WLAN Antenne - Selbstbau

Eine sehr beliebte Art und auch kostengünstige Lösung, ist der Selbstbau von WLAN Antennen. Im Internet gibt es mittlerweile etliche Bauanleitungen und Beschreibungen von Projekten für den kleinen Gelbbeutel. Einige sind sehr interessant und andere, na ja sind oft Phantasiegebilde mit astronomischen dB Werten.

Die hier von mir beschriebene WLAN Antenne ist Nachbausicher und in einer halben Stunde einsatzbereit.

Es handelt sich dabei um die allseits bekannte Dosenantenne für den 2,4 GHz Bereich.



Eine einfache, aus drei Teilen bestehende wirkungsvolle Antenne. Man braucht nur eine Blechdose mit 10cm Durchmesser, mind. 17cm lang, ein versilbertes Kupferdrähtchen 3cm lang und eine N-Buchse. 
Das Kupferdrähtchen wird auf die N-Buchse senkrecht aufgelöttet und soweit eingekürzt, dass das Gebilde 3,1cm über den N-Buchsenkörper hinausragt. Danach wird in die Blechdose 4,4 cm über der Rückwand ein Loch für die N-Buchse gebohrt.

Bei genauer Arbeit sollte die WLAN Hohlleiter Antenne einen Gewinn von 9,5 dBi erreichen und kann da mit Industrieprodukten zweifelsfall mithalten. Im Preis auf jedenfall! So dann viel Spaß beim Nachbau.

WLAN Antenne DoseHohlleiterdosen WLAN Antenne

Eine Nachtrag zu diesem Beitrag:

Eine sehr beliebte und nachbausichere WLan Antenne ist die Bi-Quad-Antenne. Läßt sich sehr schnell und mit einfachen Mitteln herstellen. Hier mal kurz die Materialliste:

  • ~ 29cm Kupferdraht Durchmesser 1,5mm²
  • eine CD
  • leere CD-Spindel ( 25Packung)
  • ~ 30cm z.B. RG174 oder bessere (o. N-Antennenbuchse)
  • SMA Stecker o.ä.

Die Bi-Quad Antenne ist innerhalb von 1/2 Stunde aufgebaut und einsatzbereit. Bauanleitung mit Zeichnungen und Foto´s folgen.