MVP-Rundspruch 05/2011

  • ****       ****   ***           *** ***********
  • *****   *****   ***         ***   ************
  • *** ** ** ***     ***       ***   ***             ***
  • *** **** ***     ***     ***     ************
  • ***   **   ***       ***   ***     ***********       > DL0MVP <
  • ***           ***       *** ***       ***             QTH: Elmenhorst
  • ***           ***         ******       ***             DOK: MVP

DARC - Vorstand des Distriktes Mecklenburg-Vorpommern

Vorsitzender: Franz Berndt, DL9GFB

Email : Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Mecklenburg-Vorpommern-Rundspruch Mai 2011

Hier ist DL0MVP mit dem Mecklenburg-Vorpommern-Rundspruch für den Monat Mai 2011. DL0MVP sendet den MVP-Rundspruch an jedem 3. Sonntag im Monat um 09:00 Uhr Ortszeit auf 3620 kHz. Dieser Rundspruch wurde zusammengestellt von der Rundspruchredaktion, am Mikrofon ist Günter, DL5CX. Der Rundspruch wird, soweit die Linkstrecken funktionieren, via EchoLink übertragen und ist in der folgenden Woche nachzulesen bzw. zu hören: 

  • im Internet auf der MVP Distrikthomepage unter               www.amateurfunk-mvp.de
  • auf der Homepage der Rundspruchredaktion unter             www.afutec.de
  • sowie als Audio File auf der Homepage des OV V07         www.v07.de.vu

 Der Rundspruch enthält folgende Beiträge:

 

  1. Informationen des OV V18, Plau am See
  2. YL-Funkaktivitäten unter DL0YLV
  3.  A-B-C-QSL-Sammlung sucht weiterhin noch fehlende Karten
  4. Museumsschiff-Event 2011
  5. Informationen aus den Nachbardistrikten Schleswig-Holstein und Hamburg

 5.1 Einladung zum HH-Contest

5.2 M11 gewinnt die Clubmeisterschaft des DARC

5.3 M11 lädt zum Lichtbildervortrag über die Dxpedition ZL8X Kermadec-Island ein

5.4 Flohmarkt in Uetersen muss ausfallen

  1. Prüfungen von Frequenznutzungen
  2. Treffen der Diplom-Interessen-Gruppe (DIG)
  3. zukünftige Mittelwellen-Bandnutzung durch Funkamateure in der Schwebe
  4. Internet-Betrügereien auf dem Amateurfunk-Gebrauchtgerätemarkt

 

Nun die Beiträge im Einzelnen:

1. Aktuelle Informationen aus dem Ortsverband V18, Plau am See

Auf Wunsch einzelner Teilnehmer unseres Projektes: „Amateurfunk von A bis Z“ haben wir die Möglichkeit geschaffen, vom 17. bis 21. 07. 2011 wieder eine kleine Funkexpedition zum Feuerschiff nach Heikendorf durchzuführen.

Auf dem Schiff gibt es nur 9 Kojen zum Schlafen. Wir konnten auch noch den Plauer Vereinsbus organisieren. Für interessierte Kinder und Jugendliche besteht noch die Möglichkeit, sich für diese Expedition anzumelden. Auf dem Programm steht neben dem Funkbetrieb in verschiedensten Betriebsarten ein Ausflug nach Laboe mit Besuch des Marinemuseums und eines Seenotkreuzers.

Ein weiterer Ausflug ist zur Schleuse Holtenau am Nord-Ostsee-Kanal geplant.

Anmeldungen und weitere Informationen bei DL1SYL bzw. Karl DM4DB via E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. bzw. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Weiterhin findet in der Zeit vom 25.07.bis 30. 07 im Ferienpark Alt Schwerin ein Jugendcamp statt. Anmeldungen bzw. weitere Informationen dazu gibt es bei Hans OM Jürgen Röhl via E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. bzw. telefonisch unter der Nummer 04104 6428.

