MVP-Rundspruch 02/2012

  • ****       ****   ***           *** ***********
  • *****   *****   ***         ***   ************
  • *** ** ** ***     ***       ***   ***             ***
  • *** **** ***     ***     ***     ************
  • ***   **   ***       ***   ***     ***********     > DL0MVP <
  • ***           ***       *** ***       ***                  QTH: Elmenhorst
  • ***           ***         ******       ***                   DOK: MVP

DARC - Vorstand des Distriktes Mecklenburg-Vorpommern

Vorsitzender: Franz Berndt, DL9GFB

Email : Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Mecklenburg-Vorpommern-Rundspruch Februar 2012

Hier ist DL0MVP mit dem Mecklenburg-Vorpommern-Rundspruch für den Monat Februar 2012. DL0MVP sendet den MVP-Rundspruch an jedem 3. Sonntag im Monat um 09:00 Uhr Ortszeit auf 3620 kHz. Dieser Rundspruch wurde zusammengestellt von der Rundspruchredaktion , am Mikrofon ist Günter, DL5CX. Der Rundspruch wird zeitgleich über die Echolink Gateways in MVP übertragen und ist in der folgenden Woche nachzulesen im Internet:

  • auf der Webseite des Distriktes unter:                  www.amateurfunk-mvp.de
  • auf der Webseite der Rundspruchredaktion unter: www.afutec.de
  • sowie nachzuhören als Audio-File auf der
  • Webseite des Ortsverbandes V07 unter:              www.v07.de.vu

Der Rundspruch enthält folgende Beiträge:

1. Mitteilungen des Distriktvorstandes

- Glückwünsche für unsere Mitglieder

- Contest University M-V Teil I abgeschlossen

- QSL-Sammlung A-B-C vollendet

2. weitere Informationen aus dem Distrikt

- MVP-Contest 2012 am 18.03.2012

- Infos zur MVP-Aktivität anlässlich des Weltamateurfunktages 2012

- Einladung zur Osterfuchsjagd und zur Distriktfuchsjagd im April 2012

- neue Internetadresse des Ortsverbandes V19 Hagenow

- QSL-Sammlung „ABC“ informiert

3. Mitteilung des DARC

- Blogeintrag des Vorstandes zur Kündigung der Geschäftsführerin des DARC

- Amateurfunk-Mittelwelle ist erreicht

4. Diplome und weitere Aktivitäten

- COTA – Castles On The Air

 Hier die Beiträge im Einzelnen:

1. Mitteilungen des Distriktvorstandes

-Glückwünsche für unsere Mitglieder

Zu ihren runden Geburtstag gratulieren Vorstand und die Mitglieder unseres Distriktes

folgenden Funkfreunden:

Zum 80. Geburtstag:

  • OM Hans Eberhard Bauer   DL1NPN

OM Hans Eberhard ist über viele Jahre eines unserer sehr aktiven Mitglieder im Distrikt. Sein ausgeprägtes technisches Interesse und sein Engagement für die Entwicklung unseres Clubs sind seit langem dokumentiert. Die Älteren unter uns kennen noch sehr gut seine langzeitliche Berichtsserie im „Funkamateur“ zur Entwicklung der SSB-Modulation mit allen technischen Facetten, die zu einer Zeit begann, als Amplitudenmodulation noch zur üblichen Sprechfunkübertragung gehörte. Sein Geburtstag geht einher mit seiner 60-jährigen Mitgliedschaft im Amateurfunkverband. Lieber Eberhard, wir bedanken uns für Dein dauerhaftes Wirken und wünschen Dir auch weiterhin viel Freude an unserer so attraktiven Freizeitbeschäftigung, am technischen Experimentieren!

