MVP-Rundspruch 06/2011

  • ****       ****   ***           *** ***********
  • *****   *****   ***         ***   ************
  • *** ** ** ***     ***       ***   ***             ***
  • *** **** ***     ***     ***     ************
  • ***   **   ***       ***   ***     ***********       > DL0MVP <
  • ***           ***       *** ***       ***             QTH: Elmenhorst
  • ***           ***         ******       ***             DOK: MVP

DARC - Vorstand des Distriktes Mecklenburg-Vorpommern

Vorsitzender: Franz Berndt, DL9GFB

Email : Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Mecklenburg-Vorpommern-Rundspruch Juni 2011

Hier ist DL0MVP mit dem Mecklenburg-Vorpommern-Rundspruch für den Monat Juni 2011. DL0MVP sendet den MVP-Rundspruch an jedem 3. Sonntag im Monat um 09:00 Uhr Ortszeit auf 3620 kHz. Dieser Rundspruch wurde zusammengestellt von der Rundspruchredaktion, am Mikrofon ist Günter, DL5CX. Der Rundspruch wird, soweit die Linkstrecken funktionieren, via Echo-Link übertragen und ist in der folgenden Woche nachzulesen bzw. zu hören:

  • im Internet auf der MVP Distrikthomepage unter               www.amateurfunk-mvp.de
  • auf der Homepage der Rundspruchredaktion unter             www.afutec.de
  • sowie als Audio File auf der Homepage des OV V07         www.v07.de.vu

 

Der Rundspruch enthält folgende Beiträge:

  1. 1. Einladung zur HAM RADIO 2011
  2. 2. Ortsverband Neubrandenburg V22 funkt als DM3G von U461 in Peenemünde
  3. 3. V28-Fieldday an der Hechtsforthschleuse
  4. 4. Jugendcamp 2011 im „Ferienpark Plauer See“
  5. 5. YL-Funkaktivitäten unter DL0YLV
  6. 6. Juli ist SOP-Monat
  7. 7. Neue Version des BEMFV-Programms Watt32 erschienen
  8. 8. Russland erlaubt endgültig CEPT-Lizenzen

 

Nun die Beiträge im Einzelnen:

1. Einladung zur HAM RADIO 2011

Der DARC e.V. veranstaltet auch im Jahr 2011 das traditionelle Bodenseetreffen auf dem Messegelände in Friedrichshafen. Bereits zum 62. Mal lockt das Vortragsprogramm das interessierte Publikum auf die HAM RADIO: 46 Fachvorträge, 18 Treffen und acht Workshops sowie Wettbewerbe und zwei Amateurfunkprüfungen laden in die Konferenzzentren West und Ost ein. Im Foyer West erwartet die Besucher an allen drei Messetagen die DARC-Aktionsbühne mit einem abwechslungsreichen Programm. Kinder und Jugendliche können am Samstag und Sonntag an der HAM RALLYE teilnehmen. Angelaufen werden können 21 Stationen in der Halle A1 und im HAM CAMP. Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr wird erneut eine große Verlosung angeboten. Das Messegeschehen aus der Luft kann man bei einer Zeppelinfahrt beobachten. Wenige Restplätze stehen noch für folgende Zeiten am Messe-Samstag zur Verfügung: 9:35 bis 10:05 Uhr, 10:05 bis 10:35 Uhr oder 10:35 bis 11:05 Uhr. Interessenten wenden sich bitte per E-Mail an den DARC. Vom Boden aus kann man ebenfalls teilnehmen und DL0ZZF/AM auf 145,550 MHz arbeiten. Das Handfunkgerät also nicht vergessen.

Das Team der Geschäftsstelle freut sich über Ihren Besuch im DARC-Zentrum Halle A1, Stand 460. Weitere Informationen gibt es im Internet.