2.   YL-Funkaktivitäten unter DL0YLV

Bekanntlich wird unsere YL-Klubstation vom 01.Juni bis 31. Juli aus Anlass der Frauenfußball-Weltmeisterschaft QRV sein. Die YLs unseres Distriktes sind aufgerufen, diese besondere Gelegenheit zum Funken wahrzunehmen. Da die Reaktion auf die bisherigen Informationen seitens unserer YLs gering war, möchten wir heute daran erinnern Aktivitätswünsche an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. zu senden. Der Operator-Plan ist im Internet unter www.mydarc.de/dl0ylv zu finden.

3.   Suchanfrage der A-B-C-QSL-Sammlung

Die ABC-QSL-Sammlung bittet um Hilfe bei der Aufklärung folgender Fragen:

Wer war der Inhaber des Rufzeichens Y53ZB?

Wer hat die Hörernummer Y53-01/B?

Gesucht wird auch noch eine QSL-Karte des OM Heinz Stiehm, DT2ACB.

Infos dazu bitte an Karl-Ullrich Freiheit, DM2AOC, August-Bebel-Platz 2, 17098 Friedland/Mecklenburg. Für mögliches QSP via E-Mail bietet sich DL5CX zur Weiterleitung an Karl-Ullrich an, Email-Adresse ist Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

4.   Museumsschiff-Event 2011

Am 4. und 5. Juni findet 2011 das alljährliche Museumsschiff-Event auf den Kurzwellenbändern statt. An diesen Tagen werden Traditionsschiffe aller Art weltweit durch Funkamateure besetzt und die Funkstationen aktiviert. Wie schon in den vergangenen Jahren werden wieder viele Schiffe teilnehmen, darunter Feuerschiffe, Kriegsschiffe, Segelschiffe, Frachter usw. Die Webseite der Organisatoren ist http://www.nj2bb.org. Dort sind alle bislang gemeldeten teilnehmenden Schiffe aufgeführt. Aus Deutschland stehen dort Einträge vom MS „Cap San Diego“ (DL0MFH), „U995“ (DL0DMB), Minensuchboot „Atlantis“ (DK0MHD), Schlepper „Seefalke“ (DK0SN), Traditionsschiff Typ „Frieden“ (DL0MCM), K24 (U-461) in Peenemünde (DM3G) und U-9 (DK0SP). Funkkontakte mit diesen Schiffen bzw. Stationen während des Museumsschiff-Funkwochenendes werden für ein Zertifikat gewertet, wenn mindestens 15 Schiffe (einmalig und unabhängig von der Frequenz) gearbeitet wurden.

5.   Informationen aus den Nachbardistrikten Schleswig-Holstein und Hamburg

5.1. Einladung zum HH-Contest

Es ist es wieder soweit: Am Sonntag, dem 22.5.2011 läuft der Hamburg-Contest. Wie in jedem Jahr werden die Bänder 80m, 40m, 2m und 70 cm aktiviert. Die vollständige Ausschreibung steht in der aktuellen CQ-DL und auf der Homepage www.DARC-Hamburg.de 73! de Hans-Martin,DL9HCO, Referat Funkbetrieb/Diplome Distriktvorstand Hamburg

5.2.   M11 gewinnt die Clubmeisterschaft des DARC

Mit sehr geringem Vorsprung von nur 17 Punkten gewinnt der Ortsverband Preetz (M11) aus Schleswig-Holstein die Clubmeisterschaft 2010 mit einer Gesamtpunktzahl von 3090 Punkten vor dem OV Würmtal (C30) mit 3073 Punkten. Den dritten Platz erreicht mit 2961 Punkten der OV TU Dresden (S07). Die ersten drei Plätze der Teilnehmer aus Mecklenburg-Vorpommern sind auf den Webseiten des DARC wie folgt veröffentlicht:

V14 erreicht 1091 Punkte, V11 670 und V01 349 Punkte.

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner und an die weiteren platzierten Stationen.

Und nochmal OV M11, Preetz.......