Zum 70. Geburtstag:

  • OM Friedhelm Gohlke   DO1JFG
  • OM Detlev Bölte           DJ1LP

Zum 60. Geburtstag:

  • OM Erhard Christen     DJ8EC
  • OM Siegfried Voß         DL1KVS

Zum 50. Geburtstag:

  • OM Dirk Winkler         DM2DW

und auch so etwas soll erwähnt sein zum 10. Geburtstag

  • OM Arnold Quaß         DE3AQS

Allen Jubilaren wünschen wir ein gutes neues Lebensjahr, begleitet von viel Freude,

Wohlergeben und guter Gesundheit!

Für den Vorstand:

Franz DL9GFB

Distriktvorsitzender

 

- Contest University M-V Teil I abgeschlossen

Am gestrigen Samstag, dem 18. Februar 2012, fand der erste Teil der Contest University M-V statt. Gastgeber war der Ortsverband Plau am See V18. Insgesamt hatten sich 17 Teilnehmer angemeldet. So wurde Mitgliedern unseres Distriktes Know How und Ratschläge erfahrener Contester vermittelt, wie sie zur CTU anlässlich der HAMRADIO in Friedrichshafen dargeboten wurden.

DL3KWF und DL9GFB interpretierten und erläuterten das Contesting anhand der vorgewählten Themen, beginnend mit der Historie des Contestgeschehens, über Zielsetzungen, technische Voraussetzungen wie Standortwahl, Stationsaufbau, Antennennutzungen und Einrichtung eines Contestarbeitsplatzes bis hin zu Wegen der Ergebnisverbesserung in Contesten und der Auswertung von sogenannten UBN-files.

Abschließend wurde eine Trainingssoftware für eine aktive Contestvorbereitung vorgestellt und getestet.

Der zweite Teil der CTU findet, nicht wie ursprünglich angekündigt am 17. März, sondern bereits am 10. März 2012 statt. Dazu sei an dieser Stelle nochmals eingeladen. Wir danken allen, die an der Vorbereitung und Durchführung beteiligt waren, insbesondere geht dieser Dank an Wilfried, DL8HWM sowie seiner XYL, die diese Veranstaltung auch kulinarisch bereicherte!

AWDS am 10.März!

Ergänzung:

Für den Teil II, der am 10.03.2012 im Zeitraum von 09:00 bis 12:00 Uhr geplant ist, sind die nachfolgenden Referate vorgesehen:

  • Vorstellung UCX-Log (bisher kostenlose Contestsoftware von DL7UCX)
  • Andere Contestprogramme ( Wintest, u.a.)

Weitere Details dazu wurden bereits im Januar-Rundspruch mitgeteilt bzw. sind auf der Distrikt Homepage nachzulesen.

 - QSL-Sammlung A-B-C vollendet

Es ist geschafft! … möchte man sagen beim Anblick des 4. und letzten Bandes der QSL-Sammlung A-B-C. Auf insgesamt 1020 Seiten sind die Rufzeichen und QSL-Karten der ehemaligen Clubstationen und verschiedene, andere Dokumente festgehalten.

Karl Ulrich Freiheit, DM2AOC, hat seine mit Aufwand, Sorgsamkeit und Präzision gesammelten Daten und Karten ausgewertet und in diesem umfangreichen Werk für uns nachvollziehbar als gelebte Amateurfunkhistorie, diesmal des einstigen Bezirkes Rostock, zusammengestellt und mit Unterstützung seines Verlages veröffentlicht.

Es ist ein überwältigendes, arbeitsintensives Werk, für das es keine vergleichbaren Arbeiten gibt.

Viele unserer Funkamateure finden sich und ihren Weg zum und mit dem Amateurfunk in diesem Werk wieder und mache QSL-Karte weckt Erinnerungen an eine besondere Funkverbindung, an Mitstreiter aus einer bestimmten Zeit und ruft uns ebenso sehr viele Funkamateure ins Gedächtnis zurück, die leider nicht mehr unter uns weilen.

Es finden sich alle Klubstationen entlang unserer Küste wieder, die Zeichen und Zentren besonderer Aktivitäten waren und vereinzelt auch noch sind.

So ist auch dieser Band – analog zu den Vorgängerausgaben – ein MUSS für die private Bibliothek unserer Funkamateure und alle Interessierten.

