgleich über die Echolink Gateways in MVP übertragen und ist in der folgenden Woche nachzulesen im Internet:

  • auf der Webseite des Distriktes unter:                  www.amateurfunk-mvp.de
  • auf der Webseite der Rundspruchredaktion unter: www.afutec.de
  • sowie nachzuhören als Audio-File auf der
  • Webseite des Ortsverbandes V07 unter:              www.v07.de.vu

Der Rundspruch enthält folgende Beiträge:

1. Mitteilungen des Distriktvorstandes

- Glückwünsche für unsere Mitglieder

- Contest University M-V Teil I abgeschlossen

- QSL-Sammlung A-B-C vollendet

2. weitere Informationen aus dem Distrikt

- MVP-Contest 2012 am 18.03.2012

- Infos zur MVP-Aktivität anlässlich des Weltamateurfunktages 2012

- Einladung zur Osterfuchsjagd und zur Distriktfuchsjagd im April 2012

- neue Internetadresse des Ortsverbandes V19 Hagenow

- QSL-Sammlung „ABC“ informiert

3. Mitteilung des DARC

- Blogeintrag des Vorstandes zur Kündigung der Geschäftsführerin des DARC

- Amateurfunk-Mittelwelle ist erreicht

4. Diplome und weitere Aktivitäten

- COTA – Castles On The Air

 Hier die Beiträge im Einzelnen:

1. Mitteilungen des Distriktvorstandes

-Glückwünsche für unsere Mitglieder

Zu ihren runden Geburtstag gratulieren Vorstand und die Mitglieder unseres Distriktes

folgenden Funkfreunden:

Zum 80. Geburtstag:

  • OM Hans Eberhard Bauer   DL1NPN

OM Hans Eberhard ist über viele Jahre eines unserer sehr aktiven Mitglieder im Distrikt. Sein ausgeprägtes technisches Interesse und sein Engagement für die Entwicklung unseres Clubs sind seit langem dokumentiert. Die Älteren unter uns kennen noch sehr gut seine langzeitliche Berichtsserie im „Funkamateur“ zur Entwicklung der SSB-Modulation mit allen technischen Facetten, die zu einer Zeit begann, als Amplitudenmodulation noch zur üblichen Sprechfunkübertragung gehörte. Sein Geburtstag geht einher mit seiner 60-jährigen Mitgliedschaft im Amateurfunkverband. Lieber Eberhard, wir bedanken uns für Dein dauerhaftes Wirken und wünschen Dir auch weiterhin viel Freude an unserer so attraktiven Freizeitbeschäftigung, am technischen Experimentieren!

Zum 70. Geburtstag:

  • OM Friedhelm Gohlke   DO1JFG
  • OM Detlev Bölte           DJ1LP

Zum 60. Geburtstag:

  • OM Erhard Christen     DJ8EC
  • OM Siegfried Voß         DL1KVS

Zum 50. Geburtstag:

  • OM Dirk Winkler         DM2DW

und auch so etwas soll erwähnt sein zum 10. Geburtstag

  • OM Arnold Quaß         DE3AQS

Allen Jubilaren wünschen wir ein gutes neues Lebensjahr, begleitet von viel Freude,

Wohlergeben und guter Gesundheit!

Für den Vorstand:

Franz DL9GFB

Distriktvorsitzender

 

- Contest University M-V Teil I abgeschlossen

Am gestrigen Samstag, dem 18. Februar 2012, fand der erste Teil der Contest University M-V statt. Gastgeber war der Ortsverband Plau am See V18. Insgesamt hatten sich 17 Teilnehmer angemeldet. So wurde Mitgliedern unseres Distriktes Know How und Ratschläge erfahrener Contester vermittelt, wie sie zur CTU anlässlich der HAMRADIO in Friedrichshafen dargeboten wurden.

DL3KWF und DL9GFB interpretierten und erläuterten das Contesting anhand der vorgewählten Themen, beginnend mit der Historie des Contestgeschehens, über Zielsetzungen, technische Voraussetzungen wie Standortwahl, Stationsaufbau, Antennennutzungen und Einrichtung eines Contestarbeitsplatzes bis hin zu Wegen der Ergebnisverbesserung in Contesten und der Auswertung von sogenannten UBN-files.

Abschließend wurde eine Trainingssoftware für eine aktive Contestvorbereitung vorgestellt und getestet.

Der zweite Teil der CTU findet, nicht wie ursprünglich angekündigt am 17. März, sondern bereits am 10. März 2012 statt. Dazu sei an dieser Stelle nochmals eingeladen. Wir danken allen, die an der Vorbereitung und Durchführung beteiligt waren, insbesondere geht dieser Dank an Wilfried, DL8HWM sowie seiner XYL, die diese Veranstaltung auch kulinarisch bereicherte!

AWDS am 10.März!

Ergänzung:

Für den Teil II, der am 10.03.2012 im Zeitraum von 09:00 bis 12:00 Uhr geplant ist, sind die nachfolgenden Referate vorgesehen:

  • Vorstellung UCX-Log (bisher kostenlose Contestsoftware von DL7UCX)
  • Andere Contestprogramme ( Wintest, u.a.)

Weitere Details dazu wurden bereits im Januar-Rundspruch mitgeteilt bzw. sind auf der Distrikt Homepage nachzulesen.

 - QSL-Sammlung A-B-C vollendet

Es ist geschafft! … möchte man sagen beim Anblick des 4. und letzten Bandes der QSL-Sammlung A-B-C. Auf insgesamt 1020 Seiten sind die Rufzeichen und QSL-Karten der ehemaligen Clubstationen und verschiedene, andere Dokumente festgehalten.

