MVP-Rundspruch 12/2010

  • ****       ****   ***           *** ***********
  • *****   *****   ***         ***   ************
  • *** ** ** ***     ***       ***   ***             ***
  • *** **** ***     ***     ***     ************
  • ***   **   ***       ***   ***     ***********       > DL0MVP <
  • ***           ***       *** ***       ***             QTH: Elmenhorst
  • ***           ***         ******       ***             DOK: MVP

 DARC - Vorstand des Distriktes Mecklenburg-Vorpommern

Vorsitzender: Franz Berndt, DL9GFB

Email : Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Mecklenburg-Vorpommern-Rundspruch Dezember 2010

Hier ist DL0MVP mit dem Mecklenburg-Vorpommern-Rundspruch für den Monat Dezember 2010. DL0MVP sendet den MVP-Rundspruch an jedem 3. Sonntag im Monat um 09:00 Uhr Ortszeit auf 3620 kHz. Dieser Rundspruch wurde zusammengestellt von der Rundspruchredaktion, am Mikrofon ist Günter, DL5CX. Der Rundspruch wird, soweit die Linkstrecken funktionieren, zeitgleich über die Echolink Gateways DD5ZT-L, DL0HST-L, DB0NBB-R, DB0KUE-R, DO0MAL-R und DB0GWD-R übertragen und ist in der folgenden Woche zu finden: 

  • im Internet auf der MVP Distrikthomepage unter            www.amateurfunk-mvp.de
  • auf der Homepage der Rundspruchredaktion unter         www.afutec.de
  • sowie als Audio File auf der Homepage des OV V07        www.v07.de.vu

 Der Rundspruch enthält folgende Beiträge:

  1. Informationen des Distriktvorstandes
  2. Packet-Radio und HAMNET
  3. Neues Mecklenburg-Vorpommern-Diplom - eine Vorinformation
  4. Ergebnisse der DARC-Mitgleiderversammlung
  5. Lobbyarbeit des DARC in Sachen Herzschrittmachergrenzwerte
  6. DX-News und neues vorteilhaftes Auslands-Briefporto
  7. Weihnachtsgrüße der Rundspruchredaktion

Nun die Beiträge im Einzelnen:

1.         Informationen des Distriktvorstandes

1.1       Glückwünsche des Distriktvorstandes

Folgenden Mitgliedern unseres Distriktes möchten wir hiermit sehr herzlich zu Ihren Geburtstagen gratulieren:

 

  • zum 75. Geburtstag:               DL1SYL     XYL Traudel Wilck
  • zum 70. Geburtstag:               DL3NTC    OM Harry Bürth
  • zum 65: Geburtstag:               DM2CVA    OM Hans Harder
  • zum 60. Geburtstag:               DK3GG      OM Horst Volkmann
  •                                            DG1RMN    OM Bodo Quade
  • und zum 50. Geburtstag:        DL9GXA     OM Dietmar Laaser

Distriktvorstand und Mitglieder wünschen allen Jubilaren alles Gute für das kommende Lebensjahr, viel Freude und Erfolg bei unserem gemeinsam ausgeübten Hobby und immer gute Gesundheit!

            1.2       Contest-Hinweise

            1.2.1   DARC-Weihnachtscontest

Am. 2. Weihnachtstag findet wieder der DARC-Weihnachtscontest statt. Dieser ist besonders dadurch beliebt, dass auch Stationen mit nicht so großer Leistung eine echte Chance auf viel Punkte haben, da jeder Anrufer nach seinem QSO die Frequenz weiter nutzen kann und sie bei der nächsten Verbindung wieder an den Anrufer weiter gibt. Dieser Wettbewerb zählt ebenfalls für die Clubmeisterschaft 2010. Auf Wiederhören am 26. Dezember 2010! 

          1.2.2    DARC-10m-Wettbewerb

Der erste DARC-Contest des Jahres 2011 ist der DARC-10m-Wettbewerb. Obgleich in dieser Jahreszeit die Ausbreitungsbedingungen nicht die besten sind, lassen sich durch QSOs mit den Contestteilnehmern des eigenen Distriktes und der direkten Nachbarn ansehnliche Punktzahlen erreichen. Am 9. Januar sind daher auch unsere Ortsverbände im 10m-Band sehr gefragt.

Viel Spaß und Erfolg auf 10m! 