Uli, wir danken Dir für Deine gewaltigen Anstrengungen zur Vollendung Deines Werkes und wir versichern Dir, dass es ein bleibendes Dokument unserer Amateurfunkgeschichte ist und bleiben wird. In diesen Dank schließen wir auch Uli's XYL Barbara ein, die sein Tun nach Kräften unterstützt und toleriert hat.

2. weitere Informationen aus dem Distrikt

- MVP-Contest 2012 am 18.03.2012

Am 3. Sonnabend im März findet der MVP-Contest statt. Hier ein kurzer Auszug aus der Contestausschreibung, die ausführlich und detailliert auf der Internetseite unseres Distriktes „www.amateurfunk-mvp.de veröffentlicht ist.

Zeit und Frequenzen:      

  • 13:00 – 15:00 utc       80 m gemäß Bandplan
  • 15:00 – 16:30 utc       160 m 1810 – 1845 khz
  • 16:30 – 17:30 utc       FM 70 cm
  • 17:30 – 18:30 utc       FM 2m

Zu arbeitende Stationen: Stationen aus MVP arbeiten alle, Gäste/SWL’s arbeiten MVP, alle Stationen zählen 1x pro Band und Betriebsart

  • Mode:                                Kurzwellle:      CW,SSB,Digimode
  • UKW:              CW,SSB,FM,PR(ohne Cross-Mode,DIGI,ohne Relais)
  • Klassen:                            A – G (9 Klassen)
  • Einsendeschluß:               31.03.2012 (Poststempel)
  • Contestmanager (neu):    Günter Wegener, jr., DL1NUB, Briggower Strasse 5a 17091 Rosenow, OT Tarnow Emaill: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
  • Contest-Software:            HAMMVP 2009-1.0 kostenlos von www.arcomm.de (Downloads-->HAMConteste) UCXLog 6.51 (mit Telegrafieausgabe),kostenlos von http://ucxlog.org

- Infos zur MVP-Aktivität anlässlich des Weltamateurfunktages 2012

Aus Anlass des Weltamateurfunktages am 18.04.2012 ruft der Distrikt MVP zu einer Aktivitätswoche auf. Eingebunden ist die Distrikt-Klubstation DL0MVP, die in der Zeit vom 15.-22.April 2012 den Sonder-DOK WARD12 vergeben wird. Auf Grund unserer Information im letzten Rundspruch wurden die ersten 5 Tage zur Nutzung des Calls DL0MVP an die Ortsverbände V06, V07, V11, V18 und V25 vergeben. Der Sonnabend, der 21. und Sonntag, der 22. April sind noch frei und können von interessierten Ortsverbänden unseres Distriktes belegt werden. Dazu genügt eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder direkt an DL3KWF. Alle Informationen zu der Aktivitätswoche sind auf der Homepage www.mydarc.de/DL0MVP zu finden. 

- Osterfuchsjagd Mecklenburg-Vorpommern im OV V19 Hagenow

Am Ostersamstag, dem 07.April 2012 um 11 Uhr MESZ, veranstaltet der OV Hagenow wieder die traditionelle Osterfuchsjagd im 80m-Band. Hierzu laden wir YLs, OMs, Funker- und Fuchsjagdnachwuchs recht herzlich ein. Ort des Geschehens ist wie immer das Fielddaygelände des OV Hagenow in Kuhstorf nr Hagenow, bei Bert, DL4ZZ. Eine Anfahrtsskizze ist auf der Homepage www.DL0HGN-AFU.de zu finden, dort über die Button’s: 'Termine‘ und weiter dann zur ‚Osterfuchsjagd' Eine Ausschilderung im Ort wird zu dem Termin erfolgen. Der 'Osterfuchs' hält insbesondere für die jungen Fuchsjäger leckere Überraschungen bereit, auch ist die Osterfuchsjagd eine Gelegenheit zur Fuchsjagd 'ganz in Familie', wie die Bilder aus den Vorjahren belegen, die ebenfalls auf der Homepage zu finden sind. Für Essen und Trinken wird gesorgt, ein kleiner Unkostenbeitrag wird dafür erhoben. Zur Vorbereitung und Absicherung der Logistik bitten wir die Teilnehmer um eine Meldung an Bodo via E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