Karl Ulrich Freiheit, DM2AOC, hat seine mit Aufwand, Sorgsamkeit und Präzision gesammelten Daten und Karten ausgewertet und in diesem umfangreichen Werk für uns nachvollziehbar als gelebte Amateurfunkhistorie, diesmal des einstigen Bezirkes Rostock, zusammengestellt und mit Unterstützung seines Verlages veröffentlicht.

Es ist ein überwältigendes, arbeitsintensives Werk, für das es keine vergleichbaren Arbeiten gibt.

Viele unserer Funkamateure finden sich und ihren Weg zum und mit dem Amateurfunk in diesem Werk wieder und mache QSL-Karte weckt Erinnerungen an eine besondere Funkverbindung, an Mitstreiter aus einer bestimmten Zeit und ruft uns ebenso sehr viele Funkamateure ins Gedächtnis zurück, die leider nicht mehr unter uns weilen.

Es finden sich alle Klubstationen entlang unserer Küste wieder, die Zeichen und Zentren besonderer Aktivitäten waren und vereinzelt auch noch sind.

So ist auch dieser Band – analog zu den Vorgängerausgaben – ein MUSS für die private Bibliothek unserer Funkamateure und alle Interessierten.

Uli, wir danken Dir für Deine gewaltigen Anstrengungen zur Vollendung Deines Werkes und wir versichern Dir, dass es ein bleibendes Dokument unserer Amateurfunkgeschichte ist und bleiben wird. In diesen Dank schließen wir auch Uli's XYL Barbara ein, die sein Tun nach Kräften unterstützt und toleriert hat.

2. weitere Informationen aus dem Distrikt

- MVP-Contest 2012 am 18.03.2012

Am 3. Sonnabend im März findet der MVP-Contest statt. Hier ein kurzer Auszug aus der Contestausschreibung, die ausführlich und detailliert auf der Internetseite unseres Distriktes „www.amateurfunk-mvp.de veröffentlicht ist.

Zeit und Frequenzen:      

  • 13:00 – 15:00 utc       80 m gemäß Bandplan
  • 15:00 – 16:30 utc       160 m 1810 – 1845 khz
  • 16:30 – 17:30 utc       FM 70 cm
  • 17:30 – 18:30 utc       FM 2m

Zu arbeitende Stationen: Stationen aus MVP arbeiten alle, Gäste/SWL’s arbeiten MVP, alle Stationen zählen 1x pro Band und Betriebsart

  • Mode:                                Kurzwellle:      CW,SSB,Digimode
  • UKW:              CW,SSB,FM,PR(ohne Cross-Mode,DIGI,ohne Relais)
  • Klassen:                            A – G (9 Klassen)
  • Einsendeschluß:               31.03.2012 (Poststempel)
  • Contestmanager (neu):    Günter Wegener, jr., DL1NUB, Briggower Strasse 5a 17091 Rosenow, OT Tarnow Emaill: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
  • Contest-Software:            HAMMVP 2009-1.0 kostenlos von www.arcomm.de (Downloads-->HAMConteste) UCXLog 6.51 (mit Telegrafieausgabe),kostenlos von http://ucxlog.org

- Infos zur MVP-Aktivität anlässlich des Weltamateurfunktages 2012

Aus Anlass des Weltamateurfunktages am 18.04.2012 ruft der Distrikt MVP zu einer Aktivitätswoche auf. Eingebunden ist die Distrikt-Klubstation DL0MVP, die in der Zeit vom 15.-22.April 2012 den Sonder-DOK WARD12 vergeben wird. Auf Grund unserer Information im letzten Rundspruch wurden die ersten 5 Tage zur Nutzung des Calls DL0MVP an die Ortsverbände V06, V07, V11, V18 und V25 vergeben. Der Sonnabend, der 21. und Sonntag, der 22. April sind noch frei und können von interessierten Ortsverbänden unseres Distriktes belegt werden. Dazu genügt eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder direkt an DL3KWF. Alle Informationen zu der Aktivitätswoche sind auf der Homepage www.mydarc.de/DL0MVP zu finden. 

- Osterfuchsjagd Mecklenburg-Vorpommern im OV V19 Hagenow

Am Ostersamstag, dem 07.April 2012 um 11 Uhr MESZ, veranstaltet der OV Hagenow wieder die traditionelle Osterfuchsjagd im 80m-Band. Hierzu laden wir YLs, OMs, Funker- und Fuchsjagdnachwuchs recht herzlich ein. Ort des Geschehens ist wie immer das Fielddaygelände des OV Hagenow in Kuhstorf nr Hagenow, bei Bert, DL4ZZ. Eine Anfahrtsskizze ist auf der Homepage www.DL0HGN-AFU.de zu finden, dort über die Button’s: 'Termine‘ und weiter dann zur ‚Osterfuchsjagd' Eine Ausschilderung im Ort wird zu dem Termin erfolgen. Der 'Osterfuchs' hält insbesondere für die jungen Fuchsjäger leckere Überraschungen bereit, auch ist die Osterfuchsjagd eine Gelegenheit zur Fuchsjagd 'ganz in Familie', wie die Bilder aus den Vorjahren belegen, die ebenfalls auf der Homepage zu finden sind. Für Essen und Trinken wird gesorgt, ein kleiner Unkostenbeitrag wird dafür erhoben. Zur Vorbereitung und Absicherung der Logistik bitten wir die Teilnehmer um eine Meldung an Bodo via E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