           1.2.3    Auswertung des WAG-Contest 2010 fertig gestellt.

Für den diesjährigen WAG-Contest liegen die „claimed scores“ vor, danach haben sich aus unserem Distrikt folgende Stationen platziert: 

SingleOP/lowpower/CW:                            SingleOP/Highpower/CW:

1. DL9ZP                   396.228 Punkte         1. DL6KVA              791.802 Punkte

2. DL5KUD              342.700                      2. DL9GFB               688.156

3. DL3KVR              321.456                      3. DL3KVR              321.456

SingleOPHighpower/Mix:                           Multi-OP:

1. DL4SVA               379.953 Punkte         1. DF5A                     676.083 Punkte

2. DL1SWB               118.049                      2. DQ1V                    585.620

Allen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch zu den erreichten Punkte, die hoffentlich auch das Endergebnis darstellen.      

            1.3       Ehrenamtsmessen 2011

Durch Hellwig, DM4HA, wurde darauf verwiesen, dass auch im kommenden Jahr wieder die Ehrenamtsmessen in Mecklenburg-Vorpommern in verschiedenen Städten durchgeführt werden. Sie finden in Neustrelitz, Ludwigslust, Sievershagen/Rostock, Greifswald, Güstrow und Stralsund statt und sie sind eine sehr gute Möglichkeit, auch die im DARC geleistete, ehrenamtliche Arbeit vieler Aktiver der Öffentlichkeit vorzustellen. Alle Ortsverbände sind aufgerufen, sich daran zu beteiligen und den führenden Veranstaltern - den DRK-Verbände – ihre Mitwirkung anzuzeigen. Die DARC-Geschäftsstelle bietet dazu entsprechendes Werbematerial an, insbesondere sehr gut gestaltete Plakate, die einen Einblick in unsere Tätigkeit geben. Ebenso sind verschiedene Flyer erhältlich. Diese Materialien können per E-Mail oder telefonisch in der GS angefragt werden.

Die Termine sowie die Ansprechpartner der DRK-Verbände sind auf der Web-Seite

www.ehrenamtsmessen-mv.de/seiten/termine.html zu finden.

            1.4       Herausragende VHF-Leistung !

Mitte dieses Monats Dezember konnte OM Joachim Werner, DL9MS aus Bad Doberan, als erster europäischer Funkamateur und als zweiter Funkamateur der Welt (nach W5UN) das WAZ (Worked All Zones) der ARRL für das 2m-Band beim zuständigen Diplommanager beantragen. Joachim hat alle 40 Zonen erreicht und damit die maximale Anzahl an Zonen durch QSLs belegt. Die QSOs sind mehrheitlich über EME-Verbindungen im 2m-Band zustande gekommen.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg! 

          2.         Packet-Radio und HAMNET

            2.1       Packet-Radio-Netz in Mecklenburg-Vorpommern nicht gänzlich stillgelegt

Im Mecklenburg-Vorpommern-Rundspruch November 2010 erschien ein Beitrag von DL7BA unter dem Titel "HAMNET" in dem behauptet wird, das Packetradionetz in Mecklenburg-Vorpommern ist stillgelegt worden.
Dabei handelt es sich um eine Darstellung die sehr differenziert zu betrachten ist. Durch den Wegfall von Antennenstandorten ist zwar das HF-Linknetz im 23cm-Band in MVP weggefallen, aber da Funkamateure ein sehr kreatives Völkchen sind, wurden andere Möglichkeiten wie z.B. das
iGate, Telnet und Ähnliches geschaffen. Dadurch sind die Digi's trotzdem weltweit verlinkt und wird, speziell das DX-Cluster, auch rege genutzt. Bei einem Test am 29.11.10 konnten von den altbekannten Digi's auf Anhieb DB0HGW (Greiswald), DB0HST (Stralsund) und DB0NBB
(Neubrandenburg) gefunden werden. Einige andere Digi's sind noch unter neueren Rufzeichen aktiv, mache auch noch nur stundenweise.
Gerade das DX-Cluster ist ein fester Bestandteil des Amateurfunks geworden. Es ist fest in viele DX-, Logbuch- und Contest- Programme eingebunden und deshalb unverzichtbar. Gerade der langsamste Einstieg zu einem Digi in 1K2 macht mit seiner großen Reichweite das DX-Cluster auch bei Portabel-Einsätzen und DX-Expeditionen, z.B. zu den vielen Inseln in MVP oder zu seltenen Locatorfeldern (z.B. JO74), mit geringem Aufwand nutzbar. Da Mecklenburg-Vorpommern ein Flächenland ist, sollte auch bei neueren Netzen immer ein 1K2-Einstieg zum DX-Cluster vorgesehen werden. Im Zeitalter des Internet wird es sehr schwierig, wenn nicht sogar unmöglich sein, auf Dauer ein neues HF-Linknetz aufzubauen.