- Distriktfuchsjagd Mecklenburg-Vorpommern 2012

Am Samstag, dem 21. April 2012, findet in Grevesmühlen die 80m / 2m Distriktfuchsjagd statt. Eingeladen, ob Groß oder Klein, sind alle Interessenten aus allen Ortsverbänden und allen Distrikten. Gestartet wird um 10 Uhr MESZ auf 80m und um 14 Uhr auf 2m. Eine Anfahrtskarte ist auf der Homepage von V19 unter www.dl0hgn.de unter Termine dargestellt. Eine vorzeitige Anmeldung bei DL4CU ist zwecks Vorbereitung von Vorteil. Für Verpflegung ist gesorgt. Gewertet wird in Altersklassen Leihempfänger in begrenzter Zahl vorhanden.

-Bodo, DL4CU-

- OV Hagenow V19 mit neuer Domäne für Internetauftritt

Ab sofort ist der Ortsverband Hagenow V19 mit seiner Homepage unter folgender Adresse zu erreichen: http://www.dl0hgn-afu.de. Ihr findet dort weiterhin aktuelle Sachen zum Thema Amateurfunk, ARDF, Elektronik.

- QSL-Sammlung „ABC“ informiert

Im Verlag Steffen Friedland/Mecklenburg wurde das Buch „Die QSL-Sammlung Anton Band I/Teil 2“ Klubstationen des ehemaligen Bezirkes Rostock von Karl-Ulrich Freiheit DM2AOC fertig gestellt. Es enthält 1020 Seiten und kostet 40 € zuzüglich Versandkosten von 4,40 €. Interessenten werden gebeten, sich an OM Freiheit, DM2AOC in Friedland/Mecklenburg Telefon: 03960123800 zu wenden.

 

3. Informationen des DARC

- Blogeintrag des Vorstandes zur Kündigung der Geschäftsführerin des DARC

(Auszug)

Am Mittwoch, dem 01.02.2012 fand vor dem Arbeitsgericht in Kassel ein sogenannter Kammertermin im Fall der ehemaligen Geschäftsführerin des DARC e. V. statt.