- Distriktfuchsjagd Mecklenburg-Vorpommern 2012

Am Samstag, dem 21. April 2012, findet in Grevesmühlen die 80m / 2m Distriktfuchsjagd statt. Eingeladen, ob Groß oder Klein, sind alle Interessenten aus allen Ortsverbänden und allen Distrikten. Gestartet wird um 10 Uhr MESZ auf 80m und um 14 Uhr auf 2m. Eine Anfahrtskarte ist auf der Homepage von V19 unter www.dl0hgn.de unter Termine dargestellt. Eine vorzeitige Anmeldung bei DL4CU ist zwecks Vorbereitung von Vorteil. Für Verpflegung ist gesorgt. Gewertet wird in Altersklassen Leihempfänger in begrenzter Zahl vorhanden.

-Bodo, DL4CU-

- OV Hagenow V19 mit neuer Domäne für Internetauftritt

Ab sofort ist der Ortsverband Hagenow V19 mit seiner Homepage unter folgender Adresse zu erreichen: http://www.dl0hgn-afu.de. Ihr findet dort weiterhin aktuelle Sachen zum Thema Amateurfunk, ARDF, Elektronik.

- QSL-Sammlung „ABC“ informiert

Im Verlag Steffen Friedland/Mecklenburg wurde das Buch „Die QSL-Sammlung Anton Band I/Teil 2“ Klubstationen des ehemaligen Bezirkes Rostock von Karl-Ulrich Freiheit DM2AOC fertig gestellt. Es enthält 1020 Seiten und kostet 40 € zuzüglich Versandkosten von 4,40 €. Interessenten werden gebeten, sich an OM Freiheit, DM2AOC in Friedland/Mecklenburg Telefon: 03960123800 zu wenden.

 

3. Informationen des DARC

- Blogeintrag des Vorstandes zur Kündigung der Geschäftsführerin des DARC

(Auszug)

Am Mittwoch, dem 01.02.2012 fand vor dem Arbeitsgericht in Kassel ein sogenannter Kammertermin im Fall der ehemaligen Geschäftsführerin des DARC e. V. statt.

Da es in Deutschland unter anderem aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes übliche Praxis ist, während laufender Prozesse keine internen Informationen zu veröffentlichen, kann der Vorstand erst jetzt ausführlich über die Angelegenheit berichten. Grundlage für die Entscheidung vom September 2011 war, dass nach einer internen Revision der Buchhaltung des DARC kein Vertrauensverhältnis zwischen Vorstand und Geschäftsführung mehr vorhanden war. Die Zusammenarbeit von Vorstand und Geschäftsführung setzt nämlich ein existentes und außerordentliches Vertrauensverhältnis voraus. Dieses Vertrauensverhältnis war und ist aber nicht mehr vorhanden. Nach Rücksprache mit mehreren Wirtschaftsberatern und Arbeitsrechtlern ist daher im Sommer 2011 die Entscheidung zur Trennung von der Geschäftsführerin gefallen. Im vorliegenden Fall bestand zudem die Besonderheit, dass mit ihr vor mehr als 30 Jahren vertraglich eine Unkündbarkeit nach 15 Jahren Betriebszugehörigkeit vereinbart wurde. Diese Vertragssituation hat der derzeitige Vorstand von all seinen Vorgängern übernommen, ihm war es dennoch angesichts des eingetretenen Vertrauensverlustes nicht zuzumuten, die Zusammenarbeit bis zum Erreichen der Altersgrenze der ehemaligen Geschäftsführerin fortzusetzen. Aufgrund des Verhaltens von Frau Gautsche sah sich der Vorstand ferner gezwungen, für den DARC eine Selbstanzeige beim Finanzamt Kassel-Hofgeismar zu erstatten. Durch diese Selbstanzeige konnten wir die drohende Gefahr einer Aberkennung der Gemeinnützigkeit wesentlich verringern. Der Verlust der Gemeinnützigkeit würde bedeuten, dass wir Umsatzsteuern, Körperschafts- und Gewerbesteuer zahlen müssten, was sich auf ca. 50 % unserer Einkünfte summieren würde. Das damit zusammenhängende Verfahren ist aber noch nicht abgeschlossen, eine vollkommene Rechtssicherheit besteht für den DARC e.V. noch nicht dessen ungeachtet musste das Arbeitsverhältnis mit Frau Gautsche beendet werden, da aus Sicht des Vorstandes das notwendige Vertrauen nun nicht mehr bestand. Diesem Erfordernis trug die ausgesprochene Kündigung, die Gegenstand des Rechtsstreits vor dem Arbeitsgericht Kassel war, Rechnung. Dem Vorstand blieb daher nichts anderes übrig, als die Kündigung auszusprechen um den DARC vor weiterem Schaden zu bewahren, zum Beispiel dem bereits erwähnten Verlust der Gemeinnützigkeit. Leider entspricht es in Deutschland der üblichen Praxis, das zwischen 80 % und 90 % aller Kündigungsschutzprozesse durch einen Vergleich enden. In den Fällen, in denen der Kündigungsschutzprozess nicht durch einen Vergleich endet, gewinnt entweder der Arbeitnehmer oder Arbeitgeber den Prozess. Statistisch gesehen ist also das Risiko eines Arbeitnehmers in Deutschland, den Kündigungsschutzprozess als Verlierer zu beenden, sehr gering.
Maßgebend für diesen Vergleich war die vom Arbeitsgericht Kassel vorgenommene Interessenabwägung. Das Gericht hat die Auffassung vertreten, dass neben dem Kündigungsgrund auch nicht unberücksichtigt bleiben dürfe, dass die Arbeitnehmerin 32 Jahre beim DARC beschäftigt und vertraglich ordentlich unkündbar war. Vor diesem Hintergrund und wegen des Alters der Arbeitnehmerin sowie der relativ schlechten Arbeitsmarktsituation im Großraum Kassel und in Nordhessen hat das Gericht die Zahlung einer Abfindung angeregt, um den Rechtsfrieden herzustellen. Die vom Gericht vorgeschlagene und ausgehandelte Abfindung finanziert sich im Übrigen teilweise aus Rückstellungen für nicht genommenen Urlaub und sehr viele Überstunden, wie sie im DARC bereits seit vielen Jahren bilanziert werden. Wir haben mit unserer Entscheidung, uns von Helga Gautsche zu trennen und der Selbstanzeige beim Finanzamt, nach intensiver Beratung mit mehreren führenden Wirtschaftsberatern und immer in Abstimmung mit Vertretern des Amateurrats, einen wesentlich größeren Schaden vom DARC unverzüglich abgewendet.