Vy 73 + 55!
Klaus, DG0KW - Sysop DB0HST-6 

            2.2       HAMNET - Ergebnis des SysOp-Treffens vom 12.12.2010

Am 12.12.2010 hatte Bjørn, DL7RAY, die am HAMNET interessierten SysOp's des Distriktes in das OV-Heim von V07 nach Elmenhorst bei Rostock eingeladen, um über die Einführung von HAMNET in unserem Distrikt zu beraten.. So trafen sich 9 Teilnehmer in den Clubräumen, wobei
auch Gäste aus Berlin und Schleswig-Holstein angereist waren, um von den dortigen HAMNET-Aktivitäten und ihren HAMNET-Erfahrungen zu berichten. In gemütlicher Atmosphäre wurden die
Möglichkeiten von Standorten und Linkstrecken sowie deren Anbindung an das bereits bestehende HAMNET für das zukünftige HAMNET im Distrikt V ausgelotet. Die beteiligten SysOps waren sich einig, mit Reichweiten-Experimenten zu beginnen, sobald die Jahreszeit diese Aktivitäten wieder zulässt. Bis dahin sollen mehrere HAMNET-Stationen angeschafft und größtenteils auch schon konfiguriert werden. Ob jeder SysOp seine gewünschte Hardware selbst bestellt, oder eine
große Sammelbestellung aufgegeben wird, steht derzeit noch aus – wird demnächst aber geklärt.
Einige OM's brachten zum Treffen Antennen und Routerboards mit, so dass man sich von der eingesetzten Technik ein Bild machen konnte. Wir wollen auf niedrige Anschaffungskosten und leichte Bedienbarkeit setzen, weshalb wir uns entschieden haben, überwiegend auf Hardware von „MikroTik“ zurückzugreifen. Dadurch können sich die SysOp's untereinander im Falle von Problemen viel leichter helfen, da gleiche Hardware zum Einsatz kommt. Welche Hardware die SysOp's aber für ihren Standort verwenden (z.B. auch Hardware von Ubiquiti oder Gateworks), ist ihnen selbst überlassen (jede Hard-/Software hat ihre Vor- und Nachteile). Für die weiten
Backbone-Linkstrecken hat Bjørn den Vorschlag gemacht, eine Konfiguration bestehend aus den folgenden Komponenten zu verwenden:
* MikroTik RB411AH (Routerboard)
* Wistron DCMA-82 (WLAN-Karte)
* 5GHz Parabol-Spiegel (36 dBi)
Allerdings ist die Anschaffung der benötigten Hardware mit einem nicht unerheblichen Kostenaufwand verbunden. Daher bittet Bjørn um Unterstützung durch Spenden, damit einige Backbone-Knoten angeschafft und aufgebaut werden können und dadurch schnell eine HAMNET-Infrastruktur zu schaffen, welche die Digipeaterstandorte unseres Distrikts vernetzt.

Am Nachmittag wurde im Tagungsraum ein kleines HAMNET mit mehreren Stationen aufgebaut, das die Linux- und Windows-Laptops der Teilnehmer miteinander verband und als „Anwendungsbeispiel“ das Life-Videobild einer Netzwerk-Kamera an sie verteilte. Das Verbinden unseres µHAMNET im Tagungsraum mit dem übrigen HAMNET via Internet-Tunnel haben wir zeitlich aber nicht mehr schaffen können. Es könnte aber im Sommer kommenden Jahres ein nochmaliges HAMNET-Treffen geben, zu dem alle an HAMNET interessierten OM's eingeladen sind und bei dem ein µHAMNET im Freien aufgebaut, und mit einem Tunnel via Internet am übrigen HAMNET angeschlossen wird. "HAMNET in Mecklenburg-Vorpommern" wurde auf den Weg gebracht und zur Kommunikation der Beteiligten wurde eine Mailingliste vereinbart, welche einen Tag später von Bjørn eingerichtet wurde, so dass die bisherige umständliche E-Mail -Verteilerliste entfällt. Damit sollen alle am HAMNET interessierten OM's des Distriktes über das weitere geplante Vorgehen informiert und über Lösungen diskutiert werden können. Zum Abonnieren der Mailinglist sind Informationen auf folgender URL abrufbar: http://de.ampr.org/mailman/listinfo/hamnet_v/
Weitere Informationen zu HAMNET (auch in MV) findet man unter folgender URL:
http://www.hamnet-dl.de/

Fragen zu diesem Thema beantwortet Bjørn aber auch gern persönlich via DL7RAY(at)t-online.de.