Da es in Deutschland unter anderem aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes übliche Praxis ist, während laufender Prozesse keine internen Informationen zu veröffentlichen, kann der Vorstand erst jetzt ausführlich über die Angelegenheit berichten. Grundlage für die Entscheidung vom September 2011 war, dass nach einer internen Revision der Buchhaltung des DARC kein Vertrauensverhältnis zwischen Vorstand und Geschäftsführung mehr vorhanden war. Die Zusammenarbeit von Vorstand und Geschäftsführung setzt nämlich ein existentes und außerordentliches Vertrauensverhältnis voraus. Dieses Vertrauensverhältnis war und ist aber nicht mehr vorhanden. Nach Rücksprache mit mehreren Wirtschaftsberatern und Arbeitsrechtlern ist daher im Sommer 2011 die Entscheidung zur Trennung von der Geschäftsführerin gefallen. Im vorliegenden Fall bestand zudem die Besonderheit, dass mit ihr vor mehr als 30 Jahren vertraglich eine Unkündbarkeit nach 15 Jahren Betriebszugehörigkeit vereinbart wurde. Diese Vertragssituation hat der derzeitige Vorstand von all seinen Vorgängern übernommen, ihm war es dennoch angesichts des eingetretenen Vertrauensverlustes nicht zuzumuten, die Zusammenarbeit bis zum Erreichen der Altersgrenze der ehemaligen Geschäftsführerin fortzusetzen. Aufgrund des Verhaltens von Frau Gautsche sah sich der Vorstand ferner gezwungen, für den DARC eine Selbstanzeige beim Finanzamt Kassel-Hofgeismar zu erstatten. Durch diese Selbstanzeige konnten wir die drohende Gefahr einer Aberkennung der Gemeinnützigkeit wesentlich verringern. Der Verlust der Gemeinnützigkeit würde bedeuten, dass wir Umsatzsteuern, Körperschafts- und Gewerbesteuer zahlen müssten, was sich auf ca. 50 % unserer Einkünfte summieren würde. Das damit zusammenhängende Verfahren ist aber noch nicht abgeschlossen, eine vollkommene Rechtssicherheit besteht für den DARC e.V. noch nicht dessen ungeachtet musste das Arbeitsverhältnis mit Frau Gautsche beendet werden, da aus Sicht des Vorstandes das notwendige Vertrauen nun nicht mehr bestand. Diesem Erfordernis trug die ausgesprochene Kündigung, die Gegenstand des Rechtsstreits vor dem Arbeitsgericht Kassel war, Rechnung. Dem Vorstand blieb daher nichts anderes übrig, als die Kündigung auszusprechen um den DARC vor weiterem Schaden zu bewahren, zum Beispiel dem bereits erwähnten Verlust der Gemeinnützigkeit. Leider entspricht es in Deutschland der üblichen Praxis, das zwischen 80 % und 90 % aller Kündigungsschutzprozesse durch einen Vergleich enden. In den Fällen, in denen der Kündigungsschutzprozess nicht durch einen Vergleich endet, gewinnt entweder der Arbeitnehmer oder Arbeitgeber den Prozess. Statistisch gesehen ist also das Risiko eines Arbeitnehmers in Deutschland, den Kündigungsschutzprozess als Verlierer zu beenden, sehr gering.
Maßgebend für diesen Vergleich war die vom Arbeitsgericht Kassel vorgenommene Interessenabwägung. Das Gericht hat die Auffassung vertreten, dass neben dem Kündigungsgrund auch nicht unberücksichtigt bleiben dürfe, dass die Arbeitnehmerin 32 Jahre beim DARC beschäftigt und vertraglich ordentlich unkündbar war. Vor diesem Hintergrund und wegen des Alters der Arbeitnehmerin sowie der relativ schlechten Arbeitsmarktsituation im Großraum Kassel und in Nordhessen hat das Gericht die Zahlung einer Abfindung angeregt, um den Rechtsfrieden herzustellen. Die vom Gericht vorgeschlagene und ausgehandelte Abfindung finanziert sich im Übrigen teilweise aus Rückstellungen für nicht genommenen Urlaub und sehr viele Überstunden, wie sie im DARC bereits seit vielen Jahren bilanziert werden. Wir haben mit unserer Entscheidung, uns von Helga Gautsche zu trennen und der Selbstanzeige beim Finanzamt, nach intensiver Beratung mit mehreren führenden Wirtschaftsberatern und immer in Abstimmung mit Vertretern des Amateurrats, einen wesentlich größeren Schaden vom DARC unverzüglich abgewendet.

Anmerkung dazu: Im Netz kursieren Informationen, dass der "Weggang" der DARC Geschäftsführerin den DARC e.V. insgesamt 170.000 €.kosten kann. Dies sei das Ergebnis eines Kammertermins im Arbeitsgericht Kassel vom 1. Februar 2012.

- Amateurfunk-Mittelwelle ist erreicht

Auf der Weltfunkkonferenz der ITU im schweizerischen Genf gibt es keine Einwände mehr gegen eine Mittelwellenzuweisung an den Amateurfunkdienst. Das entsprechende Dokument zum Agendapunkt 1.23 passierte seine erste und gleich die zweite Lesung. Dies berichtete Ulrich Müller, DK4VW, der Redaktion live aus dem Plenarsaal am 14. Februar. Das Dokument wird am letzten Konferenztag, dem 17. Februar, in der Schlussakte enthalten sein, die von hohen Regierungsvertretern in einer speziellen Zeremonie unterzeichnet wird. Danach hat der Amateurfunkdienst ein neues Band von 472 bis 479 kHz. Aber Achtung: Eine Betriebsaufnahme wird erst nach nationaler Umsetzung der neuen Version der Radio Regulations (VO-Funk) möglich sein. Die Weltfunkkonferenz der Internationalen Telekommunikations Union ITU begann am 23. Januar. Auf der Veranstaltung geht es um Frequenzzuweisungen.