5.3 M11 lädt zum Lichtbildervortrag über die Dxpedition ZL8X Kermadec-Island ein

Der OVV Preetz M11 lädt zu einem Lichtbildvortrag über die erfolgreichste DXpedition 2010 ZL8X Kermadec Islands ein. Teilnehmer OM Andree, DL8LAS, berichtet über eine nicht alltägliche Expedition in den Pazifik, die im letzten Jahr zu einem großen Erfolg führte.

Termin: Freitag 20. Mai 2011 19.00 Uhr

Ort:         Restaurant Schützenhof

Am Schützenplatz 2

24211 Preetz

Gäste sind herzlich willkommen!

Bitte, wenn möglich, eine kurze Info über Eure Teilnahme an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

vy 73! de Andree DL8LAS

5.4   Flohmarkt in Uetersen muss ausfallen

Liebe YLs, liebe OMs,
wegen mangelnder Beteiligung von Ausstellern muss der „Hamburger Funkflohmarkt“ am 4. Juni 2011 in Uetersen in diesem Jahr leider ausfallen. Wir hoffen, dass wir 2012 genügend Interessenten zusammen bekommen und uns alle wieder zu einem „Schnäppchen-Kauf“ und netten Klönschnack treffen können.
vy 73 de Torsten, DG7TG, und der Flohmarkt-Crew


6.   Prüfung von Frequenznutzungen

Die Bundesnetzagentur hat eine größere Zahl von Verantwortlichen für automatisch arbeitende Funkstellen angeschrieben und ihre Absicht erklärt, eine Prüfung der Funkstelle auf Grundlage des § 10 (1) AFuG vorzunehmen. Nach Kenntnis des DARC e.V. gibt es derzeit noch keine Termine. Diese werden erst von der Behörde mit den Verantwortlichen im Einzelnen koordiniert. Solche Prüfungen sind grundsätzlich zulässig, allerdings sieht es der DARC e.V. als zumindest ungewöhnlich an, dass ein hoher Prozentsatz der Funkstellen kontrolliert werden soll. Der DARC hat den Runden Tisch Amateurfunk gebeten, bei der BNetzA Details über das Verfahren zur erfragen. Weiterhin solle sich der RTA dafür einsetzen, dass die Zahl der Prüfungen auf ein notwendiges Mindestmaß beschränkt wird, um die Verantwortlichen der Funkstellen nicht übermäßig zu belasten. Bis auf weiteres bittet der DARC e.V. die Verantwortlichen der automatisch arbeitenden Funkstellen, ihre Genehmigungsparameter zu kontrollieren und sich auf die Prüfung vorzubereiten. Sollte sich ein Termin konkretisieren, bittet der DARC e.V. die Verantwortlichen mittels E-Mail um Kontaktaufnahme zum VUS-Technik-Referenten Jochen Berns, DL1YBL.

7.   Treffen der Diplom-Interessen-Gruppe (DIG)

Am Wochenende 02.-05. Juni treffen sich die Mitglieder der Diplom-Interessen-Gruppe (DIG) und ihre Freunde im “Alten Land” zwischen Hamburg und Stade. Gäste sind herzlich willkommen.

Das Programm bietet unter anderem folgenden Highlight:

Do., 02.06. :               15:00 Uhr 2-m-Mobilwettbewerb

                                   18:00 Uhr 10-m-TenTen-Runde

Fr., 03.06.                   10:00 Uhr Empfang beim Bürgermeister; anschließend Stadtführung

                                   15:30 Uhr UKW-DOK-Börse

                                   20:00 Uhr DIG-Verleihungsabend

Sa., 04.06.                  09:30 Uhr Abfahrt nach Hamburg mit versch. Besichtigungen

                                               , dazu ist eine Anmeldung erforderlich bei DJ1HN

                                   20:00 Uhr Hamfest

Das komplette Programm sowie weitere Informationen erhält man per E-Mail beim DIG-Sekretär Werner Theis, DH1PAL. Info: Hubertus Golz, DJ1HN