73, mri xmas es hny de Bjørn, DL7RAY & SysOp DB0HRO & ARIR Distrikt V 

            3.         Neues Mecklenburg-Vorpommern-Diplom - eine Vorinformation

 

Nach einer 16 jährigen Laufzeit des MVP-Diploms gibt der Deutsche Amateur-Radio-Club e.V., Distrikt Mecklenburg-Vorpommern, dieses Diplom ab 1. Januar 2011 in einer neuen Gestaltung und zu neuen Bedingungen an alle lizenzierten Funkamateure und SWLs für Verbindungen nach dem 27.10.1990 heraus. Für dieses Diplom sind alle QSO-Bestätigungen von Amateurfunkstationen aus dem DARC- Distrikt Mecklenburg-Vorpommern mit V-DOK, mit den VFDB-DOKs Z87 und Z89, mit den S-DOKs „DVV“, "MCM", „MVP“, „SOP“, „YLV“ sowie Sonderstationen mit Kurzzeit-S-DOKs gültig.  

Das Diplom wird in 4 Stufen herausgegeben:

DL- und europäische Stationen müssen auf KW für das

MVP-Grunddiplom    :           25 Punkte,     für die Diplom Stufe 1         :           50   Punkte,

Diplom Stufe 2           :           75   Punkte und für die Diplom Stufe 3        :           100 Punkte erreichen.

Für DX-Stationen auf Kurzwelle und für UKW-Stationen gilt eine ähnliche Stufung, beginnend mit 10 Punkten. Besondere Eintragungen z.B. für ausschließlich genutzte Sendearten und / oder Bänder sind möglich. Die MVP-Diplome werden auf Wunsch elektronisch als PDF-File oder auf 210 g/m²-Karton gedruckt verschickt. Mit der Stufe 3 kann die MVP-Plakette gegen eine zusätzliche Gebühr erworben werden.

QSO-Wertung:

Alle Bänder und Sendearten einschließlich Umsetzer und Satelliten sind zulässig. Jede Station mit V- oder Z-DOK zählt einmal 1 Punkt, Stationen mit S-DOK zählen 2 Punkte.

Diplomantrag:

Zum Beantragen der MVP-Diplome sind 3 Variaten vorgesehen:

  1. Online über unsere Distriktshomepage
  2. über das DARC Contest Log (DCL) und
  3. via als traditioneller GCR-Liste auf Papier.

Elektronisch generierte und als E-Mail verschickte MVP-Diplome sind kostenlos.

Für gedruckte MVP-Grunddiplome sind als Gebühr 5,- Euro und 2,- Euro je Sticker vorgesehen.

Soweit die Vorinformation. Die gestalterischen Arbeiten am Diplom und an den Stickern sind im Gange, der Diplomausschuss des Klubs ist informiert. Weitere Informationen folgen.

 

            4.         einige Ergebnisse der DARC-Distriktversammlun

Am 20./21. November fand die jüngste DARC-Mitgliederversammlung in Nürnberg statt.

Im Tagungsordnungspunkt „Ehrungen“ wurde OM Dr. Walter Schlick, DL3OAP einstimmig zum Ehrenmitglied des DARC e.V. ernannt. OM Schlick war mit einer kurzen Unterbrechung fast 15 Jahre im DARC-Vorstand tätig, zuletzt als Vorsitzender. Er hat in dieser Zeit die CETEKOM-Studie veranlasst, die im Rahmen der BEMV-Erklärung (sogenannte Selbsterklärung) modulations-

spezifische Grenzwerte einführte und diese als HSM-Grenzwerte Eingang in die entsprechenden Normen fanden. Ebenso hat er 1997 bei der Novellierung der AFuG und AfuV sowie bei der Verfügung 306/97 die schlimmsten Konsequenzen für die Funkamateure verhindert.

Weitere Ehrungen wurden u.a. dem ehemaligen DARC-Vorsitzenden Jochen Hindrichs, DL9KCX, und den ehemaligen Distriktvorsitzenden Horst Szyza, DJ9FC und Steffen Becker, DC1TBS, zuteil. Unter „personelle Veränderungen“ erklärte DARC-Vorstandsmitglied Dr. Jürgen Sturhahn, DL8LE, seinen Rücktritt zum 31.12.2010. Im Vorstandsblog auf der DARC-Webseite www.darc.de/mitglieder/vorstand/blog geht OM Sturhahn ausführlich auf seine Rücktrittsgründe ein. Ebenso wurde bekannt, dass die Mitarbeit von YL Christine Hildebrandt, DO1JUR, im Dienste des DARC e.V. in gegenseitigem bestem Einvernehmen endet. YL Hildebrandt war mit allen rechtlichen Fragen rund um den Amateurfunk und dem Vereinsrecht betraut. Im Tagungsordnungspunkt „Anträge“ wurde bekannt, dass nur 40% aller Funkamateure bislang eine Selbsterklärung abgegeben haben. Eine genauere Information zur Mitgliederversammlung ist in der cq-DL 01/2011 S. 70 – 71 nachzulesen.  

