MVP-Rundspruch 08/2009

****        ****   ***            ***  ***********
*****    *****    ***          ***   ************
*** **  ** ***     ***        ***    ***             ***
***  ****  ***      ***      ***     ************
***    **    ***       ***    ***      ***********       > DL0MVP <
***            ***        ***  ***       ***              QTH: Elmenhorst
***            ***         ******        ***              DOK: MVP

DARC - Vorstand des Distriktes Mecklenburg-Vorpommern
Vorsitzender: Steffen Becker, DC1TBS
Email :
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  

Mecklenburg-Vorpommern-Rundspruch August 2009 

Hier ist DL0MVP mit dem Mecklenburg-Vorpommern-Rundspruch für den Monat August 2009. DL0MVP sendet den MVP-Rundspruch an jedem 3. Sonntag im Monat um 09:00 Uhr Ortszeit auf 3620 kHz. Dieser Rundspruch wurde zusammengestellt von der Rundspruchredaktion, am Mikrofon ist Günter, DL5CX.

Der Rundspruch wird zeitgleich über die Echolink Gateways DD5ZT-L, DL0HST-L, DB0NBB-R und DB0GWD-R übertragen. 

Der Rundspruch ist in der folgenden Woche zu finden 

Der Rundspruch enthält folgende Beiträge: 

  1. Aktivitäten des Referates AJW
  2. Funk-Wettbewerbe im Distrikt
  3. MVP-Diplome und SOP-Wimpel
  4. Leuchttürme und DX-Sensation
  5. Behördenalltag
  6. Veranstaltungen
  7. Ergänzung/Richtigstellung Zeppelin-Beitrag Juli-Rundspruch 

Nun die Beiträge im Einzelnen: 

1. Aktivitäten des Referates AJW 

  • Nun nähert sich für die Schüler in Mecklenburg- Vorpommern wieder ein neues Schuljahr. Für uns als Distriktausbildungszentrum und Ortsverband Plau am See heißt das auch wieder neue Interessenten für unser Hobby und für die Amateurfunkausbildung  zu gewinnen. Einige unserer Auszubildenden werden ab Mittwoch, den 19. August, am Jugendfeldtag in Bremerhagen teilnehmen. Wenn Ihr unsere Teilnehmer aus Bremerhagen oder von einem EUPOAR- Standort hört, dann würden diese sich sicher freuen, wenn sie mit Euch in Funkkontakt treten könnten.  
  • Es werden vom 19. bis 21. August folgende Ausbildungsrufzeichen in der Luft sein:DN1PAS, DN1WSS und DN1WRN. Alex DO2ALY wird natürlich auch mit seinem eigenen Rufzeichen in der Luft sein.  Der eine oder der andere wird uns vielleicht auch im UKW-Bereich hören. Am Freitag wollen wir auf die Insel Rügen und den EUPOAR- Standort Lauterbach DL- 008 aktivieren.  
  • Am Sonntag, dem 06. September, in der Zeit des DSW- Rundspruches von 17:15 Uhr bis etwa 19:00 Uhr MESZ organisiert der Ortsverband Plau am See, V18, eine Schiffsfahrt auf der Müritz- Elde- Wasserstraße , um den Diplomsammlern die Möglichkeit zu geben, „Dat Blooge Band von Mecklenborg- Vörpommern“  leichter zu erarbeiten. Die Verbindungen vom fahrenden Schiff auf der Müritz- Elde- Wasserstraße bringen doppelte Diplompunkte. Das Schiff MS „Loreley“ bietet auch Platz für Gäste aus anderen Ortsverbänden mit ihren Angehörigen. Der Fahrpreis für Erwachsene beträgt 7,00 €, Kinder zahlen die Hälfte. 
  • Am 26. September 2009 um 09.30 Uhr leitet OM Hardy, DL3KWF, ein Seminar / Workshop zum Thema HAM - Office im DAZ in Plau am See und stellt dessen umfangreiche Möglichkeiten der Logbuchnutzung vor. Einzelheiten dazu im      Septemberrundspruch bzw. zu gegebener Zeit auf unserer Homepage. 
  • Dem Ziel, neue Interessenten für unser Hobby zu gewinnen, dient auch der am Samstag, den 19. September im DAZ und an der Klubstation DL0PAS stattfindende „Tag der offenen Tür“ zu Beginn des neuen Schuljahres.  
  • Nähere Informationen zu diesem Rundspruchbeitrag erhaltet ihr auf unserer Homepage oder unter Tel. 038735-44539. Man hört und sieht sich,  73 aus Plau traudl + karl                                                                   