4. Diplome und weitere Aktivitäten

COTA – Castles On The Air

Anfang Februar hat sich das „COTA-Team-Germany “reaktiviert”. Einige Funkamateure sind da seit einigen Jahren sehr aktiv. In einzelnen DARC-Distrikten werden auch Burgen- und Schlösserdiplome herausgegeben (z.B. in Thüringen). Die Grundlage für das Aktivieren von Burgen und Schlösser ist die Erfassung derartiger Objekte in Listen. Diese Listen sind in die internationale Organisation WCA überführt worden und damit auch für die Diplome WCA gültig. Für den Distrikt MV wurde bereits 2008 von Anne (DG6SYL) und Rudi (DK7OM) eine „Burgenliste-MV“ erarbeitet. Diese ist auf der Homepage des COTA-Teams-Germany einsehbar. In der Diskussion ist gegenwärtig den 01.05. in jedem Jahr zu einem nationalen „Burgentag“ zu erklären. Das bedeutet, dass dann erhöhte Aktivitäten von Burgen und Schlösser zu erwarten sind und die „Burgen-Nummern“ verteilt werden. Damit sind dann auch erhöhte Portabeleinsätze von Funkamateuren verbunden. Zu beachten sind jedoch bei der Aktivierung die jeweiligen Ausschreibungen für diesbezügliche Diplome in den Distrikten. Da es in MV kein derartiges Diplom gibt, gilt hier die internationale Regelung, dass eine Burg … zählbar ist (und dann die jeweilige Nummer vergeben werden kann), wenn man seine Amateurfunkstelle im Umkreis von 1000 m betreibt. Falls ein OV in unserem Distrikt ein Burgen- und Schlösserdiplom herausgeben möchte, so kann er sich hier betätigen. Die Burgen-Liste in MV wird von DK7OM innerhalb des COTA-Teams-Germany koordiniert. In diesem Zusammenhang wird darauf verwiesen, dass bei der Teilnahme am internationalen World Castle Weekend am 23./24.06.2012 auch mit Burgenaktivitäten zu rechnen ist und die jeweiligen „Burgen-Nr.“ vergeben werden.

Unabhängig, ob man sich an Contesten beteiligt und man nur an einem „Burgen-Tag“ aktiv ist, ist es wünschenswert, jede Burgenaktivierung für das WCA-Programm per email als ADIF an OK5NN zu schicken. Übrigens sind alle Auszeichnungen von WCA Urkunden/Diplome kostenfrei, wenn online beantragt. Das ist damit ein ähnliches Verfahren wie beim WFF-Programm, EPC usw. Wer mehr wissen möchte, der schaue doch auf folgende Homepages:

Burgen-Logs der Burgen-Aktivierer bitte als ADIF an:

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

73

Rudi DK7OM


Das war der Mecklenburg-Vorpommern-Rundspruch für den Februar 2012.

Die Redaktion besorgten diesmal Thomas, DD5ZT und Günter, DL5CX.

(E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ).

Sprecher war Günter, DL5CX. Karsten, DG0KA, spielt den Rundspruch auf unserer Internet-Seite www.amateurfunk-mvp.de ein.

Für diesen Rundspruch kam Zuarbeiten von folgenden Einsendern:

DL3KWF, DL9GDA, DK7OM, DL4CU

Des Weiteren enthielt er Informationen aus der cq-DL, dem Internet und dem Deutschlandrundspruch.

Zuarbeiten zum nächsten Rundspruch an Thomas, DD5ZT, via E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Wir melden uns wieder am 18.03.2012 um 09:00 Uhr Ortszeit auf 3620 kHz

und über die angeschlossenen FM Relais.