            5.         Lobbyarbeit des DARC in Sachen Herzschrittmachergrenzwerte

Im Entwurf der DIN VDE0848 Teil 3-1 vom Juni 1999 wurden Sicherheitsabstandsberechnungen für aktive Körperhilfen (HSM-Grenzwerte) eingeführt. Inzwischen ist allein auf Grund der Batterielebenszeit kaum anzunehmen, dass noch Implantate aus dieser Zeit von Patienten genutzt werden müssen. Daher haben u.a. im Februar 2010 Vertreter des DARC anlässlich einer Anhörung

zur Wiesbeck-Studie auch das Thema Herzschrittmachergrenzwerte zur Sprache gebracht. Der zuständige Referatsleiter der BnetzA, Herr Josef Opitz, hielt die Anfrage jedoch für verfrüht, da bislang keine verlässlichen Angaben über nicht mehr implantierte Herzschrittmacher dieser alten Bauform gäbe. Fazit der Rundspruchredaktion: Vielleicht ist zukünftig entsprechend dem Motto

„steter Tropfen höhlt den Stein“ für Funkamateure eine dem derzeitigen technischen Stand der Herzschrittmacher angepasste HSM-Verordnung zu erwarten!!  

            6.         DX-News und Porto-Infos

            6.1       DX-News

-Höhepunkt des DX-Geschehens im Januar 2011 wird die DX-Expedition nach Spratly Islands vom 6.1.-1.2.2011 werden. 35 OM`s werden in 3 Camps rund um die Uhr in allen Mode`s QRV sein. QSL gehen via N2OO.
-9L1BXU Sierra Leone – Step, G7BXU ist vom 19.12.-7.1.QRV,QSL via Homecall

-T88RX Palau -Tack, JE1RXJ wird vom 22.1.-26.1. in CW und SSB aktiv sein. QSL via Homecall.

-CE9 Antarktis-PA3EXX undVE3LYC sind vom 7.1.-22.1.2011 auf Wollaston Island (SA-031) und Diego Ramirez Island (SA 097) QRV. Die Termine sind aber wetterabhängig. QSL via VE3LYC direkt oder Büro. Es gibt auch ein Onlinelog.

            6.2       neues Briefporto für Auslandspost

Ab 1. Januar 2011 fasst die Deutsche Post das bisher unterschiedliche Briefporto für Europa und DX zu einem einheitlichen zusammen. So kostet ein einfacher 20-Gramm-Brief dann unabhängig vom Bestimmungsland 75 Cent. 

Für die Post nach Europa erhöht sich somit das Porto um 5 Cent, für den DX-Brief ist es eine beachtliche Reduzierung.


            7.         Weihnachtsgrüße der Rundspruchredaktion 

Die Rundspruchredaktion bedankt sich bei allen Einsendern, die mit ihren interessanten Beiträgen eigentlich das Wesen und den Inhalt des Rundspruchs ausmachen. Ohne diese wöchentliche Zuarbeit würde es den Rundspruch nicht geben können, dafür nochmals herzlichen Dank an alle beteiligten OM's und YL's. Wir hoffen auch im nächsten Jahr auf weiterhin reichliche Informationen aus dem Distrikt und unserem Verband, die uns auf diesem Wege durch Eure Beiträge erreichen.

Allen Zuhörern und Zuhörerinnen ein besinnliches und schönes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und auf ein Wiederhören im Januar 2011.

Das war der Mecklenburg-Vorpommern-Rundspruch für den Dezember 2010. Die Redaktion besorgten diesmal Thomas, DD5ZT und Günter, DL5CX. (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ). Sprecher war Günter, DL5CX. Karsten, DG0KA, spielt den Rundspruch auf unserer Internet-Seite www.amateurfunk-mvp.de  ein.Für diesen Rundspruch kam Zuarbeiten von folgenden Einsendern:

DL9GFB, DL3KWF, DL5CO, DL7RAY, DG0KW

Des Weiteren enthielt er Informationen aus der CQ-DL, dem Internet und dem Deutschlandrundspruch. Zuarbeiten zum nächsten Rundspruch an Thomas, DD5ZT, via E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Wir melden uns wieder am Sonntag, den 16.01.2011, um 09:00 Uhr Ortszeit auf 3620 kHz und über die angeschlossenen FM-Relais und Echolink-Gateways.