2. Funk-Wettbewerbe im Distrikt
2.1 Ergebnisse Mobilwettbewerb des Distriktes MVP

Der Aufruf dazu stand im Juli-Rundspruch.
Mobilwettbewerb des Distriktes Mecklenburg/ Vorpommern
vom 25.07.2009 im Großraum Ludwigslust/ Grabow Ausrichter OV V28 Ludwigslust
In diesem Jahr nahmen 6 aktive Mitstreiter am Mobilwettbewerb teil.
Es musste neben den zu führenden QSO`s auf einem Rundkurs auch Streckenaufgaben gelöst werden. 

Ergebnis 

Platz                Name              Rufzeichen               DOK

1                      Angelika         DL9BDG                   Z02
2                      Wilfried          DF7BE                      Z02
3                      Christian         DL9ZX                     V28
4                      Hans-Martin    DL9HCO                   DVE
5                      Margrit           DL9HAR                   E09
6                      Helmut           DL6KWN                  V07

Das Ergebnis wird dem Referat für UKW-Funksport mitgeteilt, Die erreichten Punkte für dieFahrzeugplakette werden durch Veröffentlichung in der CQ-DL den Teilnehmern bescheinigt.

2.2 Aufruf zur Teilnahme an der 80m/2m Distriktfuchsjagd MVP am 19. 09 2009 

Nachdem wir im Juli-Rundspruch bereits kurz darauf hingewiesen hatten, hier noch einmal die ausführliche Einladung zur Distriktfuchsjagd:

Am Sonnabend, den 19. September 2009, findet im Questiner Wald bei Grevesmühlen die 80m / 2m Distriktfuchsjagd statt. Eingeladen, ob Groß oder Klein, sind alle Interessenten aus allen Ortsverbänden und allen Distrikten. Gestartet wird um 10 Uhr MESZ auf 80m und um 14 Uhr auf 2m. Eine Anfahrtskarte ist unten dargestellt. Eine vorzeitige Anmeldung bei DL4CU ist zwecks Vorbereitung von Vorteil. Für Verpflegung ist gesorgt.

Tag: 19.September 2009
Zeit: 10:00 Uhr / 14:00 Uhr
Band: 80 m / 2m
Treffpunkt: Stellplatz-Platz im Questiner Wald bei Grevesmühlen,

Google-Maps Koordinaten: N53.854414, E11.160740
Anfahrt: A20, Abfahrt Grevesmühlen / Upahl, dann Richtung Grevesmühlen, das letzte Ende entsprechend Ausschilderung.
Hinweis: gestartet wird einzeln oder in kleinen Gruppen, Vorpeilen erlaubt, gewertet wird mit Laufkarten und Kontrollzangen, gesucht werden jeweils 5 Peilbaken, Leihempfänger in begrenzter Zahl vorhanden. Infos nachzulesen auch auf www.DL0HGN.de. Bitte rechtzeitige Anmeldungen via Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

 
Auswertung nach Altersklassen
Einweisung: 145,500 MHz
Verantwortlich: OV V10 DL4SVA / V19 DL4CU


3. Diplome und Wimpel
3.1 Sea of Peace 2009 

Wenngleich wir in diesem Jahr kein Jubiläum  mit unserem SOP-Diplom feiern konnten, war auch in 2009 die „normale Aktivität“ zum Erwerb des SOP-Diploms  gefragt. Insgesamt 11 OMs beteiligten sich an der Aktivierung unseres DL0SOP-Rufzeichens, sowohl im  Kurzwellen- als auch im UKW-Bereich. Insgesamt  rd. 4.000 QSOs stehen auf Kurzwelle zu Buche. DL9MS verbreitete das Call auch via Erde-Mond-Erde und bereicherte das Geschehen auf diesem den Spezialisten vorbehaltenen Sektor. Insgesamt 37 QSOs gelangen ihm auf diesem seltenen Betätigungsfeld. Auch in der IARU-Championship 2009 war dieses Rufzeichen vertreten. DL9GFB nahm in der Klasse Single-OP/Allband/high power  teil und rechnete mit 1379 QSOs insgesamt 869.670 Punkte ab.