- Amateurfunkmesse HAM RADIO wirft ihre Schatten voraus
Europas größte Amateurfunkmesse HAM RADIO wirft bereits jetzt ihre Schatten voraus. Noch bis zum 15. Juni können Sie sich zu einem Wettbewerb um die skurrilsten Selbstbau-Morsetasten anmelden, passend zum diesjährigen Messe-Motto "Morsen lebt!". Eine E-Mail nebst kurzer Beschreibung und einem Foto Ihrer Taste genügen. Voraussetzung zur Teilnahme ist, dass Sie am Messe-Samstag mit dem Exponat bei der Veranstaltung anwesend sind. Die drei Sieger, sowie eine kleine Auswahl interessanter Tasten, werden vor Ort am Samstag von 12 bis 13 Uhr ausgestellt. Die Prämierung ist aktuell für den Samstag um 13.15 Uhr vorgesehen.
Der Diplommanager des amerikanischen Amateurfunkverbandes ARRL, Bill Moore, NC1L, weist darauf hin, dass vor Ort QSL-Karten für das DXCC-Diplom geprüft werden können.
Die 36. HAM RADIO auf dem Messegelände Friedrichshafen ist vom 24. bis 26. Juni geöffnet. Neben der Verkaufsausstellung, zu der 180 Aussteller erwartet werden, gibt es einen großen Flohmarkt und das 62. Bodenseetreffen mit einem umfangreichen Vortragsprogramm.

- Amateurfunkprüfung auf der HAM RADIO
Auf der nächsten Amateurfunkmesse HAM RADIO in Friedrichshafen bietet die Bundesnetzagentur am 25. Juni erneut eine Amateurfunkprüfung für die Klassen A und E an, ausgenommen Wiederholungsprüfungen. 50 Personen können daran teilnehmen. Die Prüfungsgebühr ist bis spätestens zwei Stunden vor Beginn der Prüfung am Stand der Bundesnetzagentur zu entrichten. Die Anmeldung kann entweder direkt am Messestand der Bundesnetzagentur, postalisch bei der Bundesnetzagentur Außenstelle Karlsruhe, DLZ 4, Bismarckstr. 3, 72764 Reutlingen oder per Fax (0 71 21) 92 61 80 erfolgen. Das Anmeldeformular für die Zulassung zur Amateurfunkprüfung ist auf der Internetseite der Bundesnetzagentur erhältlich. Die Teilnehmer bekommen das Ergebnis nach der Prüfung mitgeteilt, jedoch kann sich diese Mitteilung auf Grund der möglichen hohen Teilnehmerzahlen bis nach 18 Uhr verzögern.

- Contest University Friedrichshafen - jetzt anmelden
Interessenten an der Contest University innerhalb der HAM RADIO 2011 sollten sich umgehend anmelden. Die Teilnehmerzahl ist aufgrund der Raumgrößen limitiert. Eine Anmeldung ist notwendig und kann im Internet vorgenommen werden. Das geplante Programm ist ebenfalls im Internet veröffentlicht. Wieder ist es gelungen, einige der besten deutschen Contester als Professoren zu gewinnen. Das Programm wurde in Auswertung der Umfrage zur Vorveranstaltung in 2010 deutlich erweitert, sodass jeder Teilnehmer, ob er nun Einsteiger oder erfahrener Contester ist, viel Interessantes mitnehmen kann.

-Diese Info ist ein Auszug einer Veröffentlichung von DM4HA vom 17.06.2011 auf der Webseite des OV Ludwigslust-

2. Ortsverband Neubrandenburg V22 funkt als DM3G von U461 in Peenemünde

Anlässlich des „International Museum Ship Radio Event 2011“ startete der OV Neubrandenburg

als DM3G am 3./4. Juni 2011 eine Teilnahme an diesem Ereignis mit dem QTH U461 im Hafen Peenemünde. Nach 2009 war es mittlerweile schon das dritte Event auf diesem U-Boot U-461.

Die Besatzung bestand aus folgenden YL´s und OM‘s:

Sigrid DL1NYL, Alice (Newcomer), Wilfried DL3NYC, Wolfgang DJ1TA, Mario DJ8NU, Rainer DL1NOD, Willi DO9WR, Jürgen DJ3TA, Rüdiger DE3RHN.

Als QTH dienten einmal das U-Boot selbst als Standort der Funkgeräte und Antennen, zum anderen aber auch das neben dem U-Boot vertäute Motorschiff „Taucher 2“ als Versorgungsstützpunkt der Crew. Am Freitagmittag wurden zuerst die Kojen auf dem „Taucher 2“ bezogen. Danach erfolgte bei 30 Grad im Schatten Umgebungstemperatur der Antennenaufbau.