Anmerkung dazu: Im Netz kursieren Informationen, dass der "Weggang" der DARC Geschäftsführerin den DARC e.V. insgesamt 170.000 €.kosten kann. Dies sei das Ergebnis eines Kammertermins im Arbeitsgericht Kassel vom 1. Februar 2012.

- Amateurfunk-Mittelwelle ist erreicht

Auf der Weltfunkkonferenz der ITU im schweizerischen Genf gibt es keine Einwände mehr gegen eine Mittelwellenzuweisung an den Amateurfunkdienst. Das entsprechende Dokument zum Agendapunkt 1.23 passierte seine erste und gleich die zweite Lesung. Dies berichtete Ulrich Müller, DK4VW, der Redaktion live aus dem Plenarsaal am 14. Februar. Das Dokument wird am letzten Konferenztag, dem 17. Februar, in der Schlussakte enthalten sein, die von hohen Regierungsvertretern in einer speziellen Zeremonie unterzeichnet wird. Danach hat der Amateurfunkdienst ein neues Band von 472 bis 479 kHz. Aber Achtung: Eine Betriebsaufnahme wird erst nach nationaler Umsetzung der neuen Version der Radio Regulations (VO-Funk) möglich sein. Die Weltfunkkonferenz der Internationalen Telekommunikations Union ITU begann am 23. Januar. Auf der Veranstaltung geht es um Frequenzzuweisungen.

4. Diplome und weitere Aktivitäten

COTA – Castles On The Air

Anfang Februar hat sich das „COTA-Team-Germany “reaktiviert”. Einige Funkamateure sind da seit einigen Jahren sehr aktiv. In einzelnen DARC-Distrikten werden auch Burgen- und Schlösserdiplome herausgegeben (z.B. in Thüringen). Die Grundlage für das Aktivieren von Burgen und Schlösser ist die Erfassung derartiger Objekte in Listen. Diese Listen sind in die internationale Organisation WCA überführt worden und damit auch für die Diplome WCA gültig. Für den Distrikt MV wurde bereits 2008 von Anne (DG6SYL) und Rudi (DK7OM) eine „Burgenliste-MV“ erarbeitet. Diese ist auf der Homepage des COTA-Teams-Germany einsehbar. In der Diskussion ist gegenwärtig den 01.05. in jedem Jahr zu einem nationalen „Burgentag“ zu erklären. Das bedeutet, dass dann erhöhte Aktivitäten von Burgen und Schlösser zu erwarten sind und die „Burgen-Nummern“ verteilt werden. Damit sind dann auch erhöhte Portabeleinsätze von Funkamateuren verbunden. Zu beachten sind jedoch bei der Aktivierung die jeweiligen Ausschreibungen für diesbezügliche Diplome in den Distrikten. Da es in MV kein derartiges Diplom gibt, gilt hier die internationale Regelung, dass eine Burg … zählbar ist (und dann die jeweilige Nummer vergeben werden kann), wenn man seine Amateurfunkstelle im Umkreis von 1000 m betreibt. Falls ein OV in unserem Distrikt ein Burgen- und Schlösserdiplom herausgeben möchte, so kann er sich hier betätigen. Die Burgen-Liste in MV wird von DK7OM innerhalb des COTA-Teams-Germany koordiniert. In diesem Zusammenhang wird darauf verwiesen, dass bei der Teilnahme am internationalen World Castle Weekend am 23./24.06.2012 auch mit Burgenaktivitäten zu rechnen ist und die jeweiligen „Burgen-Nr.“ vergeben werden.

Unabhängig, ob man sich an Contesten beteiligt und man nur an einem „Burgen-Tag“ aktiv ist, ist es wünschenswert, jede Burgenaktivierung für das WCA-Programm per email als ADIF an OK5NN zu schicken. Übrigens sind alle Auszeichnungen von WCA Urkunden/Diplome kostenfrei, wenn online beantragt. Das ist damit ein ähnliches Verfahren wie beim WFF-Programm, EPC usw. Wer mehr wissen möchte, der schaue doch auf folgende Homepages:

Burgen-Logs der Burgen-Aktivierer bitte als ADIF an:

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

73

Rudi DK7OM


Das war der Mecklenburg-Vorpommern-Rundspruch für den Februar 2012.

Die Redaktion besorgten diesmal Thomas, DD5ZT und Günter, DL5CX.

(E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ).