Ebenfalls teilgenommen wurde am SAAR-Contest 2009; hier konnten mit 220 QSOs

4.437 Punkte erreicht werden. 

Der Dank für das Mitwirken in unserer diesjährigen Saison geht an:

DL4SVA, DL1SYL, DM4DB, DL3KWF, DL4ZZ, DM5DX, DL0HGN, DL5KVV, DM5AA, DF7TT , DL9MS und DL9GFB.

Wer im kommenden Jahr 2010 wieder bei DL0SOP mitwirken möchte, der wende sich  an DL9GFB zur Abstimmung eines Termins für geplante Aktivitäten. 

3.2 SOP 2009 Nachlese/MVP-Diplom

In diesem Jahr waren die Aktivitäten trotz des guten Wetters nicht rückläufig.
Einige Om's nutzten die Gelegenheit und haben nach dem Jubiläumswimpel vom letzten Jahr, den Grundwimpel für 2009 erarbeitet. Bis heute wurden 48 Wimpel und 66 Jahressticker ausgegeben. Dazu kommen noch 5 Sondersticker für die Erfüllung der Bedingungen, für 5 Jahre und ein Sonderdiplom für das 10-malige erfüllen der Bedingungen. Es macht vielen Funkfreunden immer wieder Spaß die Bedingungen für das SOP jährlich zu erreichen. Die Rufzeichen sind auf der DL0SOP Homepage aufgeführt.
Herzlichen Glückwunsch !
In der Hoffnung, dass alle Logs beim Manager eingetroffen sind, werden die QSL
Karten für DL0SOP in der kommenden Woche nach Baunatal zum Versand gebracht.

MVP- Diplom

Acht OM's haben in den vergangenen Wochen die Bedingungen für das MVP-Diplom
erfüllt
DM2FEH Nr. 284
DG1DTL 285
DL8CKL 286
OK1-34856 287
DL1ANT 288
DJ4GS 289
DGØKT 290
DB2HG 291
Herzlichen Glückwunsch!

4. Leuchttürme und DX-Sensation
4.1 ILLW: DLStationen haben die meisten Anmeldungen und tätigen den 400. Eintrag

Das Finale der Eintragungen aktiver Leuchttürme auf der Webseite der Registrierungen zum aktuellen Internationalen Leuchtturm- und Leuchtschiff-Wochenende gewann Deutschland mit 51 Anmeldungen knapp vor Australien mit 48 Einträgen. Die Zahl der Anmeldungen erreichte in der vergangenen Woche bereits den Zwischenstand von 407 und stellt somit einen Rekord seit Beginn des Aktivitätswochenendes dar. Schlussstand sind 441 Anmeldungen.

In diesem Jahr sind 12 Leuchtschiffe inklusive des deutschen Schiffes „Fyrskib No. 15“ dabei. Dieses Schiff wird durch eine YL-Mannschaft unter dem Call DL0YLM in der Luft sein. Martin Finger, DL7MFK, aus Kühlungsborn tätigte die 400. Anmeldung und trug sich für den Leuchtturm Buk auf dem Bastorfer Signalberg als Teilnehmer ein. Der Leuchtturm Buk wurde 1878 erbaut und in den vergangenen Jahren rekonstruiert und ist ein excellentes Beispiel vergangener eindrucksvoller deutscher Leuchtturmarchitektur. Die USA sind stark vertreten mit 48 Registrierungen, vor England mit 38, SM mit 30, LU mit 25, PA mit 22, ZA mit 13, Schottland, Finnland, Neuseeland insgesamt mit 12, Belgien mit 10 und Malaysia mit 9. Leuchttürme aus weiteren 29 Länder sind dabei.