Auf dem U-Boot selbst wurden für die Kurzwellenbänder eine G5RV, eine Windomantenne und eine Groundplane installiert. Die VHF/UHF-Antennen sowie eine Groundplane für die WARC Bänder bekamen ihren Platz auf dem „Taucher 2“. Daran schloss sich im U-Boot-Inneren die Einrichtung der Sende-/Empfangsgeräte an.

Der Funkbetrieb wurde mit insgesamt 4 Stationen durchgeführt. VHF/UHF mit einem Icom IC-7000, CW mit einem Yaesu FT- 857d, SSB mit einem Alinco DX-70 und PSK mit einem Icom IC- 746.

Die Conds waren zu Beginn nicht besonders gut, haben sich aber bis zum Sonntag gebessert. Wir hatten vor allem mit lokalem QRM zu kämpfen, welches durch eine Vielzahl von Schaltnetzteilen der Audioanlage des U-Bootes erzeugt wurde. Auch die unmittelbare Nachbarschaft der beiden KW Stationen im bootsinnern war trotz eingesetzter Filter nicht ganz unproblematisch. Insgesamt wurden 413 QSO gefahren, davon 168 in CW. Wir haben 4 Kontinente erreicht, mit Australien/Ozeanien hat es diesmal nicht geklappt. Besonderen Dank an Herrn Thomas Lamla für die Bereitstellung des U-Bootes und an die Besatzung des „Taucher 2“ für die nette Betreuung. Es hat allen Beteiligten gut gefallen, wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

=73 de Mario DJ8NU =

3. V28 lädt ein zum Fieldday

Auch in diesem Jahr führen wir, der Ortsverband V28 Ludwigslust, unseren
traditionellen Fieldday in Grabow an der Hechtsforthschleuse durch.
Genauer Termin :29.Juli bis 31.Juli 2011.
Wie all die Jahre zuvor hoffen wir auf rege Teilnahme. Alles was man braucht, ist Unternehmungsgeist und gute Laune.
Aus unvorhersehbaren Gründen wird in diesem Jahr kein Mobilwettbewerb stattfinden.
- 73 de Hellwig, DM4HA (OVV) und Siggi, DL2SWU-

4. Jugendcamp 2011 im „Ferienpark Plauer See“

Vom 23. bis 30.Juli 2011 findet ein Jugendzeltlager im „Ferienpark Plauer See“ statt. Der Ferienpark liegt im Ort Alt-Schwerin am Plauer See. Übernachtet wird wieder in Mannschaftszelten in Einzel- oder Hochbetten. Die Verpflegung erfolgt durch eine vorhandene eigene Küche. Der Plauer See lädt am Veranstaltungsort zum Baden ein, da er dort sehr flach ist, somit ideal für Kinder geeignet. Am See befinden sich eine Liegewiese, ein Beach-Volleyball-Feld und eine Feuerstelle.

Eine Fieldday-Station lädt alle Interessierten ein, auf den Bändern Funkbetrieb zu machen. Schöne alte und hohe Bäume laden zum Antennenbau ein. Mittels einer Fuchsjagd können sich die Teilnehmer die Handhabung der Peiltechnik und die optimale Wettkampfstrategie erarbeiten.

CW-Enthusiasten werden angeboten, Telegrafieunterreicht zu nehmen und ihre Kenntnisse mittels Ausbildungsrufzeichen auf den Bändern zu festigen. Ebenso ist ein Bastelprojekt in der Planung.

oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

-Quelle: Webseite Distrikt Hamburg und Webseite V18-

5. YL-Funkaktivitäten unter DL0YLV

Aus Anlass der Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft ist unsere YL-Klubstation besonders aktiv und bietet die nötigen QSO-Punkte für das herausgegebene Sonderdiplom „YL-WM 2011“. Am Freitagabend standen 2 776 QSOs im Log, von denen 2/3 in SSB getätigt wurden. In der Aktivitätswertung der YL-Stationen aller Distrikte, die ihre Log’s in das DCL eingelesen haben, stehen wir derzeit an 3. Stelle. An diesem stolzen Zwischenergebnis waren bisher beteiligt:

Gaby DF9TM,            Anne DG6SYL,         Sigrid DL1NYL,        Traudel DL1SYL,

Rosel DL3KWR und Sabine DL8SYA.