Sprecher war Günter, DL5CX. Karsten, DG0KA, spielt den Rundspruch auf unserer Internet-Seite www.amateurfunk-mvp.de ein.

Für diesen Rundspruch kam Zuarbeiten von folgenden Einsendern:

DL3KWF, DL9GDA, DK7OM, DL4CU

Des Weiteren enthielt er Informationen aus der cq-DL, dem Internet und dem Deutschlandrundspruch.

Zuarbeiten zum nächsten Rundspruch an Thomas, DD5ZT, via E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Wir melden uns wieder am 18.03.2012 um 09:00 Uhr Ortszeit auf 3620 kHz

und über die angeschlossenen FM Relais.

 

MVP-Rundspruch 01/2012

****        ****   ***            ***  ***********
*****    *****    ***          ***   ************
*** **  ** ***     ***        ***    ***             ***
***  ****  ***      ***      ***     ************
***    **    ***       ***    ***      ***********     > DL0MVP <
***            ***        ***  ***       ***                QTH: Elmenhorst
***            ***         ******        ***                   DOK: MVP

DARC - Vorstand des Distriktes Mecklenburg-Vorpommern
Vorsitzender: Franz Berndt, DL9GFB
Email : Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Mecklenburg-Vorpommern-Rundspruch Januar 2012

Hier ist DL0MVP mit dem Mecklenburg-Vorpommern-Rundspruch für den Monat Januar  2012. DL0MVP sendet den MVP-Rundspruch an jedem 3. Sonntag im Monat um 09:00 Uhr Ortszeit auf 3620 kHz. Dieser Rundspruch wurde zusammengestellt von der Rundspruchredaktion, am Mikrofon ist Günter, DL5CX. Der Rundspruch wird zeitgleich über die Echolink Gateways in Mecklenburg Vorpommern übertragen und ist in der folgenden Woche nachzulesen im Internet

    auf der Webseite des  Distriktes unter:        www.amateurfunk-mvp.de
    auf der Webseite der Rundspruchredaktion unter:     www.afutec.de
    sowie  nachzuhören als Audio-File auf der
    Webseite des Ortsverbandes V07 unter:           www.v07.de.vu

Der Rundspruch enthält folgende Beiträge:

1. Mitteilung aus unserem Distrikt
-    Distriktvorstand tagte
-    Contest University M-V 2012
-    Aktivitätswoche anlässlich des Weltamateurfunktages 2012

2. Mitteilung des DARC
-    Christiane Rüthing, DL4CR, übernimmt das Amt der YL-Referentin
-    neue QRG für DOK-Börse
-    neue Version Quick Watt 1.3.3
-    35. GHz-Tagung am 11. Februar
-    Änderung der Allgemeinzuteilung für den CB-Funk bestätigt Exklusivität der  
Selbsterklärung für lizenzierte Funkamateure

3. Diplome und weitere Aktivitäten
-    Aktivität der Berliner Funkamateure im Jahr 2012
-    DXCC-Diplom feiert dieses Jahr seinen 75. Geburtstag
-    Februar-QSO-Party 2012

4. Neues aus Hardware und Software
-    25-Dollar-PC in Kreditkartengröße schon Mitte 2012
-    WebSDR der Uni Tweente bald wieder online

Hier die Beiträge im Einzelnen:


1.   Mitteilung aus unserem Distrikt

-    Distriktvorstand tagte

Am gestrigen Samstag traf sich der Distriktvorstand zu seiner ersten Sitzung im neuen
Jahr in Plau am See. Der Tagungsort wurde auf Grund einer Einladung durch den stellvertretenden OVV, DL8HWM, so gewählt. Neben den planmäßigen Tagungsorten stand ein Gespräch mit Mitgliedern des Ortsverbandes  betreffs möglicher Förderungen von Ausbildungsveranstaltungen und anderen Projekten zur Debatte. In diesem Gespräch wurde nochmals erläutert, dass das OV-Heim des Ortsverbandes V18 nicht mehr als DAZ geführt wird, da einerseits das bei der Gründung angenommene Interesse in den Ortsverbänden des Distriktes nicht vorhanden ist und aus Sicht des Vorstandes die Kontinuität von erwarteten Veranstaltungen nicht angeboten werden konnte. Ungeachtet dessen wird der OV Plau sich um kontinuierliche und zielgerichtete Ausbildung Jugendlicher und anderer am Amateurfunk Interessierter engagieren.
Dem Ortsverband wurde durch den Distriktvorstand die Zusage gegeben, auch in Zukunft Ausbildungsaktivitäten und Mitgliedergewinnung bei angebotenen Projekten ebenso zu fördern, wie es allen unseren Ortsverbänden zugesichert wurde, sofern die Mittel dafür vorhanden sind.
In dem Gespräch wurde deutlich, dass betreffs der Förderung noch diverse Unklarheiten existieren, die in dieser Runde weitestgehend beseitigt werden konnten.
In der Annahme, dass auch in anderen Ortsverbänden darüber Zweifel bestehen, welche Projekte förderfähig sind und in welchem Umfang eine solche Förderung möglich ist, wird
der Distriktvorstand in Kürze allen Ortsverbänden eine entsprechende  Zusammenstellung zukommen lassen, aus der ersichtlich sein wird, wofür der Distrikt wie auch der Projektfonds Mittel bereitstellen werden und in welcher Form sie ausgereicht werden können.
Darüber hinaus wurden die geplanten Aktivitäten zur „Contest-University MV“ besprochen, zum World Amateur Radio Day 2012 (sh. gesonderter Beitrag), zum MVP-Contest 2012 sowie die Veränderungen im Ortsverband Goldberg.