4.2 Dxpedition 7O1YGF für das DXCC anerkannt

Die Deutsche DXpedition 7O1YGF aus dem Jahr 2000 hat die DXCC-Anerkennung für Jemen erhalten, das gab der ARRL DXCC Manager Bill Moore, NC1L, bekannt. Das DXCC-Gebiet Jemen (7O) zählt zu den meist gesuchten DX-Gebieten der Welt. Im April 2000 machte eine Gruppe um Bernd Krüger, DJ7MG, Franz Nieberding, DK1II, Hans Walter Hannappel, DK9KX, und Dominik Weiel, DL5EBE, für zehn Tage Funkbetrieb aus der jeminitischen Hauptstadt Sanaa. Der DXpedition gelangen 35 000 QSOs auf den Kurzwellenbändern 40, 10 und 6 m. Der Gruppe ist eine Anerkennung lange verwehrt worden. Die Endung YGF steht für Yemen-German Friendship. Weitere Informationen: s. CQ DL 6/00 S. 429, oder im Internet unter www.arrl.org/news/stories/2002/08/15/2/?nc=1 sowie www.arrl.org/news/stories/2009/08/12/11022/?nc=1.

5. Behördenalltag
5.1 NiSG in Kraft getreten

Das "Gesetz zur Regelung des Schutzes vor nichtionisierender Strahlung", kurz NiSG, ist am 4. August in Kraft getreten. Unter anderem erweitert es den Regelungsbereich des Bundesimmissionsschutzgesetzes. Auf Grundlage des NiSG ist es jetzt möglich, auch für private Funkanlagen mit einer Strahlungsleistung kleiner 10 W EIRP eine Anzeigepflicht bei der zuständigen Umweltbehörde einzuführen.
Zuvor bestand eine solche Anzeigepflicht nur für gewerbliche Anlagen. Schon während des Entwurfsstadiums des Gesetzes hatte der Runde Tisch Amateurfunk wiederholt die sich für Funkamateure ergebende Doppelregulierung moniert, da der Amateurfunk EMVU-Seitig ausreichend über das Amateurfunkgesetz und BEMFV geregelt ist. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit hat zu verstehen gegeben, dass private Funkanlagen mit einer Strahlungsleistung von weniger als 10 W EIRP von der Anzeigepflicht ausgenommen werden sollen. Eine solche Ausnahmeregelung ist jedoch nicht im Gesetz enthalten. Sie soll erst später vom Ministerium in einer Rechtsverordnung festgelegt werden.

5.2 Frequenzbereichszuweisungspläne weisen Bereich 7100 bis 7200 kHz primär zu

Der aktualisierte Frequenzbereichszuweisungsplan weist den Frequenzbereich 7100 bis 7200 kHz nun primär dem Amateurfunk zu. Eine Änderung, d.h. Anpassung der Spezialregelung für den Amateurfunkdienst, nämlich in der Amateurfunkverordnung (AFuV) Anlage 1, muss aber noch erfolgen. Nach Information des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) anlässlich der HAM RADIO 2009 wird die Anpassung der AFuV Anlage 1 in Bezug auf 7100 bis 7200 kHz auch im Hinblick auf die Leistungsbeschränkung nach Inkrafttreten des Frequenzbereichszuweisungsplans zügig vorangetrieben. Der Frequenzbereichszuweisungsplan legt unter anderem Frequenzzuweisungen für die einzelnen Funkdienste fest. Die aktualisierte Fassung trat am 21. Juli durch eine Rechtsverordnung der Bundesregierung in Kraft.

6. Veranstaltungen
6.1 Flugplatzfest mit Funkbetrieb in Berlin-Gatow

Am 19. und 20. September finden auf dem Gelände des Luftwaffenmuseums in Berlin-Gatow das Flugplatzfest und die International Modellbauausstellung, jeweils in der Zeit von 10 - 18 Uhr statt. Zu diesem Event und natürlich auch schon im Vorfeld wird das Team um Holger, DH1BUZ, vom Tower Gatow aus unter den Rufzeichen DK0GSK und DF0BW Funkbetrieb mit dem Sonder-DOK FPFG09 machen.