Die QSO-Daten werden zeitnah sowohl bei eQSL.cc als auch in das DCL geladen, sodass die QSOs den Diplomjäger kurzfristig auf elektronischem Weg zur Verfügung stehen. Auf der Homepage www.mydarc.de/DL0YLV ist ein Onlinelog veröffentlicht. Auf dieser Homepage sind ebenfalls alle Informationen betreffs der Aktivität unserer YL-Station DL0YLV einschließlich des Operator-Plans nachlesbar. Der Aktivitätszeitraum anlässlich der Frauen-Fußball-WM reicht bis zum 31.07.2011.

6. Juli ist SOP-Monat

Die Distriktleitung ruft zur zahlreichen Teilnahme am SOP-Aktivitätsmonat Juli 2011 auf, um vielen Funkamateuren die Gelegenheit zur Erfüllung der Diplombedingungen zu bieten.

Interessierte Rufzeichennutzer der Station DL0SOP mit dem Sonder-DOK „SOP11“ können sich an OM Franz Berndt wenden, der die organisatorische Leitung der Rufzeichennutzung in den Händen hält. Die QSL-Karten werden durch den Diplommanager versandt. Ein elektronisches Log ist hierfür eine Voraussetzung. Nutzt auch den IARU-Contest am 2. Juliwochenende, um möglichst viele Stationen aus den geforderten Küstenländern zu erreichen.

7. Neue Version des BEMFV-Programms Watt32 erschienen

Die neue Version 3.50.0 des BEMFV-Programms Watt32 ist ab sofort kostenlos zum Download auf der DARC-Webseite verfügbar [http://www.darc.de/mitglieder/geschaeftsstelle/technische-verbandsbetreuung/downloads/watt]. Neu hinzugekommen sind ein Startmenü und Daten von Anjo-Antennen. Diese Version gibt es auch zum Selbstkostenpreis auf CD und kann beim Programmautor Ehrhart Siedowski, DF3XZ, oder in der DARC-Geschäftsstelle angefordert werden [ Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ]. Die CD-Version enthält zusätzlich eine PDF-Datei mit ca. 190 DIN-A4-Seiten aller für den amateurfunk-relevanten Gesetzestexte und Verordnungen, inklusive der Verordnung über das Nachweisverfahren zur Begrenzung elektromagnetischer Felder (BEMFV), der Begründung zur BEMFV und der Anleitung zur Anzeige ortsfester Amateurfunkanlagen. Außerdem die Kurzfassung der Wiesbeck-Studie, das EMVG und weitere Infos, z.B. EMVU-Unterlagen, Vorgehensweise zur Selbsterklärung und Bandpläne sowie das

Watt32-Handbuch als PDF-Datei.

8. Russland erlaubt endgültig CEPT-Lizenzen

Mit Datum vom 18. Mai hat das European Communications Office (ECO) in Kopenhagen die Implementierung der CEPT-Lizenzen in Russland bekanntgegeben. Die Regelung gilt für die CEPT-Lizenz wie auch für die CEPT-Novice-Lizenz. Die russische Fernmeldebehörde hatte die CEPT-Empfehlungen am 10. März ratifiziert und am 5. Mai das ECO darüber in Kenntnis gesetzt. Mit der nun erfolgten Bekanntgabe ist in Russland ab sofort Amateurfunkbetrieb im Rahmen der CEPT-Regelung möglich

 

Das war der Mecklenburg-Vorpommern-Rundspruch für den Juni 2011.

Die Redaktion besorgten diesmal Thomas, DD5ZT und Günter, DL5CX.

(E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ).

Sprecher war Günter, DL5CX. Karsten, DG0KA, spielt den Rundspruch auf unserer Internet-Seite „www.amateurfunk-mvp.de“ ein.

Für diesen Rundspruch kam Zuarbeiten von folgenden Einsendern:

DJ8NU,DL3KWR, DL3KWF, DK3UM, DM4HA,DL2SWU

Zuarbeiten zum nächsten Rundspruch an Thomas, DD5ZT, via E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Wir melden uns wieder am Sonntag, den 17.07.2011, um 09:00 Uhr Ortszeit auf 3620 kHz und über die angeschlossenen FM-Relais und Echolink-Gateways.