-    Contest University M-V 2012

Wie bereits angekündigt, wollen wir in diesem Jahr eine Contest-University M-V durchführen.
Die erfolgreiche Organisation und die Resonanz in Friedrichshafen auf die von DL6MHW, Prof. Michael Höding, und dem DX/HF-Referat organisierte Veranstaltung soll auch in unserem Distrikt den Contestinteressierten nicht vorenthalten bleiben.
Der OV Plau hat sich bereiterklärt, die dazu nötigen Räume bereit zu stellen; somit möchten wir alle Interessierten nach Plau am See in das dortige OV-Heim zum
Samstag, den 18. Februar 2012,  10 – 17 Uhr  für den Teil I
sowie  zum Samstag, den 17. März 2012, 10 – 17 Uhr   für den Teil II einladen.
Mehrere Referenten werden hier Grundlagen und Praktiken einer effektiven Contestaktivität darstellen, technische Erfordernisse aufzeigen, auf mögliche Software verweisen  und eigene Erfahrungen in den Vortrag einfließen lassen.
Zur Sicherung der räumlichen Bedingungen bitten wir die Interessenten und Besucher via  E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. um die vorherige Anmeldung bei OM Wilfried Mansfeld, DL8HWM,
Falls man am Veranstaltungstag die Anreise vermeiden möchte, besteht für Teilnehmer, die gern am Vortag anreisen möchten die Möglichkeit der Übernachtung zu einem besonders günstigen Tarif. Dieser Übernachtungswunsch ist ebenfalls bei Wilfried, DL8HWM anzumelden. In der geplanten Mittagspause besteht die Möglichkeit eines Restaurantbesuchs in unmittelbarer Nähe des Veranstaltungsortes.
Wir wünschen allen Teilnehmern interessante Erfahrungen bei dieser Veranstaltung und freuen uns über ein reges Interesse.
Vy 73! -DL9GFB DV V-

-    Aktivitätswoche anlässlich des Weltamateurfunktages 2012

Am 18.04.2012 jährt sich der Gründungstag der Internationalen Amateur Radio Union (IARU) zum 87. Male. Aus diesem Anlass organisiert der Distrikt Mecklenburg-Vorpommern im DARC e.V. für die Zeit vom 15.-22.04.2012 besondere Funkaktivitäten.
Das zentrale Klub-Rufzeichen unseres Distriktes DL0MVP wird täglich wechselnd von einem anderen Ortsverband aktiviert. In dieser Zeit wird der S-DOK WARD12 (World Amateur Radio Day 2012) vergeben.
Die Organisation des Funkbetriebes entspricht der für DR20MVP. Interessierte Ortsverbände senden bitte ihren Wunschaktivitätstag als E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder an DL3KWF. Alle QSOs werden mit der QSL DL0MVP bestätigt. Die Karten werden zentral gedruckt. Dazu sind die QSO-Daten als ADI-File ebenfalls an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. zu senden.
Auf der Homepage www.mydarc.de/dl0mvp sind alle Informationen stets aktuell enthalten. Diese Homepage ist auch über die zentrale Klub-Homepage / Distrikte sowie über die Distriktshomepage zu erreichen.
Gleichzeitig ruft der Distrikt MVP alle Sende- und Empfangsamateure auf, sich an dieser Aktivitätswoche zu beteiligen. Motto: Jeder funkt mit jedem. Die Teilnahme an der Aktivitätswoche wird elektronisch bestätigt.
Dazu senden die Teilnehmer eine Information über die

1.    erreichte Anzahl QSOs mit verschiedenen Stationen
2.    erreichte Anzahl verschiedener Länder

als E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Ein QSO mit DL0MVP ist obligatorisch.
Ein Logauszug ist nicht erforderlich. Es gilt das Vertrauensprinzip.

2. Informationen des DARC

-    Christiane Rüthing, DL4CR, übernimmt das Amt der YL-Referentin

Der Vorstand hat zum 1. Januar Christiane Rüthing, DL4CR, als neue YL-Referentin berufen. Vielen Mitgliedern ist Christiane bereits als Diplommanagerin der Funkaktivität zur YL-Weltmeisterschaft bekannt. Der Vorstand freut sich auf eine gute Zusammenarbeit. Felicitas Wolff, DL9XBB, hat Anfang Dezember den DARC-Vorsitzenden darüber informiert, dass sie sich auf andere Aufgaben vorbereitet und daher das Amt als Sprecherin der YL-Beauftragten nicht weiterführen kann. Der Vorstand dankt Felicitas für die Amtsübernahme in den vergangenen Jahren und wünscht ihr für ihre Arbeit als stellvertretende Distriktsvorsitzende im Distrikt Hamburg (E) weiter viel Erfolg.

-    neue QRG für DOK-Börse

Die 40-m-DOK-Börse wechselt ihre Frequenz auf 7115 kHz plus/minus QRM. Zum Einloggen wird an fast jedem Samstag ab 12:30 Uhr Ortszeit aufgerufen. Offizieller Beginn ist um 13 Uhr. An Contestsamstagen findet keine DOK-Börse statt. Aktuell kann man auf folgenden Bändern an DOK-Börsen teilnehmen, Frequenzen jeweils ±QRM: SSB 80 m jeden Dienstag um 16:30 UTC mit vorloggen ab 16:00 UTC auf 3695 kHz, SSB 40 m jeden Samstag um 13 MEZ mit vorloggen ab 12:30 MEZ auf 7115 kHz, SSB 160 m jeden ersten und dritten Dienstag um 21.30 MEZ mit vorloggen ab 21:30 MEZ auf 1850 kHz und auf UKW bei größeren Amateurfunkveranstaltungen. Termine können auf der DARC-Webseite nachgelesen werden.