Zu erreichen ist das Luftwaffenmuseum mit den öffentlichen Verkehrsmitteln vom Bahnhof Spandau aus mit der Buslinie 135; mit dem PKW über die A 10 - B 5 - B 2 (Potsdamer Chaussee), dann der Ausschilderung folgend.

Hffe awdh/awds de Bert, DL4ZZ

6.2 Funkertreffen mit Biwak

Im Jubiläumsjahr 2009 findet nunmehr schon zum dritten Mal ein Amateurfunktreffen beim  Verein“ Militärisches Sonderobjekt 301 Wollenberg e.V.“ statt. Gemeinsam mit dem Verein lädt die Interessengruppe der Military-Radio-Runde alle Interessierten zu einem

Fieldday am Wochenende 25./27.09.2009 nach Wollenberg (JO62XR), an der B158

nr. Bad Freienwalde ein. Auch in diesem Jahr werden neben der Besichtigung der Anlage Fachvorträge zu verschiedenen Themen rund um die Funktechnik angeboten.

Funkbetrieb mit Sureplustechnik, Feldküche, Flohmarkt  und Fachgespräche runden das  Treffen ab. Für Camper steht, ein geeigneter Platz mit Toilette und Stromanschluss zur Verfügung. Für anderweitige Übernachtungswünsche  wird auf die umliegenden Pensionen verwiesen. Weitere Informationen unter www.militaryradiorunde.de bzw. www.bunker-wollenberg.de oder in den Runden der MRR jeweils Dienstag einer geraden Woche 20:00Uhr (MESZ), 3,688 MHz. Zur besseren Planung wird um Anmeldungen (insbesondere zu Flohmarktständen), bis zum 13.09.2008 gebeten. E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

73 de Gerd (DL7UMG)

7. DLØZZF/AM war kein Zeppelin-Erstflug mit Amateurradio an Bord

Die Meldung im Juli-Rundspruch sowie entsprechende Veröffentlichungen in Amateurfunkkreisen mit der Aussage, dass es während der HAM RADIO eine Premiere in der Geschichte des Amateurfunks und der Luftfahrt mit der ersten Amateurfunkstation an Bord eines Zeppelin gegeben hat, ist wurde durch DM2CMB richtiggestellt:

Die erste Amateurfunkstation an Bord des Zeppelin war eine Amateurfernsehstation im Jahre 2003 mit dem Sonderrufzeichen OE9/DL0DTV. Dazu gibt es die Datei "DATV aus dem fliegenden Zeppelin“ (208 MB SVCD-MPEG zum download auf http://www.datv-agaf.de/Zeppelin-DATV2003.mpg. Die Sendung erfolgte während des Fluges mit 200mW Leistung an einer
Zirkular-Rundstrahlantenne  am Sonntag, dem 29.6.03, und war die Attraktion am AGAF/DARC-Stand bei der HAM-RADIO 2003 in Friedrichshafen." vy 73  Rainer, DM2CMB

Das war der Mecklenburg-Vorpommern-Rundspruch für den
Die Redaktion besorgten diesmal Thomas, DD5ZT und Günter, DL5CX.
(E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ).
Sprecher war Günter, DL5CX.
Karsten, DG0KA, spielt den Rundspruch auf unserer Internet-Seite www.amateurfunk-mvp.de ein.
Für diesen Rundspruch kam Zuarbeiten von folgenden Einsendern:
DL4CU, DM2CMB, DL9GFB, DL7UMG, DL4ZZ, DM4HA, DL1SYL, DM4DB, DL4SVADes Weiteren enthielt er
Informationen aus der cq-DL, dem Internet, der Webseite von V28 und dem Deutschlandrundspruch.
Zuarbeiten zum nächsten Rundspruch an Thomas, DD5ZT, via E-Mail an
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .
Wir melden uns wieder am 20.09.2009 um 09:00 Uhr Ortszeit auf 3620 kHz
und über die angeschlossenen FM Relais.