8.   zukünftige Mittelwellen-Bandnutzung durch Funkamateure in der Schwebe

Ob die Funkamateure künftig ein Mittelwellen-Band erhalten werden, ist noch nicht gesichert. In der litauischen Hauptstadt Vilnius fand das Projektteam C der europäischen Vorbereitungsgruppe der CEPT für die nächste „World Radiocommunication Conference WRC-12“ in Genf noch keinen Konsens für einen gemeinsamen Vorschlag für eine neue sekundäre Zuteilung an den

Amateurfunkdienst im Umfeld von 500 kHz. Der Plenarkonferenz der Vorbereitungsgruppe Ende Juni in Oxford werden deshalb drei Optionen vorgelegt. Die erste Option, vorgelegt von der Schweiz und Großbritannien, sähe ein Amateurband von 15 kHz Breite zwischen von 472 bis 487 kHz vor. Der zweite Vorschlag, eingebracht von Frankreich und den Niederlanden, favorisiert einen

Bereich von lediglich 8 kHz zwischen 461 und 469 kHz, während sich die russische Delegation seit Beginn der Diskussionen kategorisch gegen ein neues Band für die Funkamateure ausspricht. Ein Konsens zu finden ist deshalb schwierig, weil der fragliche Frequenzbereich weiterhin sowohl vom

Seefunkdienst wie auch vom Flugnavigationsdienst benutzt werden soll.

9.   Internet-Betrügereien auf dem Amateurfunk-Gebrauchtgerätemarkt

Internet-Betrüger haben offensichtlich auch den Amateurfunk-Gebrauchtgerätemarkt als Betätigungsfeld entdeckt. Im Internet-Forum "funkbasis.de" wurde kürzlich ein Fall geschildert, bei

dem gebrauchte hochwertige Amateurfunkgeräte zu sehr günstigen Preisen über eine Münchner Kleinanzeigenbörse angeboten wurden. Kaufinteressenten erhielten auf Anfrage von dem angeblichen Verkäufer gleichlautende englischsprachige E-Mails, in denen er angab, in Scheidung zu leben und deshalb von Deutschland nach England gezogen zu sein. Dort würden sich auch

die Funkgeräte befinden. Die Kaufabwicklung solle über einen nicht näher genannten "Treuhänder" abgewickelt werden. Bei näherer Überprüfung stellte sich heraus, dass die Angebotstexte und Bilder der Geräte einfach aus verschiedenen alten Ebay-Auktionen kopiert wurden. Derartige betrügerische Angebote, bei denen die Zahlung über (ebenfalls betrügerische) "Treuhänder" erfolgen soll, waren bisher vorwiegend aus dem Online-Gebrauchtwagenhandel bekannt. Das Kleinanzeigen-Portal "funkboerse.de" warnt bereits seit längerer Zeit ebenfalls vor betrügerischen Aktivitäten. In den bei "funkboerse.de" genannten Fällen haben Betrüger auf Suchanzeigen für Amateurfunkgeräte geantwortet. Sie gaben an, das gesuchte Gerät zu besitzen und günstig verkaufen zu wollen. Die Bezahlung solle per Vorkasse auf ein ausländisches Konto oder über Bargeldtransferdienste wie z.B. Western Union erfolgen. "funkboerse.de" warnt ausdrücklich vor solchen Angeboten. Der im Voraus gezahlte Kaufpreis sei meist unwiderbringlich verloren.

- Wolf -

Das war der Mecklenburg-Vorpommern-Rundspruch für den Mai 2011. Die Redaktion besorgten diesmal Thomas, DD5ZT und Günter, DL5CX.

(E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ). Sprecher war Günter, DL5CX. Karsten, DG0KA, spielt den Rundspruch auf unserer Internet-Seite „www.amateurfunk-mvp.de“ ein. Für diesen Rundspruch kam Zuarbeiten von folgenden Einsendern: wolf-,DL3KWF,DL1SYL,DJ1HN,DG7TG,DL8LAS,DL9HCO,DM2AOC

Zuarbeiten zum nächsten Rundspruch an Thomas, DD5ZT, via E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Wir melden uns wieder am Sonntag, den 19.06.2010, um 09:00 Uhr Ortszeit auf 3620 kHz und über die angeschlossenen FM-Relais und Echolink-Gateways.