-    neue Version QuickWatt 1.3.3

Auf der DARC-Webseite ist die neue QuickWatt-Version 1.3.3 verfügbar. Die Nutzungsdauer des Programms QuickWatt Version 1.3.2 war zuvor abgelaufen. Um den ZIP-Ordner mit der neuen Version herunterladen zu können, muss man sich als DARC-Mitglied vorab auf der DARC-Webseite eingeloggt haben. Alternativ können Mitglieder eine E-Mail an Thilo Kootz, DL9KCE, schicken. Dann wird das Programm per E-Mail zugesandt.

-    35. GHz-Tagung am 11. Februar

Am 11. Februar findet die 35. GHz-Tagung von 9 bis 17.15 Uhr in der Volkshochschule Maria Lindenhof an der B224, in Dorsten statt. Das Vortragsprogramm befasst sich in diesem Jahr unter anderem mit Mikrowellen-Oszillatoren, EME und Transverter auf 24 GHz, neuen Koaxialkabeln und Kühlung von Leistungsverstärkern. Weiterer Programmpunkt ist die Verleihung der UKW-Contestpokale des DARC e.V. für das Jahr 2011. Ferner können mitgebrachte Selbstbauten an Messplätzen kostenlos getestet werden. Weitere Informationen sind der Tagungswebseite www.ghz-tagung.de zu entnehmen.

-    Änderung der Allgemeinzuteilung für den CB-Funk

Die BNetzA hat in ihrem Amtsblatt in Vfg. 77/2011 darüber informiert, dass die Allgemeinzuteilung für den CB-Funk geändert wird. Danach dürfen CB-Funkstellen nun mit Einseitenbandmodulation und mit bis zu 12 W ERP senden. Damit wird ggf. die 10 W EIRP-Grenze erreicht oder überschritten, die solche Funkstellen verpflichtet eine Standortbescheinigung nach BEMFV zu beantragen.
In ihrem Bericht über eingegangene Stellungnahmen macht die BNetzA deutlich, dass es für den CB-Funk keine Ausnahmeregelung gibt.
Der Amateurfunkdienst ist und bleibt damit der einzige ortsfeste Felderzeuger, der seine Funkstellen im Rahmen einer Anzeige nach BEMFV selbst der BNetzA zu Kenntnis bringen kann.

3. Diplome und weitere Aktivitäten

- Aktivität der Berliner Funkamateure im Jahr 2012

In diesem Jahr jährt sich die Stadtgründung Berlins. Ausgewiesen ist sie durch die erste urkundliche Erwähnung des Fischerdorfes Cölln vor 775 Jahren, bekanntlich ein Teil des  heutigen Berlins. Aus diesem Anlass gibt der DARC-Distrikt Berlin ein Jubiläumsdiplom heraus, welches durch eine bestimmte Anzahl von Kontakten mit Funkamateuren aus der deutschen Hauptstadt im gesamten Jahr 2012 erlangt werden kann. Die vollständigen Bedingungen des Diploms sind auf der Distriktswebseite www.darc.de/distrikte/d/775bln nachzulesen. Informationen zu der Aktivität werden dort regelmäßig eingestellt. Die Ortsverbände D05 und D13 beteiligen sich mit den Sonderrufzeichen DP775BLN bzw. DQ775BLN daran. Sie verteilen dazu auch den Sonder-DOK "BLN775", ebenso wie weitere Klubstationen aus D05, D13, D24 und D27.

- DXCC-Diplom feiert dieses Jahr seinen 75. Geburtstag

Aus diesem Grund stiftet die ARRL das "Diamond DXCC Challenge". Wie üblich sind für dieses Diplom mindestens 100 Länder der DXCC-Länderliste zu arbeiten, es gibt Sticker für weitere 125 bis 225 Verbindungen. Eine Besonderheit besteht allerdings, die seit 1937 gültige Länderliste wird geeignet mit einbezogen. QSL-Karten sind nicht erforderlich, es reicht ein Logbuchauszug. Die ausführlichen Informationen sind unter im Internet unter www.arrl.org/news/arrl-diamond-dxcc-challenge zu finden. Zusätzlich zum Berliner Jubiläumsdiplom ist dies ein weiterer Grund mehr für gesteigerte Funkaktivitäten unserer Mitglieder.

- Februar-QSO-Party 2012

Der Vorstand des DARC lädt wieder zur Februar-QSO-Party herzlich ein.
Datum/Zeit : Sonntag, 05.02.2012 - 07:00 bis 16:00 Uhr UTC
Teilnehmer: "Alle" - insbesondere Stationen aus Deutschland
Kategorie A: Sendeamateure Allband ( 3,5 MHz bis 440 MHz )
Kategorie B: Sendeamateure UKW (144 MHz bis 440 MHz )
Kategorie C: SWL ( 3,5 MHz bis 440 MHz )
Bänder: 3,5 MHz bis 430 MHz, einschl. Relaisverbindungen und EchoLink auf 144
bzw. 430 MHz ausgenommen WARC – Bänder und 50 MHz.
(EchoLink-Nutzer notieren im Log das Einstiegs- oder Ausstiegsband.)
Sendearten: CW, SSB, FM, DIGITAL (bevorzugt PSK31)
Anruf: CQ Party ( in SSB / FM, DIGITAL ), CQ PTY (in CW)
Ziffernaustausch: RS(T) + Lebensalter des OP (z.B. 599 48), YLs senden „00“,
wer sein Alter nicht angeben möchte, sendet „XX“
Die Anzahl der Jahre ist die QSO-Punktzahl für das jeweilige QSO:
QSOs mit YLs zählen 100 Punkte.
QSOs mit DN-Stationen ergeben 20 Zusatzpunkte.
QSOs mit Stationen, die XX gesendet haben, zählen 20 Punkte.
Verbindungen mit Stationen außerhalb DL zählen sinngemäß.
Jede Station darf pro Band, unabhängig von der Sendeart, einmal gewertet werden.
Endergebnisse:
1.    Summe aller QSO-Punkte
2.    Summe der erreichten Präfixe (unabhängig vom Band)
Einsendeschluss: 20.02.2012 (3. Montag nach der Party)
Die erfolgreiche Teilnahme wird mit einer speziellen Party-QSL bestätigt.

4. Technik-News

-    25-Dollar-PC in Kreditkartengröße schon Mitte 2012

Billigrechner soll bei Kindern Lust am Programmieren wecken – Mini-Revolution: Der Raspberry Pi kommt im Taschenformat
Wissenschaftler des Computer Laboratorys der Cambridge University www.cl.cam.ac.uk haben einen neuartigen Billig-Rechner entwickelt, der lediglich die Größe einer Kreditkarte hat und nur 25 Dollar (rund 19 Euro) kosten soll. Der Winzling, der auf den Namen “Raspberry Pi” www.raspberrypi.org hört, soll schon ab Mitte 2012 über die gleichnamige britische Charity-Organisation vertrieben werden. Ziel der Aktion: Durch die Bereitstellung eines handlichen und preiswerten Computers sollen vor allem Kinder angesprochen werden, um sich in EDV-Fertigkeiten zu üben und die Freude am Programmieren zu entdecken.
“Wir entwickeln, produzieren und vertreiben einen Ultra-Low-Cost-Computer, um der Jugend das Programmieren näher zu bringen”, heißt es auf der Webseite der
Rasperry Pi Foundation, die sich für die Förderung von Computerwissenschaften und anderen relevanten Themen in Schulen einsetzt.
Technisch gesehen ist der Raspberry Pi ein vollwertiger Rechner im Taschenformat, der in zwei unterschiedlichen Versionen angeboten werden soll.
Modell A für 25 Dollar besteht aus einem ARM11-basierten Prozessor mit 700 MHz, 128 Megabyte RAM, einem USB-2.0-Port, einem Slot für SD-Karten, einem 3,5 mm-Audio- sowie einem HDMI-Videoausgang.
Mit etwas üppigerer Ausstattung kommt hingegen das Modell B für 35 Dollar daher:
Hier werden 256 Megabyte Arbeitsspeicher, eine zusätzliche Ethernet-Schnittstelle und ein 2-Port-USB-Hub verbaut. Den Informationen des Herstellers zufolge wird der innovative Mini-PC zu Beginn lediglich die Betriebssystem-Distributionen Debian, Fedora und ArchLinux unterstützen, die auf einer SD-Karte abgelegt sind. Besonderer Pluspunkt: Der Raspberry Pi erfordert keinen zusätzlichen Monitor und kann an jedes beliebige TV-Gerät angeschlossen werden. Die Videoausgabe unterstützt ein 1080p-30-Signal und OpenGL ES 2.0. Die Stromversorgung funktioniert entweder über eine 5V-MicroUSB-Schnittstelle oder alternativ auch über vier AA-Batterien. Es wird angestrebt, den Computer Mitte des kommenden Jahres im Handel zu haben. Schon jetzt gäbe es eine Warteliste mit mehr als 10.000 Kunden.

-    WebSDR der Uni Tweente bald wieder online

Das WebSDR des Amateurfunkclubs PI4THT an der Universität Tweente im niederländischen Enschede könnte nach fast einem Jahr Pause bald wieder in Betrieb gehen. Seit dem 3. November 2010 ist das bis dato nutzerstärkste WebSDR offline, weil der Amateurfunkclub im Hause der Universität umziehen musste und seitdem über keine Antennenmöglichkeiten mehr verfügt. Das soll sich nach einer Info vom 17. November bald ändern, und in der Folge könnte das WebSDR wieder online geschaltet werden.
Über den Stand der Arbeiten berichtet der Amateurfunkclub auf seiner Internetseite  http://websdr.ewi.utwente.nl

Das war der Mecklenburg-Vorpommern-Rundspruch für den Januar 2012.
Die Redaktion besorgten diesmal Thomas, DD5ZT und Günter, DL5CX.
(E-Mail  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ).
Sprecher war Günter, DL5CX. Karsten, DG0KA, spielt den Rundspruch auf unserer Internet-Seite www.amateurfunk-mvp.de  ein.
Für diesen Rundspruch kam Zuarbeiten von folgenden Einsendern:
DL3KWF, DL9GDA, DL7UGO
Des Weiteren enthielt er Informationen aus der cq-DL, dem Internet und dem Deutschlandrundspruch.
Zuarbeiten zum nächsten Rundspruch an Thomas, DD5ZT, via E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .
Wir melden uns wieder am 19.02.2012 um 09:00 Uhr Ortszeit auf 3620 kHz
und über die angeschlossenen FM Relais und Echolink-Gateways.

 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 2